70.000 Bans in CoD Warzone: »Wir haben null Toleranz für Cheater«

Gegen Warzones Cheater-Problem greift Infinity Ward jetzt hart durch. Im Battle Royale von Call of Duty: Modern Warfare wurden bereits tausende Hacker gesperrt.

von Stephanie Schlottag,
14.04.2020 13:15 Uhr

Das wohl größte Problem von Call of Duty: Warzone sind derzeit die vielen Cheater. Nicht nur Spieler und bekannte Streamer sehen das so, auch Infinity Ward verschreibt sich mit einer »Null-Toleranz«-Politik ganz dem Kampf gegen die Hacker. Laut einem Tweet wurden seit dem Release des Battle Royale mehr als 70.000 Bans ausgesprochen:

Ende März waren es noch 50.000 gesperrte Accounts in Warzone, innerhalb von nur zwei Wochen kamen also mindestens 20.000 Bestrafungen dazu. Wie angekündigt verfolgt Infinity Ward eine transparente Anti-Cheater-Politik und will nun regelmäßig bekanntgeben, wie viele Hacker in Warzone gebannt werden. Wie die Reaktionen unter dem Tweet zeigen, kommt das durchaus gut bei den Fans an.

Sie loben den offenen Umgang des Entwicklers und auch die schiere Anzahl der Bans. Laut der offiziellen Vorgehensweise wird jeder Hack-Versuch mit permanenter Account-Sperre bestraft. Zeitlich befristete Strafen werden nur für weniger schwere Verstöße wie Unsportlichkeit ausgesprochen. Da kein IP-Ban erfolgt, äußern allerdings viele Spieler die Sorge, dass Cheater sich einfach wieder neu anmelden.

Könnten Cheater der Tod von Warzone sein?

Wie schwerwiegend viele Spieler das Problem einschätzen, wird beispielsweise auf Reddit klar. »Ich befürchte, das [Cheaten] wird das Spiel killen, wenn Activision und Infinity Ward es nicht angehen« - schreibt User RonnieVanucci.

Andere geben ihm recht, besonders Xbox-Spieler fühlen sich benachteiligt - im Gegensatz zu PS4-Spielern können sie Crossplay mit dem PC nämlich nicht deaktivieren. Besonders auf Aim Bots und Wallhacks treffen viele Spieler regelmäßig.

Warzone-Spieler wollen ein besseres Report-Tool   101     0

Mehr zum Thema

Warzone-Spieler wollen ein besseres Report-Tool

Im Tweet betonte Infinity Ward erneut, dass sie an einer Verbesserung ihres Report-Systems arbeiten. Spieler fordern schon von Anfang an ein simples Tool für Ingame-Meldungen. Bisher fehlt die Möglichkeit, einen Cheater mittels Button direkt aus dem Spiel oder Zuschauer-Modus heraus zu melden. Konkrete Informationen zu neuen Maßnahmen sollen in Kürze folgen.

Die derzeit aktuellsten Informationen, mit welchen Techniken und Methoden Cheater aus Warzone entfernt werden sollen, findet ihr im Entwickler-Blog von Activision.

Eure Meinung interessiert uns! Habt ihr selber auch nervige Erfahrungen mit Cheatern in Warzone gemacht? Würdet ihr ein direktes Report-Tool als hilfreich empfinden? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen