Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4

Dark Souls: Remastered - Komm, schöner Tod

Mit rundum verbesserter Technik kehrt das erste Dark Souls zurück. Wir haben das Remaster des legendär schweren Action-Rollenspiels von FromSoftware exklusiv angespielt.

von Michael Herold,
03.04.2018 16:00 Uhr

Die Leuchtfeuer von Dark Souls brennen wieder.Die Leuchtfeuer von Dark Souls brennen wieder.

Ein Besuch in der Heimat ist immer wie eine Reise in die Vergangenheit. Man kehrt nach Jahren an einen Ort zurück, den man mal wie seine Westentasche kannte. Man erinnert sich an jede Ecke, jeden Winkel und jedes Geheimnis von früher. Und dennoch ist alles ein wenig anders, als es die Erinnerungen behaupten. Und manches ist sogar neu.

Genauso ging es uns, als wir vor Kurzem in die Welt von Dark Souls zurückkehrten. Ende März konnten wir nämlich bei Bandai Namco in Frankfurt am Main exklusiv die ersten zwei Gebiete aus Dark Souls: Remastered anspielen. Und nachdem wir bei dieser Gelegenheit auch gleich die ersten beiden Bossgegner der 4K-Neuauflage erledigt haben, können wir euch eines schon jetzt versichern: Wir alle werden wieder tausend Tode sterben.

Dark Souls: Remastered - Preview-Video zur 4K-Neuauflage PLUS 3:33 Dark Souls: Remastered - Preview-Video zur 4K-Neuauflage

Das Souls-Gefühl

Dark Souls schickt uns in eine Welt voller Monster, Drachen, Dämonen und bockschweren Endgegnern.Wir sind kein strahlender Held,wir sind ein jämmerlicher auferstandener Toter und sollen die beiden Glocken der Erweckung läuten, um mehr über unser eigenes und das Schicksal aller Untoten zu erfahren. Und das war's, mehr Handlung gibt's nicht. Doch das ist nicht das, was uns später so wehtut.

Das Spiel türmt sich vor uns auf wie eines dieser schrecklichen und zugleich faszinierenden Gemälde aus dem späten Mittelalter. Wir wissen gar nicht, wo wir zuerst hinschauen, wo wir zuerst hinreisen sollen. Überall nur Elend und Schrecken. Und trotzdem verlieren wir uns in dieser bizarren, fremdartigen Welt, die uns zugleich seltsam vertraut erscheint. Wir sehen Burgen, geflügelte Bestien und nebelige Wälder - Fantasy-Versatzstücke, die wir hinlänglich kennen.

Welche Inhalte bietet Dark Souls: Remastered?
Die Neuauflage von Dark Souls bietet keine neuen Inhalte (auch keine neuen Waffen, Rüstungen oder Gebiete), sondern exakt dasselbe Paket wie die Prepare to Die Edition aus dem Jahr 2012. Neben dem Hauptspiel ist also auch der »Artorias aus dem Abgrund«-DLC enthalten. Die Erweiterung verlängert die Spielzeit von knapp 60 Stunden noch einmal um weitere fünf bis zehn Stunden und liefert ein im Konsolen-Original nicht enthaltenes Gebiet mit neuen Gegnern, Waffen und Endbossen. Zudem eröffnet der DLC eine PvP-Arena, in der man im Duell-, Deathmatch- oder Team-Deathmatch-Modus gegen andere Spieler antreten kann.

Blicken wir in die Ferne können wir bereits künftige Spielgebiete erkennen. Auf dem Glockenturm im Hintergrund findet etwa später ein Bosskampf statt.Blicken wir in die Ferne können wir bereits künftige Spielgebiete erkennen. Auf dem Glockenturm im Hintergrund findet etwa später ein Bosskampf statt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen