Von Diablo-Verkaufszahlen überrascht - Blizzard: »Wir fragten uns, ob das wirklich stimmen kann«

Sie rechneten mit 100.000 bis 400.000 verkauften Exemplaren - vom weltweiten Erfolg des ersten Diablo wurden seine Macher dann jedoch komplett überrumpelt.

von Peter Bathge,
14.03.2019 16:45 Uhr

Die Verkaufszahlen von Diablo überraschten Entwickler Blizzard. Die Verkaufszahlen von Diablo überraschten Entwickler Blizzard.

Mittlerweile arbeitet Blizzard an Diablo 4 - aber angefangen hat diese weltweit bekannte Serie mal ganz klein. Die Verkaufszahlen des allerersten Action-Rollenspiels um den Höllenfürsten überraschten seine Entwickler komplett: Im Interview mit GameStar sprechen die Diablo-Macher über ihre bescheidenen Erwartungen.

Essay: Blizzard hat Angst vor dem Diablo-4-Release - aus gutem Grund

»Wir dachten, dass wir vielleicht die Kosten wieder reinholen und eine Fortsetzung machen können, wäre das nicht cool? Womöglich verkaufen wir eines Tages 100.000 Exemplare!«, erinnert sich David Brevik. Der Mitgründer von Blizzard North (damals noch unter dem Namen Condor) war leidlich erfolgreicher Geschäftsführer des Diablo-Studios. Sein Kollege Max Schaefer spricht von angepassten Verkaufserwartungen im Lauf der Zeit, man rechnete damit, »dass es vielleicht 400.000 Stück sein würden«.

Die ganze Geschichte: Making of Diablo
Exklusiv bei GameStar Plus gibt's den großen Hintergrund-Report zum wegweisenden Loot-Häcksler aus dem Hause Blizzard. Im ersten Teil blicken wir auf die Entstehungsgeschichte der Monsterhatz zurück. Deren Erfinder David Brevik plant nämlich ein rundenbasiertes Spiel - und muss vom Echtzeit-Ablauf erst überzeugt werden. Und selbst die legendäre Tristram-Gitarrenmusik ist ein Zufallsprodukt, das nur entsteht, weil der Komponist beharrlich nervt.

Im zweiten Teil berichten wir von der turbulenten Endphase: Geldsorgen, ausgeschlagene Millionenchancen und die fast verpasste Geburt einer Tochter. Außerdem versammeln wir David Brevik, Max und Erich Schaefer sowie Bill Roper zum Vierer-Interview und sprechen über alte Zeiten.

Making of Diablo - Teil 1: Der Klick, der alles veränderte
Making of Diablo - Teil 2: Ein Höllentrip für die Entwickler

Doch dann der Paukenschlag: Diablo verkauft sich im Jahr 1997 über eine Million Mal, bis 2000 sind es doppelt so viel. Dabei gestaltet sich die Entwicklung problematisch, sie dauert knapp zwei Jahre statt den geplanten zwölf Monaten. Außerdem verpasst Blizzard das wichtige Weihnachtsgeschäft 1996, der Release erfolgt erst zum Jahreswechsel. Schaefer dazu: »Wir lernten eine Lektion: Du musst mit deinem Produkt nichts überstürzen, nur um Weihnachten zu schaffen.«

Mit verantwortlich für den Erfolg ist kluges Marketing: Microsoft verteilt im Oktober 1996 über eine Million CDs mit Spiele-Demos für Windows 95 - dank einer Kooperation mit Blizzard ist auch eine Anspielversion von Diablo drauf. Zwei Levels lassen sich ausprobieren, es gibt massenhaft Feedback der Spieler - und Blizzard freut sich über das Anwachsen des Diablo-Hypes vor Release.

Und trotzdem kommt der Verkaufserfolg des Spiels überraschend für die Entwickler. »Der größte Schock war für mich, wie gut das Spiel ankam. Es ist heute noch schwer zu begreifen, wie viel Glück wir hatten, dass alles so gelaufen ist«, meint David Brevik.

Heute Abend im Livestream: GameStar spielt Diablo!
Michael Graf, Holger Harth und Peter Bathge spielen heute zwischen 19 und 21 Uhr im GameStar-Plus-Livestream die Gog.com-Version von Diablo. Während wir auf unserem Twitch-Kanal MAX Monster metzeln und vom Butcher niedergemetzelt werden, beantworten wir eure Fragen zu GameStar Plus.

Erich Schaefer, der Bruder von Max Schaefer und Mitgründer von Condor war besonders baff darüber, wie viele Spieler Diablo außerhalb der USA ansprach: »Wir waren auf einmal in Korea erfolgreich und niemand wusste so recht, warum. Wir fragten uns, ob die Zahlen wirklich stimmen können.«

Auch in Deutschland mausert sich das düstere Action-Rollespiel zum Hit - nicht ganz zufällig ist Diablo 4 eines der meisterwarteten Spiele der GameStar-Community.

Mehr zu Blizzards zeitlosem Klassiker Diablo erfahrt ihr im Hall-of-Fame-Video. PLUS 4:46 Mehr zu Blizzards zeitlosem Klassiker Diablo erfahrt ihr im Hall-of-Fame-Video.


Kommentare(154)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen