Cyberpunk 2077: Neues Gameplay & die wichtigsten Infos aus dem dritten Night City Wire

PC-Systemanforderungen, Gameplay-Trailer zu Cyberpunk 2077 & Infos zur Open World, den Gangs und mehr. Wir fassen alles aus Night City Wire Nr. 3 zusammen.

von Elena Schulz,
21.09.2020 14:58 Uhr

Cyberpunk 2077: Night City Wire 3 - Die komplette Episode mit massig Spiel-Szenen 22:07 Cyberpunk 2077: Night City Wire 3 - Die komplette Episode mit massig Spiel-Szenen

Auch bei Night City Wire Nr. 3 am 18. September gab es neues Gameplay, Screenshots und Infos zu Cyberpunk 2077. Wir binden euch oben das komplette Video ein und fassen hier alle neuen Details zum Rollenspiel rund um Open World, PC-Systemanforderungen und mehr für euch zusammen.

Gameplay & Infos: Alles zum dritten Night City Wire

Die PC-Systemvoraussetzungen von Cyberpunk 2077

Die wichtigste Info aus dem Entwicklerstream kam erst am Ende des dritten Night City Wire. CD Projekt Red hat die offiziellen Systemanforderungen zu Cyberpunk auf dem PC enthüllt. Unsere Hardware-Redaktion liefert noch eine tiefgehenden Technikanalyse rund um Raytracing und 4K.

Minimale Systemanforderungen

  • Prozessor: Intel Core i5-3570K oder AMD FX-8310
  • DirectX: 12
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 780 oder AMD Radeon HD 7970
  • Festplatte: 70 GB, SSD empfohlen

Empfohlene Systemanforderungen

  • Prozessor: Intel Core i7-4790 oder AMD Ryzen 3 3200G
  • DirectX: 12
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 1060 oder AMD Radeon R9 Fury
  • Festplatte: 70 GB, SSD empfohlen

Die Cyberpunk-Metropole: So entstand Night City

Cyberpunk 2077 zeigt im Trailer, wie euer Urlaub in Night City aussieht 2:55 Cyberpunk 2077 zeigt im Trailer, wie euer Urlaub in Night City aussieht

In unserem großen Übersichts-Artikel zum Open-World-Schauplatz lest ihr alles Wichtige zu Night City. Level Designer Miles Tost hat jetzt aber nochmal im Detail erklärt, wie CD Projekt Red beim Bau der Spielwelt vorgegangen ist.

Als Vorbild für Spielwelt diente die Pen&Paper-Vorlage, sodass die Entwickler nicht bei null anfangen mussten. Allerdings setzten sie sich mit einer besonders lebendigen und glaubwürdigen Open World ambitionierte Ziele:

  • Sechs Distrikte: Die einzelnen Areale unterscheiden sich stark, was Architektur, Bewohner, Funktion für die Stadt und mehr angeht.
  • Trotzdem eine Stadt: Night City soll sich sich wie ein großes Ganzes anfühlen. Für Wiedererkennbarkeit sorgen auch Straßennamen als verblüffendes Detail. Darüber hinaus wurde übrigens sogar der Müll per Hand platziert.
  • Komplexer als The Witcher 3: Die Entwicklung gestaltete sich aufwändiger, weil die Welt in die Höhe wächst. Die Vertikalität spielt beim Erkunden eine große Rolle: Ihr blickt nicht wie bei The Witcher 3 in die Ferne, sondern entdeckt kleine Abschnitte und versteckte Abkürzungen für sich, die dann irgendwann ein Gesamtbild ergeben.
  • Die Metropole soll organisch wirken: die beeindruckenden Megabuildings wachsen zum Beispiel auf Säulen in die Breite und Höhe, während unter ihnen ganz andere Gebäude und Lebensrealitäten Platz finden.

Wie das im fertigen Spiel aussieht, zeigen euch auch nochmal die neuen Screenshots mit Schwerpunkt auf der Open World:

Cyberpunk 2077 - Screenshots ansehen

Als reales Vorbild diente übrigens das Örtchen Morro Bay an der Küste Kaliforniens. Ihr könnt im Flight Simulator 2020 sogar einen Abstecher dorthin machen:

Flight Simulator: Besucht das reale Night City   19     3

Mehr zum Thema

Flight Simulator: Besucht das reale Night City

Die Gangs von Night City

Auch die Gangs als Verbrecher-Fraktionen von Night City wurden über einen Trailer und neue Bilder der Mitglieder noch einmal genauer vorgestellt. Jede Gruppe kontrolliert einen eigenen Distrikt und steht für bestimmte Werte, Cyberware oder Kleidungstile.

Cyberpunk 2077 - Bilder zu den Gangs von Night City ansehen

Die Vodoo Boys sind zum Beispiel erfahrene Netrunner und die aus der Gameplay-Demo bekannte Maelstrom-Gang pumpt ihre Körper mit Cyberware voll, bis die Mitglieder fast zu irren Cyberpsychos mutieren. Die Gangster der Stadt sind aber auch spielerisch relevant:

  • Begegnungen: Ihr trefft beim Erkunden und in Quests auf die Gruppen und solltet ihre Merkmale kennen. Held/Heldin V kann übrigens nicht beitreten, weil Söldner von jedem angeheuert werden können und dementsprechend wenig vertrauenswürdig sind.
  • Aufträge: Ihr erhaltet Missionen von den einzelnen Fraktionen und steigt dadurch im Ansehen bei ihnen.
  • Ausrüstung: Es gibt Waffen, Items, Kleidung und sogar Fahrzeuge im Look der einzelnen Gangs, die V im Spiel erhalten kann. Ihr könnt dann immerhin so tun, als wärt ihr ein Teil der Clique.

Cyberpunk 2077: Mit den Gangs von Night City ist nicht zu spaßen 4:46 Cyberpunk 2077: Mit den Gangs von Night City ist nicht zu spaßen

Mehr über den Untergrund von Night City erfahrt ihr auch in unserem Special zu den Gangs:

Ihr könnt den Gangs in Cyberpunk nicht beitreten, solltet sie aber kennen   122     6

Mehr zum Thema

Ihr könnt den Gangs in Cyberpunk nicht beitreten, solltet sie aber kennen

Das waren die wichtigsten Neuigkeiten aus dem aktuellen Night City Wire rund um Cyberpunk. Wollt ihr die Infos aus der letzten Episode nachlesen, geht es hier zum Artikel rund um Lebenspfade und mehr. Unsere große Übersicht verrät euch zudem alles zu Release, Gameplay, Multiplayer und mehr von Cyberpunk 2077.

Und wollt ihr riiiichtig ins Detail gehen, empfehlen wir die wohl längste Titelstory der GameStar-Geschichte, in der Micha seine Erfahrungen vom Anspiel-Event für GameStar Plus aufarbeitet.

zu den Kommentaren (63)

Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.