Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die Siedler - Wie es die besten Ideen aus den Vorgängern vereint

Gebäude-Upgrades aus Siedler 5

Nicht nur Straßen lassen sich verbessern - fast alle Gebäude gibt's in mehreren Stufen! Der Ausbau macht Platz für zusätzliche Arbeiter und schaltet außerdem neue Produkte frei. Obendrein verändert sich das Stadtbild mit jedem Level. Frühe Bauten zimmern die Siedler provisorisch aus Baumstämmen. Auf Stufe 2 decken sie ihre Dächer dann mit säuberlich verarbeiteten und bemalten Holzbrettern ab, auf Stufe 3 weichen die wiederum hochwertigen Ziegeln.

Die Wohnhäuser mit blauen Bretterdächern sind noch auf Stufe 2, die Ziegeldächer kommen mit höheren Ausbaulevels.Die Wohnhäuser mit blauen Bretterdächern sind noch auf Stufe 2, die Ziegeldächer kommen mit höheren Ausbaulevels.

Unsere ganze Stadt durchschreitet im Lauf der Partie vier Technologiestufen. Die zweite erreichen wir, indem wir unser erstes Rathaus errichten, danach rüsten wir es mehrfach auf. Jeder Schritt schaltet neue Ausbauten und neue Warenketten frei. Erst ab Stufe 2 sind die Siedler zum Beispiel sesshaft genug, Bauernhöfe zu errichten. Dabei kennt das Siedler-Reboot deutlich mehr Waren als die Originalspiele. Für bessere Straßen müssen wir Steine etwa zu Schotter zermahlen.

Realistischere Städte aus Siedler 6

Gerade in Siedler 3 hatten unsere Kreationen recht wenig mit authentischen Städten zu tun. Siedler 6 war der erste Teil, der sich an glaubwürdigen mittelalterlichen Metropolen versuchte, und das Reboot will das aufgreifen. Unsere Siedlungen sollen sich um einen Stadtkern aus Marktständen und Wohnäusern erstrecken, in dessen Umland die Wirtschaftsgebäude liegen.

Siedlungen wachsen um einen Stadtkern aus Marktplätzen und Wohnhäusern. Siedlungen wachsen um einen Stadtkern aus Marktplätzen und Wohnhäusern.

Erreichen will das neue Siedler das mit seinem neuen Nahrungssystem. Jeder Handwerker verlangt jetzt regelmäßig was zu beißen, sonst legt er die Arbeit nieder. Für die Versorgung sind die Bürger in den Wohnhäusern zuständig: Sie decken sich zuerst auf dem Marktplatz mit Zutaten ein und stellen sich dann daheim an den Berg. Das fertige Gericht bringen sie dann dem nächsten hungrigen Arbeiter in die Handwerksstube. Weil sie für hochwertigere Kreationen mehrere Waren von verschiedenen Marktständen brauchen, empfiehlt es sich, Markt und Wohnhäuser nah beieinander zu errichten.

Aufbauvorarbeiter Ralf Glau: Pionierarbeit mit der Frischhaltefolie (Plus)

Siegbedingungen aus Siedler 7

Gut, es sind nicht die exakt gleichen Siegbedingungen, aber ähnlich wie in Siedler 7 können wir nicht mehr nur als Eroberer gewinnen. Zwar ist militärische Macht weiterhin ein Pfad zum Sieg - und die Schlachten funktionieren ganz ähnlich wie in Siedler 7, wir geben unserem Hauptmann nur ein Ziel vor und die Soldaten kämpfen dann automatisch - aber wir können auch die Herzen des feindlichen Volks gewinnen.

Militär Ganz klassisch können wir gewinnen, indem wir feindliche Gebiete mit Armeen erobern.

Arenakampf Alternativ können wir den Feind auch zu Duellen um seine Territorien herausfordern.

Dazu trainieren wir einen Arena-Champion heran und fordern einen feindlichen Kämpen zum Zweikampf um ein bestimmtes Gebiet heraus. Trägt unser Mann den Sieg davon, laufen die Siedler des Zielgebiets möglicherweise zu uns über! Der Gegner soll aber noch Zeit haben, sein aufmüpfiges Volk wieder zu besänftigen. Wie genau wollen die Entwickler aber noch nicht verraten. Vermutlich hängt es mit den anderen möglichen Siegbedingungen zusammen, die ebenfalls noch unter Verschluss bleiben.

Der Siedler-Erfinder im Interview - "Kein Onlinezwang, kein Pay2Win" 3:29 Der Siedler-Erfinder im Interview - "Kein Onlinezwang, kein Pay2Win"

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen