Battlefield 5 - Chat-Filter zensiert Kritikpunkte wie "DLC" oder "Lag"

Der Schimpfwortfilter von Battlefield 5 entfernt in der Beta gängige Begrifflichkeiten und lässt Beleidigungen teilweise stehen. Dice verspricht Besserung.

von Martin Dietrich,
10.09.2018 12:44 Uhr

Battlefield 5 kämpft derzeit noch mit einigen Fehlern. So funktioniert der Chat-Filter nicht richtig und entfernt eigentlich unproblematische Begriffe.Battlefield 5 kämpft derzeit noch mit einigen Fehlern. So funktioniert der Chat-Filter nicht richtig und entfernt eigentlich unproblematische Begriffe.

Normalerweise sind die Chats von Multiplayer-Shootern kein Ort von Glückseligkeit. Auch in der aktuell laufenden Beta von Battlefield 5 wäre das sicherlich der Fall, wenn ein Chat-Filter nicht die gröbsten Beleidigungen und toxischen Kommentare entfernen würde. Oder besser gesagt sollte, denn momentan funktioniert die automatische Moderation im Nachrichtenfenster nicht richtig.

Wie Hunderte Kommentare auf Reddit und Videos von Streamern nahelegen, steckt der Filter noch voller Ungereimtheiten. So werden kurioserweise Wörter wie »DLC« und »Lag« zensiert. Wer sich also im Chat über Verbindungsprobleme im Spiel oder die DLC-Politik beschweren möchte, muss kreative Umschreibungen finden. Ebenfalls befremdlich: »White Man« streicht der Filter, »Brown Man« oder »Asian Man« sind allerdings erlaubt.

Plus-Report: Bugs in Battlefield - Zum Battlefail verdammt?

Auch die zu EA gehörende Marke Titanfall hat der Filter auf dem Kieker. Tippt man den Namen des Sci-Fi-Shooters ein, stehen nur mehrere Sternchen im Chat. Bei einigen wirklichen Schimpfwörtern ist der Filter aber zu großzügig und lässt sie passieren. Kurz gesagt, was im Chat zensiert wird und was nicht, ist alles andere als logisch oder nachvollziehbar.

Battlefield 5 - Preview-Video: So verändert sich der Shooter in der Beta 8:35 Battlefield 5 - Preview-Video: So verändert sich der Shooter in der Beta

Fehler bekannt, Verbesserungen in Arbeit

Im offiziellem Forum meldete sich bereits der Community Manager Jeff Braddock zu Wort. Es handelt sich tatsächlich um einen Bug, an dem bereits gearbeitet werde.

"Wir haben einige Beschwerden gehört, dass der Filter Wörter blockiert, die nicht unter vulgäre Beleidigungen fallen beziehungsweise nicht geblockt werden sollten, wie 'DLC' usw., und einige Wörter nicht blockiert werden, die es eigentlich sollen (selbstverständlich werde ich keine Beispiele dieser Art nennen). Es ist ein Work-in-Progress-Feature und mithilfe des Feedbacks werden wir die Empfindlichkeit des Filters optimieren und die Verwendung weiter verbessern, ohne relevante Konversationen zu zensieren. Eine gesunde Diskussion treibt unsere Spiele voran und wir würden das niemals verhindern wollen. "

Bis zum Release am 20. November 2018 haben die Entwickler noch Zeit, an derlei Baustellen zu werkeln. Zur Veröffentlichung von Battlefield 5 wird es acht Maps in vier verschiedenen Regionen geben. Dann ist auch der Battle-Royale-Modus Firestorm für 64 Spielern verfügbar. Alle Infos dazu findet ihr in unserer Übersicht.

Battlefield 5: Firestorm - Battle Royale mit 64 Spielern, Fahrzeugen & größter Map der Reihe

Battlefield 5 - Screenshots ansehen

Battlefield 5 - 6-Minuten-Trailer mit Infos zu Battle-Royale, Singleplayer & Seasons 6:28 Battlefield 5 - 6-Minuten-Trailer mit Infos zu Battle-Royale, Singleplayer & Seasons


Kommentare(210)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen