Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Battletech - XCOM mit Mechs

Als spannendes Rundentaktik-Spiel hatten wir Battletech bereits auf dem Schirm, jetzt konnten wir uns erstmals davon überzeugen, dass auch die Kampagne einiges zu bieten haben könnte.

von Maurice Weber,
15.11.2017 17:00 Uhr

Wir konnten erstmals die Kampagne von Battletech spielen.Wir konnten erstmals die Kampagne von Battletech spielen.

Ob jetzt XCOM mit Mechs oder Mechwarrior als Rundentaktik - egal, wie wir Battletech beschreiben, es klingt immer nach einer großartigen Idee! Und tatsächlich haben uns die anspruchsvollen taktischen Roboterschlachten bei unseren ersten Anspielterminen gut gefallen. Nun zeigte uns Battletech-Erfinder Jordan Weisman erstmals die Kampagne.

Zwischen Story und Söldnertum

Zu der Story müssen wir zuerst wissen: Wir können komplett auf sie pfeifen! Denn wir schlagen uns im Battletech-Universum als Söldner durch und entscheiden selbst, welche Aufträge wir annehmen. Wenn uns also Lady Kamea Arano anheuern will, ihr rechtmäßiges Reich von ihrem diktatorischen Onkel zurückzuerobern, dann können wir diesem Ruf folgen - wir können die Dame aber auch getrost ignorieren. Vielleicht gibt's anderswo ja lukrativere Aufträge?

Eine der schön gezeichneten Zwischensequenzen: Lady Kamea Arano will unsere Hilfe im Kampf gegen ihren tyrannischen Onkel.Eine der schön gezeichneten Zwischensequenzen: Lady Kamea Arano will unsere Hilfe im Kampf gegen ihren tyrannischen Onkel.

Weisman betont, dass die Kampagne keinen festen Endpunkt hat. Solange wir weiterspielen und unsere Söldnertruppe immer weiter aufrüsten wollen, können wir das tun. Dann läuft nebenher sogar Lady Aranos Krieg weiter - nur eben erfolglos, weil wir ihr nicht unter die Arme greifen. Lassen wir uns aber auf die Handlung ein, belohnt uns das Spiel mit schicken gezeichneten Zwischensequenzen und besonderen Story-Missionen.

Mehr Taktik dank Story

Einen dieser Einsätze durften wir selbst anspielen. Während wir in den bisherigen Preview-Versionen nur Skirmish-Deathmatches absolvieren durften, gab's diesmal konkrete Missionsziele zu erfüllen. Nichts allzu Ausgefallenes, aber trotzdem ist so noch mehr Strategie erforderlich: Wir sollen zwei Feindbasen einäschern, die von dicken Turmbatterien geschützt werden. Es empfiehlt sich also, erst deren Generator lahmzulegen.

In unserer Story-Mission müssen wir zwei solcher Stellungen knacken.In unserer Story-Mission müssen wir zwei solcher Stellungen knacken.

Wir stoßen dabei vielleicht etwas zu forsch vor, düsen per Jetpack auf einen Felsvorsprung und nehmen von dort aus das Gebäude unter Feuer. Ergebnis: Wir kriegen es schnell klein, sind die Türme los, setzten uns dabei aber auch dem Gegenbeschuss der Feindmechs aus und opfern einen unserer eigenen Jungs. Was in der Kampagne fatal sein kann - denn dabei können wir sowohl den Piloten als auch seinen Robo und dessen teure Bewaffnung dauerhaft verlieren. Ein schwerer Verlust und ein starker Anreiz, cleverer zu spielen als wir!

So geht Mech-Taktik: Vorschau zum Battletech-Gameplay

Battletech macht als Mech-Rundentaktikspiel weiter einen richtig vielversprechenden Eindruck! Nur eine nervige Länge zwischendurch mussten wir ertragen. Haben wir die Zielbauten zerstört, müssen wir zurück zum Ausgangspunkt stampfen - aber einer unserer Mechs durfte wegen eines beschädigten Beins nur noch im Schneckentempo watscheln. Also mussten wir acht ereignislose Runden ohne Feindkontakt Schritt für Schritt zurückschlurfen. Weisman versichert uns aber, dass das Team dieses Problem auf dem Schirm hat. Eine Lösung könne etwa sein, dass Story-Events schon ausgelöst werden, wenn nur rein Mech statt unseres gesamten Teams den Zielort erreicht. Besagtes Event in diesem Fall übrigens: Unser Auftraggeber fällt uns in den Rücken und will unsere Mechs abgreifen! Die Mission spielte sich damit angenehm wendunsgreich.

Battletech - Demo-Gameplay aus einer Pre-Alpha-Version 23:00 Battletech - Demo-Gameplay aus einer Pre-Alpha-Version

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen