FIFA 21 Demo: Dieses Jahr erscheint keine kostenlose Probeversion

Wir haben lange spekuliert und eigentlich schien alles wie sonst. Doch tatsächlich verzichtet EA dieses Jahr komplett auf eine Demo zu FIFA 21.

von Fabiano Uslenghi,
20.09.2020 13:20 Uhr

In der Demo könnt ihr schon ein paar Wochen vor Release euch an die neuen Spielmechaniken von FIFA 21 gewöhnen. In der Demo könnt ihr schon ein paar Wochen vor Release euch an die neuen Spielmechaniken von FIFA 21 gewöhnen.

Update vom 22. September

Vergesst alles, was in dieser Meldung steht! Auch wenn es zum jedem FIFA-Release eigentlich seit Jahren dazugehört, wird es für FIFA 21 einfach keine Demo geben. EA hat heute der kostenlosen Probeversion eine Absage erteilt. Alle Details erfahrt ihr aus unserer News zu der Ankündigung:

FIFA 21 ohne Demo: EA bricht mit jahrelanger Tradition   46     0

Mehr zum Thema

FIFA 21 ohne Demo: EA bricht mit jahrelanger Tradition

Ursprüngliche Meldung

Ein paar Dinge werden sich wohl nie ändern. Dazu gehören die jährlichen Releases von EAs Fußball-Simulation FIFA. Und dazu gehört auch die garantierte Demo-Version zur neusten Version. Auch FIFA 21 wird wieder im Vorfeld eine Probeversion bekommen, in der wir die spielerischen Neuerungen im kleinen Rahmen schon einmal ausprobieren können.

Offizielle Details zur diesjährigen Demo stehen noch aus. Aber da deren Release mittlerweile an so viele Traditionen gekoppelt ist, lassen sich wichtige Informationen wie Inhalten, Release-Datum und Infos zum Download schon recht präzise vorhersagen. Hier findet ihr alle Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Release: Wann kommt die Demo raus?

Wir können schon mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vorhersagen, dass die Demo von FIFA 21 wahrscheinlich diese Woche, also zwischen dem 21. und 25. September, veröffentlicht wird. Wie das Hauptspiel verhältnismäßig spät, das erscheint nämlich dieses Jahr erst am 9. Oktober 2020.

Wie kommen wir darauf? Tatsächlich hält sich EA seit Jahren relativ exakt an eine Veröffentlichungs-Strategie für die Demo zu ihrem aktuellen Ableger. Die Demos erscheinen nämlich immer zwei Wochen vor dem eigentlichen Release. Damit wäre der 25. September der letztmögliche Termin. Ein anderes vielversprechendes Datum ist der 22. September. Die Demos wurden in der Vergangenheit nämlich oft an einem Dienstag publiziert.

FIFA 21 - Alle diesjährigen Neuerungen im Video zusammengefasst 4:08 FIFA 21 - Alle diesjährigen Neuerungen im Video zusammengefasst

Download: Wo könnt ihr die Demo spielen?

Die Demo wird wie sonst auch auf jeden Fall für PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Es kommen zwar noch Next-Gen-Versionen für PS5 und Xbox Series X von FIFA 21, ob man hier vorher aber auch Probe spielen darf, ist nicht bekannt. PC-Spieler können die Demo dieses Jahr außerdem nicht länger nur auf Origin (das inzwischen EA Desktop App heißt) runterladen.

Die Download-Größe ist noch nicht bekannt. In den letzten Jahren lag die Größe des Spiels aber immer zwischen 6 und 7 GB. Da die PC-Version nicht die technischen Upgrades der Next-Gen-Version bekommt, rechnen wir auch dieses Jahr nicht mit einer viel größeren Zahl. Welche Neuerungen genau in FIFA 21 für den PC stecken, findet ihr in unserer Übersicht zu FIFA 21.

Teams: Welche Mannschaften stecken in der Demo?

Hier besteht nach wie vor das größte Fragezeichen und wir können aktuell nur vermuten. Wir rechnen aber zumindest auch dieses Jahr wieder nur mit etwa 6 unterschiedlichen Mannschaften. Die Anzahl an Demo-Teams wurde in den letzten Jahren immer wieder etwas runtergedreht. Die einzige Mannschaft die wir als gesetzt ansehen ist Paris Saint Germain. Hier spielt immerhin der diesjährige Coverstar Kylian Mbappé.

Deutsche Teams: Spannend wird es zu sehen, welches deutsches Team in der Demo vertreten ist. Als wir noch mehr als sechs Mannschaften hatten, gab es gelegentlich auch mal zwei. Doch wir rechnen nur mit einem einzigen Bundesligisten. Hier würde sich eigentlich der Champions-League-Sieger FC Bayern München anbieten. Doch da die Bayern einen Deal mit PES haben, wird es wohl wieder Borussia Dortmund. Das Team von Lucien Favre wurde im Vorfeld auch stärker in Trailern oder auf Screenshots beworben.

Dortmund wird sehr wahrscheinlich eines der spielbaren Teams in der Demo zu FIFA 21. Dortmund wird sehr wahrscheinlich eines der spielbaren Teams in der Demo zu FIFA 21.

Modi: Was spielen wir überhaupt?

Absolut sicher ist auch dieses Jahr wieder der Anstoß-Modus, in dem wir jedoch die Spielzeit nicht individuell anpassen dürfen. Wir können aber immerhin so viele Spiele wie wir wollen gegen die KI oder unseren Freunden im Multiplayer angehen.

Vielleicht ist es auch dieses Jahr wieder möglich, den Volat-Modus auszuprobieren. Der wurde erst mit FIFA 20 eingeführt. Einen komplett neuen Spielmodus gibt es in FIFA 21 dieses Jahr jedoch nicht.

Systemanforderung: Was braucht ihr?

Die Systemanforderungen zu FIFA 21 sind schon bekannt und für die Demo sollten sich diese Voraussetzungen auch nicht groß vom Hauptspiel unterscheiden. Wenn man mal von der geringeren Speicherkapazität absieht.

Minimale Systemanforderungen

  • Prozessor: Core i3-6100 3.7GHz oder AMD Phenom II X4 965 3.4GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GTX 660 2GB oder AMD Radeon HD 7850 2GB

Empfohlene Systemanforderungen

  • Prozessor: Intel i5-3550 3.40GHz oder AMD FX 8150 3.6GHz
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 670 oder AMD Radeon R9 270x

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.