CoD Warzone: Hartnäckiger Map-Glitch ist wieder zurück

Ein altbekannter Bug hat auf neue Art und Weise wieder seinen Weg in Call of Duty: Warzone gefunden.

von Mathias Dietrich,
08.11.2020 07:26 Uhr

Spieler in Call of Duty Warzone gehen wieder auf Bug-Jagd. Spieler in Call of Duty Warzone gehen wieder auf Bug-Jagd.

Call of Duty: Warzone wird öfter von Fehlern heimgesucht, mit dem Spieler unter die Karte gelangen und somit einen unfairen Vorteil erlangen. Nachdem Entwickler Infinity Ward entsprechende Probleme in der Vergangenheit schon mehrmals beseitigte, taucht der Bug nun in neuer Form wieder auf.

Wie sieht der Fehler aus?

Seit einigen Tagen berichten die Spieler auf Reddit davon, den Exploit wieder in Aktion gesehen zu haben und posten Beweisvideos. Ein Clip zeigt, wie sich ein Spieler im letzten Ring aufhält, in diesem allerdings keinen Gegner mehr finden kann. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass der letzte Feind es wieder unter die Map geschafft hat.

Link zum Reddit-Inhalt

In den Kommentaren erklären die Nutzer den Hintergrund des Fehlers: Aktuell gibt es eine bestimmte Stelle, an der ihr einfach so durch die Map glitchen könnt. Das kann sogar zufällig, ohne Wissen über den Bug, passieren.

Auch der Streamer EthanStellar erlebte etwas ähnliches. Zwar gelangte er nicht durch die komplette Karte, aber immerhin in eine der abgeworfenen Versorgungskisten. Das Resultat ist jedoch das selbe:

Link zum Twitter-Inhalt

Wieso genau ist das ein Problem?

Wer in Call of Duty: Warzone durch die Map glitcht, hat nicht etwa ein Problem, sondern eine ganze Menge Vorteile. Denn die Spieler unter der Karte lassen sich von den unverbuggten Teilnehmern nicht treffen und sind absolut unerreichbar.

Umgekehrt ist das allerdings nicht der Fall: Wer in der Map feststeckt, kann nach wie vor die anderen Nutzer sehen und auf sie schießen. Zudem wird er nicht von dem tödlichen Gas beeinflusst, das das Spielfeld nach und nach immer weiter eingrenzt.

Deswegen versuchen viele Cheater immer wieder Wege zu finden, um diesen Exploit ohne die Hilfe illegitimer Third-Party-Software auszulösen. Ganz zum Leidwesen aller anderen Teilnehmer.

Derartige Fehler sind nicht neu

Bereits Mitte 2020 deaktivierte der Entwickler die Helikopter im Battle Royale, weil es möglich war, mit diesen unter die Map zu gelangen. Dieses Problem wurde mittlerweile jedoch bereits behoben.

Im Oktober 2020 tauchte ein ähnlicher Map-Glitch auf und einige Exploiter fanden ein Loch in der U-Bahn von Verdansk, das ihnen den gleichen unfairen Vorteil verschaffte. Außerdem gab es ein ähnliches Problem im Zusammenhang mit den Stim-Packs.

Wie geht es mit Warzone eigentlich weiter? Inzwischen ist endlich bekannt, wie die neuen Inhalte von CoD Cold War ins Battle Royale integriert werden. Ab dem 13. November, also dem Launch-Tag von Cold War, gibt es neue Inhalte für Warzone, zum Beispiel neue Operators. Sämtliche neuen Cold-War-Waffen könnt ihr dann ab dem 10. Dezember nutzen.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.