Adventskalender 2019

Wie Fallen Order mit dem Rest von Star Wars zusammenhängt

In Star Wars Jedi: Fallen Order stecken diverse Anspielungen und Verbindungen zum übrigen Star-Wars-Kanon, also den Filmen, Serien, Büchern, Comics. Wir schlüsseln sie auf.

von Dimitry Halley,
20.11.2019 17:50 Uhr

Star Wars Jedi: Fallen Order enthält einige Anspielungen auf bisherige Filme, Serien, Bücher und Comics. Star Wars Jedi: Fallen Order enthält einige Anspielungen auf bisherige Filme, Serien, Bücher und Comics.

Star Wars Jedi: Fallen Order erzählt eine ziemlich eigenständige Geschichte. Klar, die Star-Wars-Filme solltet ihr zum Verständnis gesehen haben, aber anders als so mancher Marvel-Film bewirft euch das Spiel nicht permanent mit Haupt- und Nebenfiguren, die man von irgendwo her kennen sollte. Wer sich mit der Materie - also den Star-Wars-Serien, -Büchern und Comics - auskennt, holt allerdings mehr aus den Hintergründen des Geschehens raus.

Was ist zum Beispiel vor Fallen Order auf Dathomir passiert? Wo kommen die imperialen Inquisitoren vor? Und wusstet ihr, dass Cal Kestis' spezielle Machtfähigkeit eine ziemlich interessante Historie im Star-Wars-Kanon hat?

Solche Fragen wollen wir hier mit euch klären, doch bevor es ans Eingemachte geht, ein Disclaimer: Die folgenden Hintergründe enthalten Spoiler! Wir verraten zwar nichts über das Ende von Fallen Order, gehen aber auf bestimmte Planeten und Schauplätze ein, die ihr idealerweise erstmal selbst im Spiel entdecken solltet. Kommt danach gerne wieder, wenn ihr euer Wissen über die Hintergründe von Fallen Order vertiefen wollt.

Das Massaker auf Dathomir

Die tragischen Ereignisse, die vor Fallen Order auf dem Planeten Dathomir stattfanden, werden im Spiel bloß angerissen. Schade eigentlich, denn zum Verständnis von Merrin und ihrem Schmerz solltet ihr unbedingt wissen, was es mit dem Massaker von Dathomir auf sich hat. Wir helfen aus.

Kleine Info vorneweg: Die Nachtschwestern von Dathomir gab es im alten Star-Wars-Kanon (also vor der Disney-Übernahme) schon seit Jahrzehnten, genauer seit dem Buch The Courtship of Princess Leia von 1994. Als machtbegabte Hexen bedienen sich diese mächtigen Kriegerinnen der dunklen Seite der Macht, ohne ins klassische Spektrum aus Jedi und Sith zu passen. Die Star-Wars-Serie Clone Wars griff diese Idee 2012 auf und gab den Nachtschwestern und der dunklen Jedi Asajj Ventress eine große Rolle.

Während der Klonkriege dient Asajj Ventress eigentlich Count Dooku, allerdings kehrt sie ihrem Meister den Rücken und verbündet sich mit ihrem eigenen Volk: den Nachtschwestern. Im Lauf der Serie landet die Droidenarmee der Separatisten angeführt von General Grievous auf Dathomir, es entbrennt eine blutige Schlacht. Die Nachtschwestern unterliegen und werden allesamt von Grievous' Armee niedergemacht, obwohl es der Nachtschwester-Mutter Talzin beinahe gelungen wäre, Count Dooku zu ermorden.

Merrin ist eine der wenigen Überlebenden dieses Massakers und bleibt die einzige Nachtschwester auf Dathomir. Durch die Lügen von Taron Malicos hält sie die Jedi für die Urheber der Vernichtung, in Wahrheit steckte die Separatisten dahinter. Viele der Gegnerdesigns aus Fallen Order - also die dunklen Brüder mit ihren Bögen, die untoten Schwestern - stammen ebenfalls aus The Clone Wars. Das Massaker gilt als eine der beklemmendsten Szenen der gesamten Serie.

Cal Kestis' Machtecho

Nicht alle Jedi verfügen über die gleichen Machtfertigkeiten. Das besondere Talent von Cal Kestis ist sogar äußerst selten. Mit dem Machtecho (auch Psychometrie genannt) kann er durch das Berühren von Objekten Erinnerungen von Lebewesen nachspüren, die mit dem Objekt zu tun haben. Im Spiel wird so das Sammeln von Collectibles erklärt, die euch Infos über die Spielwelt geben. Tatsächlich hat diese Fähigkeit im Star-Wars-Kanon eine interessante Geschichte.

Wirklich bekannt wurde das Machtecho durch den Jedi-Meinster Quinlan Vos, der im alten Kanon zu den coolsten Säuen der gesamten Klonkriege zählt. Stets an der Schwelle zur dunklen Seite agierte Vos als Spion für die Republik und unterwanderte Dookus Separatistenarmee. Im neuen Kanon von Disney wurde Quinlan deshalb ebenfalls aufgegriffen und taucht in der Clone-Wars-Serie auf. Auch dort beherrscht er die Psychometrie. Sein Schicksal zum Ende der Klonkriege wird im empfehlenswerten Buch Dark Disciple erläutert.

Die imperialen Inquisitoren

Wer hätte das gedacht? Darth Vader hat im Imperium seine eigene Jedi-Jäger-Abteilung. Die imperialen Inquisitoren gab es bereits im alten Star-Wars-Kanon. Wer Jedi Knight 1 gespielt hat, dürfte ein prominentes Mitglied kennen: den dunklen Jedi Jerec. Im neuen Disney-Kanon tauchen die Inquisitoren erstmals in der Animationsserie Star Wars: Rebels auf. Die Idee hinter ihnen bleibt aber die gleiche: Machtbegabte, die sich dem Imperium verschreiben und für die dunkle Seite kämpfen.

Die imperialen Inquisitoren sind die großen Schurken von Fallen Order. Die imperialen Inquisitoren sind die großen Schurken von Fallen Order.

In Rebels tauchen andere Inquisitoren als in Fallen Order auf, allerdings gibt es abseits des Spiels bereits Auftritte der Zweiten und Neunten Schwester. In der Comic-Serie Darth Vader tauchen beide Figuren mehrmals auf.

Die Zweite Schwester, die in Fallen Order sehr wichtig wird, nimmt hier bloß eine kleine Rolle ein, die Neunte Schwester (die in Fallen Order ironischerweise wenig beiträgt) ist deutlich wichtiger. Ergänzend hierzu könnt ihr natürlich auch den offiziellen Prequel-Comic Dark Temple zu Fallen Order lesen - auch dort erfahrt ihr mehr.

Saw Gerrera

Saw Gerrera ist eine der wenigen Figuren, die es aus der Clone-Wars-Serie auf die große Leinwand geschafft haben. Zum ersten Mal taucht er nämlich als junger Krieger an der Seite seiner Schwester Steela in den Klonkriegen auf. Doch schon dort geht er seiner großen Leidenschaft nach: korrupte Regierungen zu Fall bringen. Auf seinem Heimatplaneten Onderon kämpft er gegen den von Dookus Armee eingesetzten Marionettenkönig und verbündet sich mit den Jedi.

Saw Gerrera trifft auch in Fallen Order unangenehme Entscheidungen. Saw Gerrera trifft auch in Fallen Order unangenehme Entscheidungen.

Nach dem Ende des Krieges und dem Aufstieg des Imperiums geht Saw in den Untergrund, um gegen die neue Terrorherrschaft mit äußerst drastischen Mitteln vorzugehen. Während seiner Laufbahn als Partisanenführer nimmt er die junge Jyn Erso als Mündel auf - unter anderem deshalb taucht er im Kinofilm Rogue One auf, wo er durch den Angriff des Imperiums auf Jedha auch sein Ende findet.

In Rogue One bezeichnen ihn andere Rebellen als unerträglichen Extremisten, der vor nichts zurückschreckt, um das Imperium zu vernichten. In Fallen Order, das zeitlich vor Rogue One spielt, erleben wir diese düstere Seite ebenfalls. Übrigens: Das Ende von Saw Gerreras Widerstand spielt im (empfehlenswerten) Roman zu Battlefront 2 eine größere Rolle, der die Vorgeschichte der Solokampagnen-Heldin Iden Versio erzählt.

Tarfful

Der Wookie-Häuptling Tarfful spielt in Fallen Order keine sonderlich große Rolle, dürfte so manchem Star-Wars-Fan dennoch das Herz wärmen. Denn der Anführer der Wookies tauchte bereits in Episode 3 auf. Er kämpft dort an der Seite von Yoda in der Schlacht um Kashyyyk zuerst erfolgreich gegen die Droidenarmee, nach der Order 66 und dem Verrat der Klontruppen besiegt er auch die Klone, um Yoda die Flucht zu ermöglichen.

In Fallen Order erfahren wir, dass Tarfful nach der Order 66 und der Unterwerfung von Kashyyyk in den Widerstand ging, um die Rebellion der Wookies gegen die Sturmtruppen anzuführen. Übrigens: Auch im grandiosen Star Wars: Republic Commando trefft ihr als Anführer des Delta Squad auf Tarfful.

Ilum

Für Star-Wars-Nerds ist der Planet Ilum purer Fanservice. Denn dorthin werden Jünglinge im alten wie im neuen Kanon seit Jahrtausenden geschickt, um ihren Lichtschwertkristall zu erhalten. Vor der Disney-Übernahme tauchte der Planet erstmals in Jedi Quest auf, einer Romanreihe, in der der junge Anakin von Obi-Wan vor Episode 2 ausgebildet wird.

Wird aus Ilum die Starkiller Base? Manch ein Fan spekuliert. Wird aus Ilum die Starkiller Base? Manch ein Fan spekuliert.

Im neuen Kanon erleben wir Ilum erstmals in The Clone Wars - und nun auch in Jedi: Fallen Order, wo wir erfahren, was nach der Übernahme des Imperiums mit den alten Tempelruinen geschieht. Es gibt sogar Gerüchte, dass Ilum nach Episode 6 von der Ersten Ordnung zur Starkiller Base verwandelt wird, doch das bleibt bis dato unbestätigt. Ilum ist so oder so einer der machtvollsten Orte des Star-Wars-Universums.

»At least we have the high ground«

In Fallen Order finden sich neben diesen großen Verbindungen zu Büchern, Filmen und Serien auch diverse kleine Easter Eggs. Beispielsweise prahlen die Sturmtruppler an einer Stelle, dass sie immerhin den »high ground« haben, während die Widerständler anrücken. Dahinter verbirgt sich natürlich ein Augenzwinkern der Entwickler auf das Finale von Episode 3.

Ein anderes Beispiel: Wenn ihr 66 mal versucht, eine bestimmte Tür zu öffnen, hört ihr im Hintergrund Darth Sidious. Es gibt sicher noch diverse andere solche Anspielungen, doch die entdeckt ihr im Detail lieber selbst. Möge die Macht mit euch allen sein.

Mehr zum Thema


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen