Dark Souls 3: Wird dank Mod zur Pokémon-Alternative

Pocket Souls krempelt das Gameplay von Dark Souls gewaltig um. Statt mit Schwert und Schild in den Kampf zu ziehen, schickt ihr Monster los!

von Mathias Dietrich,
20.09.2020 08:27 Uhr

Los Pikachu! Donnerschock! Los Pikachu! Donnerschock!

Wenn man an Crossover denkt, dann dürfte Dark Souls x Pokémon wohl eine der letzten Kombinationen sein, die einem einfallen. Dennoch gibt es genau das jetzt als Overhaul-Mod für Dark Souls 3: In Pocket Souls fangt ihr die grotesken Kreaturen der düsteren Welt und setzt sie im Kampf ein.

Komm und schnapp sie dir!

Die Abyssal Flasks werden so zum Pokéball-Ersatz und erlauben es euch, die zahlreichen Monster zu fangen und diesen gar neue Fähigkeiten beizubringen. Mit Tränken heilt ihr sie und wenn ihr eure eigene Energie opfert, wird euer Team stärker.

Der Umfang: Wie auch in Pokémon müsst ihr zu Beginn ein Startermonster wählen. Das wird durch eure Charakterklasse bestimmt. Insgesamt gibt es 56 Kreaturen, die ihr fangen könnt. Je stärker die sind, umso höher muss euer Trainerlevel sein, um sie zu zähmen. Das erhöht ihr wiederum durch den Tausch von Tokens, die ihr im Spielverlauf erhaltet.

Wenn ihr Pokémon kennt, dann werden euch viele Spielmechaniken bekannt vorkommen. Das Lagerfeuer wird so zum Beispiel zu eurem PC, an dem ihr euer Team verwaltet und Monster zu fangen wird einfacher, je weniger Lebenspunkte sie haben. Doch es ändert sich noch mehr: Es gibt auch zahlreiche neue Waffen, Rüstungen, Gegenstände und selbst Bosskämpfe.

5 coole Pokémon-Alternativen für den PC   40     1

Mehr zum Thema

5 coole Pokémon-Alternativen für den PC

So nutzt ihr die Mod

Die Installation der Mod gestaltet sich als äußerst simpel: Ihr müsst einfach nur sämtliche Dateien in euren Dark-Souls-3-Ordner entpacken und das Spiel danach starten. Damit die Mod funktioniert, benötigt ihr jedoch die beiden DLCs Ashes of Ariandel und The Ringed City.

Was passiert bei den beiden Spielen?

Nach Dark Souls 3 hat dessen Entwickler FromSoftware Sekiro veröffentlicht, das euch in das feudale Japan schickt. Derzeit arbeitet er zudem an The Elden Ring, um das derzeit jedoch großes Schweigen herrscht. Was wir bisher zu dem Spiel wissen, haben wir 2019 zu dessen Ankündigung zusammengetragen.

Pokémon bekommt auf der Nintendo Switch bald mit der »Crown Tundra« seinen zweiten DLC. Die Serie an sich würde zudem ganz anders aussehen, hätte es nicht eine Reihe von Übersetzungsfehlern gegeben.

Pokémon-Serie - Die 11 wildesten Übersetzungs-Fails und ihre Erklärung   34     3

Mehr zum Thema

Pokémon-Serie - Die 11 wildesten Übersetzungs-Fails und ihre Erklärung

Obwohl Pokémon selbst nach wie vor Nintendo-exklusiv ist, gibt es mit Temtem mittlerweile eine Alternative für PC-Spieler. Wir erklären euch, wie sich das von seinem Vorbild unterscheidet, und ob es sich lohnt.

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.