CoD Season 4: Ein Dataminer will das neue Start-Datum aufgedeckt haben

Ein Dataminer hat angeblich das neue Releasedatum für Season 4 von Call of Duty: Modern Warfare und Warzone entdeckt. Schon in wenigen Tagen soll es losgehen.

von Stephanie Schlottag,
07.06.2020 13:01 Uhr

In Season 4 von CoD: Modern Warfare wird Captain Price wohl als Operator spielbar. In Season 4 von CoD: Modern Warfare wird Captain Price wohl als Operator spielbar.

Geht es schon in wenigen Tagen weiter in CoD: Modern Warfare und Warzone? Das behauptet jetzt zumindest ein Dataminer. Er will herausgefunden haben: Das neue Releasedatum ist der 10. Juni 2020.

Angeblich hat er diese Information im Code von Modern Warfare entdeckt. Offiziell ist immer noch nicht bekannt, wann die verschobene Season 4 startet. Was ist dran an dem Gerücht?

Was den Leak glaubwürdig macht

Das Datum passt

Der Dataminer GeekyPastimes hat die entsprechenden Codezeilen auf Twitter veröffentlicht. Sie sind in Unix Epoch verfasst und können in Daten übersetzt werden, zum Beispiel mit diesem Tool.

Wie GeekyPastimes erklärt, wurde das Ende der Challenges von Season 3 angeblich vom 2. Juni auf den 10. Juni UTC geändert - in den USA entspricht das Dienstag, dem 9. Juni. Dienstage waren bislang immer die Wochentage, an denen die entsprechenden Updates aufgespielt wurden. Der Start wäre somit um genau eine Woche nach hinten verschoben.

Season 4 ist bereits fertig

Die neue Season stand schon in den Startlöchern, als sich Infinity Ward dazu entschied, sie zu verschieben. Wir wissen schon einiges darüber, was uns erwartet: Zum Beispiel wird Franchise-Veteran Captain Price endlich spielbar.

CoD Modern Warfare: Alle Inhalte von Season 4   35     2

Mehr zum Thema

CoD Modern Warfare: Alle Inhalte von Season 4

Da alle Inhalte schon fertiggestellt waren, könnte Season 4 auch sehr kurzfristig starten.

Es bleiben Fragezeichen

Grundsätzlich solltet ihr die angebliche Information natürlich mit Vorsicht genießen, denn offiziell bestätigt ist noch nichts. Season 4 wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. GeekyPastimes ist kein Insider, sondern hat sich die Informationen via Datamining beschafft - also indem er den Quellcode des Spiels nach Hinweisen durchsucht.

Außerdem ist sehr gut möglich, dass sich die CoD-Macher noch gar nicht final entschieden haben, wann es losgeht. Da sich die aktuelle Lage rund um die BlackLivesMatter-Bewegung ständig ändern kann, wird wahrscheinlich auch der Start von Season 4 daran angepasst. Das könnte auch das bisherige Schweigen zum neuen Releasetermin erklären.

Hintergrund der Verschiebung: BlackLivesMatter

Derzeit kommt es vor allem in den USA, aber auch im Rest der Welt zu vielen Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Auslöser war der Tod des Schwarzen George Floyd, der in Folge einer brutalen Festnahme verstarb.

CoD will härter gegen Ingame-Rassismus vorgehen   0     6

Mehr zum Thema

CoD will härter gegen Ingame-Rassismus vorgehen

Infinity Ward sind bei weitem nicht die einzigen, die sich solidarisch zur BlackLivesMatter-Bewegung zeigen. Auch viele geplante Spiele-Events wurden verschoben - wir haben eine Übersicht der Erklärungen von EA, Sony und Co für euch erstellt. Auch wir von GameStar gaben ein entsprechendes Statement für Vielfalt und Toleranz ab.

Keine Kommentarfunktion?

Aufgrund der sensiblen Hintergründe des Themas und des damit verbundenen hohen Moderationsaufwands haben wir uns entschlossen, die Kommentare in einem Sammel-Thread im Forum zu bündeln. GameStar positioniert sich solidarisch zur #BlackLivesMatter-Bewegung und toleriert keinerlei Diskriminierung. Und wir bedanken uns herzlich bei allen, die sich in unseren Communitys für ein respektvolles Miteinander einsetzen. Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen. Passt auf euch auf.

Hier findet ihr unseren Foren-Thread zum Thema BlackLivesMatter.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen