Battlefield 2042: Cheat-Hersteller gibt auf, weil das Spiel zu schlecht läuft

Ein Cheat-Hersteller stellt seine Arbeit an Battlefield 2042 wegen sinkender Spielerzahlen und schlechter Performance ein.

von Tillmann Bier,
13.01.2022 12:07 Uhr

Der Werdegang von Battlefield 2042 gibt für viele Fans der Reihe wenig Grund zur Freude: Nach dem desaströsen Start konnten die Entwickler auch mit einigen Patches nicht die Gunst der Spieler zurückgewinnen. Negative Reviews und niedrige Spielerzahlen sprechen Bände.

So werden inzwischen etwa auf Steam Battlefield 1 und Battlefield 5 teilweise mehr gespielt als der neueste Teil der Serie. Battlefield 2042 hätte sicher nicht noch mehr schlechte Nachrichten gebraucht, denn unser Shooter-Experte Dimi ist davon überzeugt, dass nur der baldige Start der ersten Season den Shooter retten kann.

Falls die Infos zu Season 1 stimmen, wird das der Todesstoß für BF2042   391     25

Battlefield 2042

Falls die Infos zu Season 1 stimmen, wird das der Todesstoß für BF2042

Warum ein Cheat-Hersteller Battlefield 2042 aufgibt

Aber der Branchen-Insider Tom Henderson berichtet nun, dass sogar ein Cheat-Hersteller seine Arbeit an Battlefield 2042 eingestellt habe, weil es sich schlichtweg nicht lohne:

Der Cheat-Hersteller möchte für Battlefield 2042 keine Cheats mehr in seinem Store anbieten, und gibt zwei Gründe für seine Entscheidung an:

  • Die weiterhin bestehenden Performance-Probleme beeinträchtigen die Funktion des Cheats
  • Da das Spiel stirbt, lohnt sich die Entwicklung von Cheats offenbar nicht mehr für die wenigen Nutzer
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Auch wenn der Absprung eines Cheat-Herstellers dem Multiplayer-Shooter sicher nicht schadet, ist es natürlich ein weiteres schlechtes Zeichen für Battlefield 2042, wenn sich die sonst so lukrative Entwicklung von Cheats für das Spiel nicht mehr lohnt.

Cheats - Warum wir sie lieben, hassen und vermissen   34     23

Plus-Folge 86

Cheats - Warum wir sie lieben, hassen und vermissen

Darüber, wie Cheats abseits kompetitiver Multiplayer-Spiele zur Spielekultur gehörten, und wie sich Spiele-Entwickler heute gegen Cheater wehren, berichten Natalie, Dimi und Micha im GameStar-Podcast.

zu den Kommentaren (86)

Kommentare(86)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.