Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Epic Store vs. Steam - Der große Vergleich: Welcher Online-Shop ist besser?

Epic Store und Steam konkurrieren um Käufer. Aber welcher Shop bietet aktuell die meisten Vorteile? Wir vergleichen.

von Stefan Köhler,
13.02.2019 21:00 Uhr

Angriff auf Steam - Warum der Epic Store die erste echte Konkurrenz für Valve ist (Video) 14:31 Angriff auf Steam - Warum der Epic Store die erste echte Konkurrenz für Valve ist (Video)

Manchmal wiederholt sich die Geschichte. Valve entwickelte Steam vor über 15 Jahren, um die Distribution von Updates, Anti-Cheat-Software und Co., um die populären Online-Shooter Half-Life: Counter-Strike und Team Fortress Classic zu vereinfachen und eine Plattform für alle nötigen Dienste zu schaffen. Zusammen mit dem Store und der Killer-App Half-Life 2, die Steam zwingend voraussetzte, schuf Valve schließlich das Fundament für den mit Abstand erfolgreichsten und meistgenutzten Online-Store für PC-Spiele.

Epic Games entwickelte den Epic Games Launcher wiederum, um eine einheitliche Plattform zur Distribution der eigenen Spiele wie Unreal Tournament, Paragon und der Unreal Engine 4 zu schaffen. Und mit dem unfassbaren Erfolg von Fortnite hatte man 2018 auch endlich die Killer-App, Geld und Nutzerbasis, um aus der Plattform einen vollwertigen Spieleshop zu machen.

Jetzt kämpfen beide Stores - der altgediente Platzhirsch Steam und der frische Konkurrent Epic Store - im Jahr 2019 um die Gunst der PC-Spieler. Trotz der ähnlichen Historie gibt es noch mehr als genug Unterschiede zwischen beiden Plattformen. Wir vergleichen den aktuellen Stand der Stores in der Übersicht.

Was bietet der Spielekatalog?

Jedes Jahr erscheinen tausende Spiele auf Steam, praktisch jede Nische wird bedient.Jedes Jahr erscheinen tausende Spiele auf Steam, praktisch jede Nische wird bedient.

Wenn es um Spiele-Shops geht, ist natürlich ein Feature besonders wichtig: Die Spiele! Was bieten Steam und Epic Store für eine Auswahl?

  • Steam hat die Nase vorne: Mittlerweile sind über 30.000 Spiele erschienen und der Katalog reicht von neuen Releases bis zu Jahrzehnte alten Klassikern zurück. Die Masse unterstreicht auch die Bandbreite an Spielen, die sich auf Steam finden lassen: Action, Strategie, Rollenspiel oder Renn-Simulation? Hat Steam natürlich. JRPGs und japanische Visual Novels? Gibt es in Massen.
  • Auch exotische Nischen: Kriegt man Erotik- und Hentai-Spiele auf Steam? Mittlerweile ja. Ein Echtzeit-Strategiespiel, in dem man Organe wachsen lässt und gegen Insekten verteidigen muss? Wir wissen nicht, wer das spielen will, aber das Spiel gibt es. Machen wir es kurz: Steam bedient praktisch jede Nische.
  • Fast alle Hersteller vertreten: Praktisch jeder Entwickler und Publisher veröffentlicht seine PC-Spiele via Steam, Ausnahmen bilden wenige MMOs mit eigenen Launchern und AAA-Publisher wie Electronic Arts und Activision Blizzard, die auf ihre eigenen Plattformen mit Origin und Battle.net setzen. Ubisoft machte hier bisher noch eine Ausnahme und veröffentlichte parallel auf der eigenen Plattform Uplay und Steam.

Epic setzt auf Exklusivtitel wie Metro: Exodus, die man Steam und Co. abluchsen kann.Epic setzt auf Exklusivtitel wie Metro: Exodus, die man Steam und Co. abluchsen kann.

  • Epic lockt mit Exklusivtiteln: Ubisoft probiert mit The Division 2 erstmals einen Wechsel und veröffentlicht den Loot-Shooter neben Uplay auch im Epic Store und nicht via Steam. Vereinzelte Exklusivtitel und eine äußerst übersichtliche Auswahl sind aktuell die einzige Stärke beim Spieleangebot des Epic Stores. In den meisten Fällen handelt es sich aber nur ein zeitexklusiver Release, via Steam kann später immernoch veröffentlicht werden. Neben Ubisofts The Division 2 gibt es auch Metro: Exodus von Deep Silver vorerst nur via Epic Store, eine aktuelle Liste mit den Exklusivtiteln des Epic Stores findet ihr nach dem Klick auf den Link unterhalb.
  • Klasse statt Masse im Epic Store: Der kuratierte Store bietet Mitte Februar 2019 statt Steams 30.000 Spielen noch nicht einmal 30 Spiele an. Erst in der zweiten Hälfte des Jahres möchte Epic offiziell den Store für mehr Entwickler öffnen, was das überhaupt bedeutet, lässt sich aktuell nicht sagen. Die Flut von Steam wird es aber wohl nicht geben.

Liste aller angekündigten und verfügbaren Exklusivtitel im Epic Store

Wo gibt es kostenlose Spiele?

Alle zwei Wochen bietet Epic Games ein kostenloses Spiel, beispielsweise Subnautica.Alle zwei Wochen bietet Epic Games ein kostenloses Spiel, beispielsweise Subnautica.

Spiele sind gut, kostenlose Spiele sind noch besser. Und hier möchte der Epic Store aktuell punkten. Wer den Launcher nicht bereits wegen Fortnite installiert hat, soll mit kostenlosen Angeboten gelockt werden.

  • Epic verschenkt 2019 über zwei Dutzend Spiele: Bisher war keines der kostenlosen Spiele ein Epic-Store-Exklusivtitel, bis auf den Kostenfaktor waren die Gratisangebote bisher auch auf Steam erhältlich. Der Zwei-Wochen-Rhythmus soll bis Ende 2019 durchgehalten werden, über 25 Spiele können am Ende also gesammelt werden, ohne einen einzigen Cent zu bezahlen. Das Angebot umfasst Titel wie Subnautica, Axiom Verge, What Remains of Edith Finch und Super Meat Boy.

Insbesondere dank Humble Bundle kann man seine Steam-Bibliothek für lau ordentlich erweitern.Insbesondere dank Humble Bundle kann man seine Steam-Bibliothek für lau ordentlich erweitern.

  • Gratisspiele bei Steam, wenn ihr auf Aktionen achtet: Valve selbst nimmt kein Geld in die Hand, um Spiele auf Steam kostenlos verfügbar zu machen. Allerdings steht es den Entwicklern frei, selbst ein solches Angebot anzubieten. Jedes Jahr kommen so mehrere Dutzend Spiele zusammen. Steam-Nutzer profitieren darüber hinaus insbesondere von Gratis-Aktionen von Humble Bundle, die meistens als Keys für Steam ausgeschüttet werden. Darunter fielen 2018 beispielsweise Spec Ops: The Line, Crusader Kings 2, Company of Heroes 2 und mehrere Lego-Spiele.
  • Auch andere Shops locken: Neben Steam und dem Epic Store locken zahlreiche weitere Shops mit kostenlosen Spielen, beispielsweise GOG (oftmals rund um den Start eines Sales) und Origin.

Wie kommt ein Spiel auf Steam? - Schritt für Schritt zum Game-Release - GameStar TV PLUS 33:03 Wie kommt ein Spiel auf Steam? - Schritt für Schritt zum Game-Release - GameStar TV

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(101)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen