Black Mesa Definitive Edition: Half-Life-Remake wird nochmal hübscher

Black Mesa bekommt bald eine Definitive Edition, die grafisch nochmal hübscher ausfällt. Zahlen müsst ihr dafür nicht: Sie erscheint als Update.

von Mathias Dietrich,
01.11.2020 07:59 Uhr

Das Half-Life-Remake Black Mesa überarbeitet seine älteren Level erneut. Das Half-Life-Remake Black Mesa überarbeitet seine älteren Level erneut.

Das Half-Life-Remake Black Mesa könnt ihr bereits seit Dezember 2019 inklusive der lang verzögerten Xen-Kapitel durchspielen. Anfang 2020 folgte der Release von Version 1.0. Doch die Arbeiten sind noch lange nicht eingestellt: Einige Level des Remakes werden jetzt noch einmal einem Remake unterzogen.

Kein Wunder: Immerhin begann das Projekt einst als Mod im Jahr 2012. Entsprechend haben einige der bereits anfänglich integrierten Level bereits einige Jahre auf dem Buckel. Die will man jetzt mit den Erkenntnissen, die man bei der Entwicklung von Xen erlangte, noch einmal aufpolieren.

Black Mesa im Test: Überzeugt das Half-Life-Remake?   333     14

Mehr zum Thema

Black Mesa im Test: Überzeugt das Half-Life-Remake?

Änderungen der Definitive Edition

Was genau die nun angekündigte Definitive Edition besser machen will, erklären die Entwickler von Crowbar Collective in einem neuen Blogeintrag, in dem sie auch die vollständigen Patchnotes veröffentlichen. Die verbesserte Grafik könnt ihr allerdings nicht nur auf einigen Bildern bestaunen, sondern auch direkt im Spiel selbst: Eine Beta der Änderungen gibt es bereits jetzt.

Mehr Atmosphäre dank Beleuchtung

Die grafischen Verbesserungen demonstriert das Team nicht nur mit Bildern, sondern auch einigen Gifs. Während man die Beleuchtung einiger Innenräume verbessert hat, konzentrierte sich der Entwickler stark auf die Außenareale der Erde. Die Änderungen werden euch in den folgenden sieben Leveln auffallen:

  • Power Up
  • On A Rail
  • We've Got Hostiles
  • Questionable Ethics
  • Surface Tension
  • Forget About Freeman!
  • Interloper

Bei den ersten beiden überarbeitete das Studio zudem das Gameplay ein wenig. In Power Up müsst ihr euch nun durch eine finstere Fabrik kämpfen, um die Lichter wieder anzuschalten und die Tram zu aktivieren. Hier kommt jetzt ein neues dynamisches Beleuchtungssystem zum Einsatz. On A Rail soll euch nun hingegen euer Ziel - ein Raketensilo - viel eindringlicher präsentieren. Zudem änderte man auch hier die Beleuchtung etwas, um euch durch das Level zu leiten.

Black Mesa Definitive Edition - Screenshots ansehen

So spielt ihr die Beta

  • Ihr müsst Black Mesa auf Steam besitzen
  • Klickt mit Rechts auf den Eintrag in eurer Steam-Bibliothek
  • Geht in den Reiter »Betas«
  • Im Dropdown-Menü wählt ihr »public-beta« aus
  • Steam läd das Update jetzt herunter

Neben den grafischen Verbesserungen hat das Team zudem den Workshop Support von Black Mesa noch einmal ausgebaut. Unter anderem werden jetzt Skripte, Choreografie und Partikel unterstützt. Auch können Mods jetzt Schaden und Gesundheitswerte des Spielers ändern.

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.