Cyberpunk 2077: Neue Gameplay-Details dank Alterseinstufung, keine Ingame-Käufe

Neben der Alterseinstufung verrät das US-Ratingboard ESRB jede Menge neue Gameplay-Details zu Cyberpunk 2077 rund um Gewalt, Sex und mehr. Die Info zu den Ingame-Käufen ist aber irreführend.

von Elena Schulz,
06.05.2020 15:16 Uhr

Das Entertainment Software Rating Board liefert neue Gameplay-Details zu Cyberpunk 2077. Das Entertainment Software Rating Board liefert neue Gameplay-Details zu Cyberpunk 2077.

CD Projekts kommendes Rollenspiel Cyberpunk 2077 hat vom Entertainment Software Rating Board (ESRB) eine US-Altersfreigabe von »Mature 17+« erhalten, was einer Einstufung »ab 18 Jahren« hierzulande entspricht. Schon vor kurzem war eine brasilianische Alterseinstufung aufgetaucht, die düstere und erwachsene Themen andeutet.

Im Eintrag verstecken sich aber noch haufenweise neue Gameplay-Details rund um Sex, Gewalt und mehr, die wir hier für euch aufdröseln. Wie der Entwickler uns gegenüber klarstellt, ist die Angabe im Rating Board zu Ingame-Käufen allerdings irreführend - Cyberpunk 2077 werde auch weiterhin keine Mikrotransaktionen erhalten.

Update vom 6. Mai um 13:55 Uhr: Wir haben das Statement des Entwicklers bezüglich der Ingame-Käufe und eine Erklärung dazu ergänzt, warum sie im Rating Board angegeben werden, obwohl es keine Mikrotransaktionen gibt.

Alle neuen Gameplay-Infos zu Cyberpunk 2077

  • Gewalt: Ihr könnt Gegner über Nahkampfwaffen wie verbesserte Körperteile oder Stichwaffen erstechen und in manchen Fällen auch Körperteile abtrennen. Während der schnellen Kämpfe sind Schmerzensschreie hörbar. Außerdem kommt es zu Explosionen oder blutigen Splatter-Effekten.
  • In der Spielwelt könnt ihr teilweise Leichen finden, an denen offene Wunden samt Organen sichtbar sind. Zudem ist von einer konkreten Mission der Rede, »in der wir einem Charakter helfen, indem wir Nägel in Hände und Füße schlagen, was von Schreien und Blut begleitet wird«. Hoffen wir mal, dass wir denjenigen nicht auch noch ans Kreuz nageln sollen.
  • Sex/Nacktheit: Bei der Charakteranpassung seht ihr unterschiedliche Größen und Kombinationen von primären und sekundären Geschlechtsteilen, sowie das Gesäß eurer Figur. Im Spiel habt ihr die Möglichkeit, Sex zu haben - sowohl mit anderen wichtigen Figuren, als auch Prostituierten.
  • Der Sex findet aus der First-Person-Perspektive statt und zeigt nackte Figuren, die ihre Positionen wechseln und dabei stöhnen. Alles wird nicht gezeigt, allerdings könnt ihr in manchen Szenen explizite »Stoß-Animationen« oder die Bewegung des Kopfes eines Charakters Richtung Schritt des Partners beobachten.
  • Auch Drogen und etwas härtere Sprache/Flüche finden sich im Spiel.

Alle Infos zu Cyberpunk 2077: Release, Gameplay, Multiplayer & mehr   167     15

Mehr zum Thema

Alle Infos zu Cyberpunk 2077: Release, Gameplay, Multiplayer & mehr

Ingame-Käufe? Was es mit der Angabe des ESRB auf sich hat

Für PC, PS4 und Xbox One werden Ingame-Käufe angegeben. Diese Information ist CD Projekt zufolge allerdings so nicht korrekt, beziehungsweise irreführend. Der Entwickler stellt uns gegenüber klar:

"Cyberpunk 2077 wird keine Micropayments und anderen Ingame-Bezahlangebote haben. Haben wir immer gesagt und wird auch so bleiben. Man zahlt genau einmal für dieses Spiel - wenn man es kauft. "

Die Angabe kommt daher, dass das Rating Board auch DLCs als Ingame-Käufe begreift, weil man für sie das Hauptspiel besitzen muss. Wie schon The Witcher 3 soll auch Cyberpunk 2077 Erweiterungen bekommen. Bereits in der Vergangenheit wurden Mikrotransaktionen aber ausgeschlossen. Trotz der ESRB-Angabe wird es im Rollenspiel deshalb definitiv keine Ingame-Käufe abseits der Addons geben.

Bei The Witcher 3 gab es diese Regelung seitens des ESRB übrigens noch nicht, weshalb die Alterseinstufung hier trotz Erweiterungen ohne Nennung von »Ingame-Käufen« erfolgte.

Cyberpunk 2077 im September? »Schaffen sie nicht!« - Jahresvorschau 2020 deutscher Entwickler PLUS 26:47 Cyberpunk 2077 im September? »Schaffen sie nicht!« - Jahresvorschau 2020 deutscher Entwickler

Der Release von Cyberpunk 2077 soll am 17. September 2020 für PC, PS4 und Xbox One erfolgen. Mehr zum Gameplay und auch Story und Entscheidungen, sowie der deutschen Sprachausgabe lest ihr in unserer umfangreichen Preview bei GameStar Plus:

Cyberpunk 2077 auf Deutsch: Alle Infos aus der Gamescom Demo   57     11

Mehr zum Thema

Cyberpunk 2077 auf Deutsch: Alle Infos aus der Gamescom Demo

Im Open-World-Rollenspiel steuert ihr den Söldner (oder die Söldnerin) V, der sich mit Aufträgen in der Cyberpunk-Metropole Night City durchschlägt. Im Juni wird es mit »Night City Wire« ein neues Event zu Cyberpunk 2077 geben. Dort könnten euch noch weitere bisher unbekannte Infos, sowie neues Gameplay erwarten.

Seid ihr bei Cyberpunk 2077 schon auf den neusten Stand, interessiert euch aber für The Witcher 3, lohnt sich ein Blick auf unsere Witcher-Wochen: Über zwei Wochen hinweg haben wir versteckte Details und bisher unbekannte Infos zum Rollenspiel-Meisterwerk gesammelt und für euch auf einer interaktiven Karte entdeckbar gemacht.

zu den Kommentaren (142)

Kommentare(142)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen