Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

CoD: Black Ops 4 - FPS-Lock aufgehoben, erster PC-Patch gegen Abstürze diese Woche

Direkt nach Release erhält Call of Duty: Black Ops 4 die ersten kleineren Updates. Außerdem erklären Treyarch und Beenox, an welchen Bugfixes sie aktuell arbeiten.

von Stefan Köhler,
15.10.2018 08:00 Uhr

CoD: Black Ops 4 hat bereits die ersten kleinen Updates erhalten, ein größerer PC-Patch folgt in der Woche nach Release.CoD: Black Ops 4 hat bereits die ersten kleinen Updates erhalten, ein größerer PC-Patch folgt in der Woche nach Release.

Während Käufer das Launch-Wochenende von Call of Duty: Black Ops 4 zum Spielen genutzt haben, waren die Entwickler Treyarch und Beenox fleißig damit beschäftigt, die ersten Startschwierigkeiten auszumerzen. Via Reddit wurden die ersten paar Patch Notes veröffentlicht, die ihr zum Nachlesen gesammelt auf der zweiten Seite dieser Meldung findet.

Neben allgemeinen Bugfixes - wie nicht gezählter Fortschritt bei Challenges - werden auch die Wiedereinstiegspunkte im Domination-Modus (Herrschaft) angepasst. Ein besonders fieser Bug, der uns beim Launch-Stream von Black Ops 4 fast den Sieg gekostet hätte, wurde ebenfalls gefixt: Trauma Kits sollen im Blackout-Modus nun in 100 Prozent der Fälle funktionieren und den Charakter garantiert hochheilen.

Call of Duty: Black Ops 4 - Bilder aus den Story-Cutscenes ansehen

PC-Verbesserungen kommen, FPS-Sperre aufgehoben

PC-Spielern, die in den ersten Tagen nach Release mit Abstürzen zu kämpfen hatten, will man Mut machen: Die Probleme habe das PC-Entwicklerteam bei Beenox auf dem Schirm und man arbeite daran, die Absturzursachen zu finden und zu patchen. Das erste größere PC-Update soll noch in dieser Woche erscheinen. Außerdem sollten sich Geforce-Besitzer einen Beta-Treiber von Nvidia herunterladen, der das Einfrieren im Intro beheben soll.

Ein Versprechen konnte man immerhin schon in die Tat umsetzen: Die Framerate-Bremse von maximal 120 Bildern pro Sekunde im Blackout-Modus wurde aufgehoben. Wer also einen wirklich schnellen Rechner und einen Monitor mit einer sehr hohen Bildwiederholrate besitzt, kann seine Technik im Blackout-Modus nun maximal ausreizen.

Damit es nicht nur grafisch, sondern auch spielerisch im Blackout-Modus klappt, empfehlen wir unsere Guides. Im Video-Guide haben wir 10 Tipps für mehr Erfolg in Blackout, alternativ findet ihr unser Waffenranking mit allen Schusswaffen in Black Ops 4.

Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast 9:50 Call of Duty: Black Ops 4 - Testvideo: Multiplayer-Hit statt Solo-Bombast

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen