Fallout 76: Wastelanders erscheint heute, alle Infos zum Release & Steam-Start

Heute erscheint das langerwartete Wastelanders Update für Fallout 76. Wir haben für euch alle Infos zum Steam-Release, zum Preis und zu den neuen Inhalten.

von Dennis Zirkler,
14.04.2020 11:45 Uhr

Fallout 76 - Endlich NPCs! Trailer stellt die Änderungen des Wastelanders-Updates vor 1:51 Fallout 76 - Endlich NPCs! Trailer stellt die Änderungen des Wastelanders-Updates vor

Bethesda musste für den katastrophalen Start von Fallout 76 im November 2018, der von unzähligen Bugs geplagt war, eine Menge Kritik einstecken. Nun wollen die Entwickler mit dem langerwarteten Wastelanders-Update nun alles besser machen und so auch die Steam-Charts erobern.

Mit Wastelanders versucht Bethesda, Fallout 76 um die Rollenspiel-Stärken zu erweitern, die Veteranen der Reihe in dem Multiplayer-Spiel so sehr vermisst hatten. So ziehen unter anderem menschliche NPCs in das postapokalyptische Appalachia, während ihr euch einer von zwei verschiedenen Fraktionen anschließen könnt, die um die dortige Vorherrschaft kämpfen: Die Siedler und die Raider.

Wir haben für euch alle wichtigen Infos zum bevorstehenden Release gesammelt - alles was ihr wissen müsst, erfahrt ihr hier in unserem FAQ-Artikel.

Übrigens: GameStar hat das neue Update bereits über 30 Stunden lang gespielt. Warum Fallout 76 durch den DLC-Release einfach besser werden wird, lest ihr in unserer ausführlichen Plus-Preview zu Wastelanders:

Unser Fazit nach 30 Stunden Wastelanders   47     17

Mehr zum Thema

Unser Fazit nach 30 Stunden Wastelanders

Alle Infos zum Wastelanders-Release auf Steam

Wann erscheint Fallout 76: Wastelanders?

Das Wastelanders-Update für Fallout 76 erscheint am Dienstag, den 14. April 2020 um 13:59 Uhr.

Wie viel kostet die Steam-Version von Fallout 76?

Die Steam-Version von Fallout 76 kostet aktuell 40 Euro. Wer das Spiel bereits besitzt, hatte bis zum 12. April 2020 Zeit, sich eine kostenlose Steam-Version zu sichern.

Fallout 76 auf Steam: Wie funktioniert der Umzug?

Alle bisherigen Spieler von Fallout 76, die ihren Bethesda-Account mit ihrem Steam-Account bis zum 12. April 2020 verknüpft haben, bekommen die Steam-Version kostenlos und erhaltenen außerdem ein Veteranen-Outfit. Außerdem gibt es noch die folgenden Infos zu beachten:

  • Jeglicher Spielfortschritt wird übernommen, lediglich gekaufte Atome und Fallout-1st-Mitgliedschaften können aufgrund technischer Limitierungen nicht mitgenommen werden.
  • Die Steam-Version bietet nun auch Achievements - allerdings müsst ihr einen neuen Charakter anfangen, wenn ihr 100 Prozent erreichen wollt.
  • Spieler der Steam- und Bethesda-Versionen werden nicht getrennt, alle PC-Spieler können miteinander spielen und teilen sich eine Spielwelt.

Wie groß fällt der Download aus?

Bethesda hat auf der offiziellen Homepage bereits bekannt gegeben, wie umfangreich der Download des Wastelanders-Updates für Fallout 76 ausfällt. Die jeweiligen Größen der Steam- und Bethesda-Versionen lauten wie folgt:

  • Auf Steam: ungefähr 68 GB
  • Über den Bethesda-Launcher: ungefähr 54 GB

Was steckt im Wastelanders-Update?

Wasterlanders bringt NPCs, neue und überarbeitete Quests sowie zusätzliche Waffen, Rüstungen und Feinde ins Spiel. Außerdem sollen sich Spieler einer von zwei Fraktionen anschließen können: Den Raidern oder Siedlern. Bei eurer gewählten Fraktion könnt ihr euch dann durch das Abschließen von Quests und das Töten von Feinden Ruf verdienen und in den Rängen aufsteigen.

Doch Vorsicht: Die neuen menschlichen NPCs von Fallout 76 müssen irgendwo im postapokalyptischen Appalachia unterkommen. Sofern ihr eure Camps noch nicht geräumt und umgesiedelt habt, ist es gut möglich, dass Bethesda eine Zwangsräumung durchgezogen hat.

Fallout 76: Die neuen Wastelanders-NPCs zwingen viele Spieler zum Umzug   42     0

Mehr zum Thema

Fallout 76: Die neuen Wastelanders-NPCs zwingen viele Spieler zum Umzug

Was bringen die neuen NPCs?

Die meisten NPCs dienen als Quest-Geber oder Händler. Allerdings haben sowohl Sie als auch Raider einzigartige NPCs in ihren Reihen, die ihr als Begleiter anheuern könnt. Jedoch sollen diese euch aufgrund technischer Limitierungen nicht überall auf der Spielwelt hin folgen, sondern vor allem in euren Siedlungen und Camps auf euch warten.

Durch Dialoge (die wie die Gespräche in Fallout 3 funktionieren) und persönliche Aufgaben könnt ihr aber in der Gunst der Begleiter steigen und diese am Ende sogar verführen.

In Fallout 76: Wastelanders könnt ihr Verbündete rekrutieren und verführen   36     0

Mehr zum Thema

In Fallout 76: Wastelanders könnt ihr Verbündete rekrutieren und verführen

Wie geht es nach Wastelanders mit Fallout 76 weiter?

Nach Wastelanders soll es 2020 mit neuen Inhalten und Updates für Fallout 76 weitergehen. Dazu hat Bethesda bereits erste Informationen geteilt: So sind unter anderem neue Story-Erweiterungen und Begleiter geplant, während private Server im Zuge einer Fallout 1st-Mitgliedschaft das grundlegende Prinzip von Minecraft verfolgen sollen. Soll heißen: Mehr Freiheit bei der Gestaltung einer persönlichen Welt.

Darüber hinaus sind auch neue Events und Multiplayer-Inhalte geplant, die Fans der Mehrspieler-Komponenten von Fallout 76 nicht auf dem Trockenen sitzen lassen sollen. Nachdem Bethesda schon versprochen hatte, mit Fallout 76 zurück zu den Rollenspiel-Wurzeln der Reihe zu kehren, dürfte spannend werden, wie diese konkret aussehen.

Fallout 76 nach Wastelanders: Diese Inhalte plant Bethesda für 2020   40     1

Mehr zum Thema

Fallout 76 nach Wastelanders: Diese Inhalte plant Bethesda für 2020

Werdet ihr mit Wastelanders eine zweite Chance geben? Oder habt ihr Fallout 76 nie den Rücken gekehrt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

zu den Kommentaren (129)

Kommentare(129)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen