Call of Duty: Modern Warfare 4 - Artwork schürt Gerüchte, stellt sich aber als Fake heraus

Ein aufgetauchtes Bild soll Call of Duty: Modern Warfare 4 für 2019 bestätigen. Dabei handelt es sich allerdings um einen Fake.

von Stefan Köhler,
18.03.2019 16:12 Uhr

Fans spekulieren fleißig, in welchem Universum Call of Duty 2019 spielen wird. Die Erwartungshaltung gibt allerdings Fakes eine Bühne.Fans spekulieren fleißig, in welchem Universum Call of Duty 2019 spielen wird. Die Erwartungshaltung gibt allerdings Fakes eine Bühne.

Call of Duty: Black Ops 4 hat so langsam seine Halbwertszeit überschritten und die CoD-Community schaut bereits erwartungsvoll auf den nächsten Teil, der in etwa einem halben Jahr erscheint. Das bedeutet aber auch, dass Fake-Leaks zu Call of Duty 2019 Hochkonjunktur haben.

Am vergangenen Wochenende machte nun ein angebliches Bild von Call of Duty: Modern Warfare 4 auf Social-Media-Plattformen wie Twitter und Reddit die Runde. Das Bild soll offensichtlich ein Poster mit Artwork und Namen des Shooters zeigen.

Lange dauerte es aber nicht, bis die Wahrheit ans Licht kam: Per Bildsuche fand sich relativ schnell das Original-Artwork, das absolut nichts mit Call of Duty zu tun hat.

Münchner Illustrator beklaut

Nicht selten werden bei Fakes Bilder von unbeteiligten Designern und Concept Artists unerlaubt genommen und mit Logos versehen. So auch in diesem Fall: Das Original-Artwork stammt vom Münchner Illustrator René Aigner, dessen Bilder auf ArtStation und Facebook zu finden sind.

Aigner arbeitet durchaus mit Videospiel-Entwicklern zusammen - beispielsweise mit den Norwegern Grimnir am sehr hübsch gezeichneten Adventure The Frostrune. Beim Soldaten-Artwork gibt es aber keinen Bezug zu einem konkreten Spiel, die laut Aigner "wirklich schnell entstandene Illustration" veröffentlichte er im November 2018 via Facebook.

Wir geben zu: Das sieht schon sehr nach Modern Warfare aus, schließlich dürften viele Fans beim Namen der Shooter-Reihe die erste Mission bei Nacht und Regen auf einem mit Atomwaffen beladenen Tanker vor dem inneren Auge haben. Und Infinity Ward könnte gerade durchaus an Modern Warfare 4 arbeiten. Aber nein, das Bild zeigt nicht das 2019 erscheinende Call of Duty, wie auch immer es heißen mag.

Handfeste Details gibt es zu Call of Duty 2019 trotzdem schon: Activision hat offiziell bestätigt, dass nach dem Battle-Royale-Abstecher bei Black Ops 4 die klassische Story-Kampagne in diesem Jahr zurückkehrt. Außerdem hat das Alterseinstufungssystem PEGI ein Remaster von Modern Warfare 2 geleakt.

Call of Duty Historie - Die Serie in Bildern ansehen


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen