Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Call of Duty: Modern Warfare spielt sich wunderbar bodenständig

Fazit der Redaktion

Dimitry Halley
@dimi_halley

»Bodenständigkeit« gehört nicht unbedingt zu den Eigenschaften der Kategorie »Sexy«, mit denen ich mich auf einem Dating-Portal anmelden würde. Aber im Fall von Call of Duty: Modern Warfare sorgt der trockene Begriff bei mir für sehr viel Freude. Denn die Gefechte spielen sich im Multiplayer bisher genau so, wie ich es mir von einem Modern Warfare wünsche: flott, aber glaubhaft.

Call of Duty kann in puncto Anspruch natürlich nicht mit einem Insurgency oder Squad konkurrieren. Will es auch nicht. Stattdessen setzt das Spiel auf einsteigerfreundliche Illusion - und das ist nicht negativ gemeint: Ich bekomme das Gefühl, ein moderner Spec-Ops-Soldat zu sein, obwohl ich eigentlich an ziemlich kurzweiligen Schießereien teilnehme. Die Waffen fühlen sich griffig an, eine FAMAS tut, was ich von ihr erwarte. Doch Gunfight bleibt in erster Linie Spaß.

Taktische Überlegungen spielen trotzdem eine Rolle: Gerade weil ich nur einen Team-Kollegen habe, bringen fixe Absprachen ungemein viel. Ich verschanze mich auf einer Empore, lege mein Gewehr an, während der Buddy die Gegner aus der Reserve lockt. Klingt simpel, aber genau solche taktischen Spielereien fehlen in Call of Duty oft. Auch wenn Modern Warfare spielmechanisch das Rad genauso wenig neu erfinden mag wie all die anderen CoDs der letzten Jahre, machen mich die bisherigen Anspiel-Eindrücke dennoch neugierig, was Infinity Ward dieses Jahr so auffährt. Ab dem 1. August wissen wir mehr.

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen