Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GameStars 2019

Seite 2: Die besten MMORPGs 2019/2020 für PC

Eve Online

Entwickler: CCP Games
Release-Datum: 6. Mai 2003
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 84
Aktuellste Erweiterung: Invasion (28. Mai 2019)

Was ist Eve Online?

Eve Online ist ein Weltraum-MMO mit einem komplexen Wirtschaftssystem. Ihr könnt Kriege führen, Handel treiben und zusehen, wie in einer einzigen Schlacht mit über 2.600 Spielern Schiffe im Wert von hunderttausenden Euro Sachschaden zertrümmern.

Eve Online sieht mit seinen Online-Schlachten bombastisch aus. Wer viele Raumschiffe will, muss zunächst aber Wirtschaft treiben. Eve Online sieht mit seinen Online-Schlachten bombastisch aus. Wer viele Raumschiffe will, muss zunächst aber Wirtschaft treiben.

Das zeichnet Eve Online aus

  • Komplexes Wirtschaftssystem
  • Spieler schreiben ihre eigenen Geschichten
  • Riesige Weltraumschlachten
  • Politik wird von Spielern gesteuert
  • Viele zu tun: Kämpfe, Handel, Erkundung, Bergbau und mehr
  • Lebt von seiner Community

Für wen eignet sich Eve: Online?

Eve: Online spricht eine ganze Reihe von Spielergruppen an. Erkundet ihr gerne das Weltall? Schlüpft ihr gerne in andere Rollen und wollt die Politik einer Galaxie steuern? Oder begeistert ihr euch für komplexe und dynamische Wirtschaftssysteme? Habt ihr mindestens eine der Fragen mit ja beantwortet, könnte euch Eve: Online gefallen.

Eve: Online in 2019

Am 28. Mai 2019 erschien mit Invasion die 25. Erweiterung. Die dreht sich um die Invasion der Triglavian - eine Fraktion, die im Mai 2018 mit dem Addon Into the Abyss eingeführt wurde. Außerdem fügt Invasion Inhalte wie beispielsweise neue Triglavian Tech II Battleships hinzu. Auch das Kriegserklärungssystem wurde überarbeitet.

Am 26. Juni startete als Teil des Events eine Überraschunginvasion. Vorher eigentlich friedliche NPCs wurden plötzlich aggressiv und griffen die Basen der Spieler an. Die mussten sich nicht nur einer Übermacht stellen, sondern auch auf im Spiel typische Hilfsmittel wie Spione oder Sabotage verzichten.

Kurioserweise bekriegen sich die NPC-Fraktionen mittlerweile sogar untereinander. Es wurden bereits riesige Schlachten von den Spielern und sogar den Entwicklern übersehen.

>>> Faszination Eve Online - Teil 1: Galaxie der Geschichten (Plus-Report)

EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan 3:07 EVE Online: Invasion - Der Trailer zur Erweiterung ist ein Genuss für jeden Science-Fiction-Fan

So geht es 2020 in Eve Online weiter

Noch im Winter, also wahrscheinlich Anfang 2020, folgt laut Entwickler die zweite Runde des großen Invasions-Events mit neuen Inhalten wie einer Triglavian Dreadnought und frischem PvE-Content. In Zukunft soll man auch auf Seiten der Invasoren kämpfen können.

Zusätzlich versprechen die Entwickler die Updates »The Rapid Fire« und »Kicking Castles«, sowie teilbare Lesezeichen und HyperNet-Relay-Features für diesen Winter. Ferner ist von optischen Verbesserungen wie neuen Effekten, UI-Optimierungen und mehr die Rede.

Alle wichtigen Details zu den Neuerungen liefert der offizielle Trailer zu den Updates:

Final Fantasy 14

Entwickler: Square Enix
Release-Datum: 30. September 2010
Plattform: PC, PS3, PS4
GameStar-Wertung: 84
Aktuellste Erweiterung: Shadowbringers (2. Juli 2019)

Was ist Final Fantasy 14?

Mit Final Fantasy 14 hat Square Enix seinen JRPG-Klassiker zu einem MMORPG gemacht. Das Spiel zeichnet sich durch eine magische und fantasievolle Welt aus, die mit für Serienveteranen vertrauten Figuren und Lebewesen wie Chocobos gefüllt ist.

Die Klasse Rotmagier ist seit Stormblood fester Teil von Final Fantasy 14. Die Klasse Rotmagier ist seit Stormblood fester Teil von Final Fantasy 14.

Das zeichnet Final Fantasy 14 aus

  • Final-Fantasy-Charme als MMORPG
  • Viele bekannte Berufe aus der Reihe
  • Epische Geschichte, die ständig erweitert wird
  • Schicker JRPG-Stil

Für wen eignet sich Final Fantasy 14?

Wenn ihr mit westlichen Rollenspiel nichts anfangen könnt und den Stil von JRPGs bevorzugt, seid ihr bei Final Fantasy 14 genau richtig. Und selbstverständlich auch, wenn ihr bereits ein Fan der Reihe seid.

Final Fantasy 14 in 2019

Am 2. Juli 2019 erschien die dritte Erweiterung Shadowbringers. Shadowbringers setzt die Hauptstory fort und führt das Volk der hasenartigen Viera ein. Neue Jobs wie der Gunbreaker stecken ebenfalls in der Erweiterung. Bei den Fans kommt das Addon gut an. Patch 5.1. setzte zudem die Geschichte um die erste Splitterwelt fort und führte unter anderem eine Kooperation mit NieR ein, die unter anderem einen Raid mitbrachte.

Zusätzlich war eine Art »New Game Plus« teil des Updates, das Spieler zu früheren Momenten zurückkehren lässt, ohne ihr Charakterlevel einzubüßen. Neben einem neuen Trial, einem Dungeon und weiteren kleinen Änderungen, wurde außerdem das Crafting-System überarbeitet.

Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, ob Final Fantasy 14 das richtige Spiel für euch ist, könnt ihr es mit einer kostenlosen Testversion bis Job-Level 35 ausprobieren. Final Fantasy 14 hat übrigens laut Square Enix mittlerweile 18 Millionen registrierten Spieler überschritten.

Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers - Render-Trailer stimmt auf Add-On ein 6:40 Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers - Render-Trailer stimmt auf Add-On ein

So geht es 2020 in Final Fantasy 14 weiter

Voraussichtlich im Februar 2020 folgt der Patch 5.2 für Final Fantasy 14. Das Update trägt den Titel »Echoes of a Fallen Star« und führt neue Szenario-Quests im Rahmen der Shadowbringers-Story ein. Teil des Patches werden außerdem unter anderem neue Quests zum Verbessern eurer Ausrüstung, sowie ein neuer Trial sein, den Spieler auf normal und schwer angehen können.

Mit Eden's Verse kommt auch ein neuer Raid dazu, den es ebenfalls auf normal und schwer zu meistern gilt. Ferner wird es Beast-Tribe-Quests und einen neuen Dungeon geben, der sich mit Freunden oder NPC-Kollegen absolvieren lässt. Geplant ist zudem das Ishgardian-Restoration-Update mit hochleveligen Crafting-Herausforderungen, einem neuen Rang-System und mehr.

Star Wars: The Old Republic

Entwickler: Bioware
Release-Datum: 20. Dezember 2011
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 87
Aktuellste Erweiterung: Onslaught (22. Oktober 2019)

Was ist Star Wars: The Old Republic?

Star Wars: The Old Republic spielt rund 300 Jahre nach den Ereignissen von Star Wars: Knights of the Old Republic. Im Gegensatz zum Singleplayer-Rollenspiel handelt es sich aber um ein waschechtes MMORPG, das Bioware regelmäßig mit Updates und Addons erweitert.

Star Wars: The Old Republic richtet sich sowohl an Fans der Reihe als auch an Freunde von MMORPGs. Star Wars: The Old Republic richtet sich sowohl an Fans der Reihe als auch an Freunde von MMORPGs.

Das zeichnet Star Wars: The Old Republic aus

  • Offizielle Star-Wars-Lizenz
  • Wahl zwischen Galaktischer Republik und Sith-Imperium
  • Bekannte Musikstücke aus den Star-Wars-Filmen
  • Fesselnde Geschichten 3.000 Jahre vor dem Aufstieg von Darth Vader
  • Vollvertonte Dialoge

Für wen eignet sich Star Wars: The Old Republic?

In erster Linie spricht EA mit The Old Republic Star-Wars-Fans an, die schon immer mal Teil des Sci-Fi-Universums sein wollten oder mit Spielen wie Knights of the Old Republic bereits eingetaucht sind und neues Futter wollen.

Star Wars: The Old Republic in 2019

Am 22. Oktober erschien gemeinsam mit Update 6.0 nach rund drei Jahren die neueste Erweiterung Onslaught. Die dreht sich um den Krieg zwischen der Republik und den Sith. Neben dieser neuen Story stecken in Onslaught unter anderem neue Planeten und die Nautolaner als spielbare Rasse. Für die Erweiterung benötigt ihr ein Abo - ob sich das dafür lohnt, klärt unser Test zu Onslaught.

Es folgten weitere Updates mit Anpassungen, Verbesserungen und Bug Fixes. Patch 6.0.2 brachte unter anderem neue Missionen, das Life-Day-Event , den achten Jahrestag des MMOs mit besonderen Belohnungen und den Start der 12. PvP-Season. Auch erste Änderungen am Crafting-System waren mit von der Partie.

>>> Making of Kotor: Der Star-Wars-Messias (Plus-Report)

Star Wars: The Old Republic - SWTOR ist heute ein anderes Spiel 17:38 Star Wars: The Old Republic - SWTOR ist heute ein anderes Spiel

So geht es 2020 in The Old Republic weiter

Laut Entwickler soll Anfang 2020 Update 6.1 folgen, inklusive PTS vorab. Details zum Inhalt gibt es aber noch nicht.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(311)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen