Battlefield 1 - Zweiter Custom-Spielmodus »Line of Sight« jetzt spielbar

Mit »Line of Sight« (Sichtkontakt) bekommt Battlefield 1 nach »Fog of War« seinen zweiten Custom-Game-Mode. Er ist ab sofort verfügbar und gibt dem Späher mehr Durchschlagskraft.

von Tobias Ritter,
01.12.2016 09:05 Uhr

Battlefield 1 - Video: Gameplay, Infos und Kritik zum neuen Hardcore-Modus 4:59 Battlefield 1 - Video: Gameplay, Infos und Kritik zum neuen Hardcore-Modus

Battlefield 1 hat diese Woche einen neuen Custom-Game-Mode namens »Line of Sight« bekommen. Das Ganze ist eine Abwandlung des bekannten Rush-Spielprinzips. Die größte Änderung besteht darin, dass nur die Klassen Sanitäter und Späher gespielt werden können.

Eine weitere Anpassung betrifft dann auch die Späher-Klasse: Ihr Patronenschaden verdoppelt sich, so dass sie im Kampf noch tödlicher sind. An den Sanitätern gibt es hingegen keine Änderungen - Spieler müssen hier lediglich noch besser abwägen, wie und an wen sie ihre Health-Packs verteilen.

Anfang November gab es übrigens schon einmal einen neuen Custom-Spielmodus: Fog of War.

Battlefield 1 ist seit dem 21. Oktober 2016 unter anderem für den PC verfügbar. Zuletzt gab es Hinweise darauf, dass der Weihnachtsfrieden von 1914 im Mehrspieler-Modus Anwendung finden wird. Außerdem strebt Electronic Arts einen größeren E-Sport-Fokus an.

Dice hat's noch drauf: Battlefield 1 im Test auf GameStar.de

Battlefield 1 Herbst-Update - Keine Bugs mehr in Battlefield? 17:12 Battlefield 1 Herbst-Update - Keine Bugs mehr in Battlefield?

Battlefield 1 - Screenshots ansehen


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen