Ausrasten wie Trapattoni - der Football Manager 2021 macht es möglich

Im Football Manager 2021 könnt ihr jetzt mit Flaschen um euch werfen und auf den Tisch hauen - welche neuen Features es noch zum Release gibt, erklären wir in unserem Artikel.

von Dennis Zirkler,
20.10.2020 12:25 Uhr

Football Manager 2021 - Die wichtigsten Neuerungen vorgestellt 5:35 Football Manager 2021 - Die wichtigsten Neuerungen vorgestellt

Im Test zum Football Manager 2020 kritisierten wir noch die zweckmäßigen Gespräche und Interaktionen mit Spielern und Presse. Für den Football Manager 2021 verspricht Sport Interactive nun Besserung: Als größte Neuerung bekommt die Simulation ein komplexes Kommunikationssystem spendiert, sodass ihr mit Mimik und Gestik eurer aktuellen Stimmung mehr Ausdruck verleihen könnt.

Statt nur aus Pressekonferenzen zu flüchten, können wir nun auch mal richtig ausrasten - ähnlich wie seinerzeit Trainerlegende Giovanni Trapattoni bei den Bayern (»Was erlauben Strunz?«).

Im FM 2021 kann es persönlich werden

Warum nicht einfach mal eine Wasserflasche durch die Kabine schleudern, wenn die eigene Mannschaft mal wieder total versagt hat? Oder auch mal mit der Faust auf den Tisch hauen, wenn der Star des Teams sich beschwert und einen besseren Vertrag fordert? Der Football Manager 2021 macht genau das möglich.

Das neue Gesten-System sorgt dafür, dass ihr mit Spielern, Vorstand und Medienvertretern individueller kommuniziert. Vor jedem Gespräch und jeder Pressekonferenz könnt ihr nun eine Geste wählen, um die Stimmung festzulegen. Natürlich kann man dabei aber nicht nur meckern - wollt ihr beispielsweise mal euren Kapitän loben, könnt ihr euer wärmstes Lächeln aufsetzen.

Je nachdem wie angemessen ihr eure Gesten wählt, reagieren eure Gesprächspartner positiver und eure Verbindung zu Spielern, Bossen und Journalisten wird gefestigt.

Die Kommunikation mit Presse und Spielern steht beim Football Manager 2021 im Vordergrund. Die Kommunikation mit Presse und Spielern steht beim Football Manager 2021 im Vordergrund.

(Fast) wie WhatsApp: Eine neue Art, wie ihr mit diesen in Kontakt treten könnt, gibt es auch. Die Quick Chats werden für kürzeren Austausch verwendet und erinnern laut Football-Manager-Mastermind Miles Jacobson an eine gewisse Nachrichten-App, wie er uns im Zuge eines Presse-Events verraten hat:

"Die [Quick Chats] sind grundsätzlich WhatsApp - aber eigentlich dürfen wir das nicht sagen, weil wir dafür nicht die Rechte haben."

Neue Features für Pressekonferenzen: Des Weiteren werden auch die Pressekonferenzen überarbeitet und bekommen ein komplett überarbeitetes Nutzerinterface. Damit ihr immer bestens vorbereitet seid, könnt ihr nun einen Pressesprecher anheuern, der euch vor jeder Konferenz Tipps und Anweisungen gibt.

Wenn die Vereinsführung etwa nicht möchte, dass über bestimmte Themen gesprochen wird, solltet ihr entsprechende Fragen besser ignorieren.

Was gibt's sonst noch Neues?

  • Überarbeitete Match-Ansicht: In den Partien bekommt ihr ein neues Nutzerinterface, welches euch nun mehr kritische Informationen liefert, ohne dass ihr irgendwelche Overlays öffnen oder den Match-Bildschirm verlassen müsst. Dazu sollen neue Licht- und Schatteneffekte sowie verbesserte Animationen das Geschehen auf dem Platz realistischer wirken lassen.
  • xG-Statistik: Der xG-Wert (Expected Goals) ist noch relativ neu in den Fußball-Welt. Dieser berücksichtigt unzählige Variablen und errechnet so, mit welcher Wahrscheinlichkeit eine Chance verwandelt werden sollte. Ein Team oder Spieler, welches mehr Tore erzielt als sein xG-Wert angibt, ist also ziemlich effizient in seiner Chancenverwertung.
  • Verbessertes Anwerben: Die Suche nach Spielern und deren Verpflichtung wird ebenfalls im Detail verbessert. Im neuen »Recruitment Meeting« helfen euch Mitarbeiter wie Scouts und Sportdirektor dabei, Schwachstellen im Kader auszumachen und schlagen mögliche Transferoptionen vor.
  • Ende der Saison: Am Ende jeder Spielzeit gibt's nun eine große Übersicht über die Highlights eures Schaffens in den letzten zwölf Monaten. Neuverpflichtungen, die schönsten Tore und besondere Leistungen werden hier nochmal hervorgehoben.

Football Manager 2021 - Screenshots ansehen

Eine vollständige Übersicht über die neuen Features findet ihr im Trailer am Anfang diesen Artikels. Der Football Manager 2021 erscheint am 24. November 2020 auf Steam und im Epic Store. Vorbesteller dürfen in der Regel zwei Wochen früher mit einer Beta der Vollversion starten.


Dennis Zirkler
@YungWerner

Ich weiß jetzt schon, dass ich auch mit dem Football Manager 2021 garantiert wieder hunderte Stunden verbringen werde - aber ob das an neuen Features liegt, ist momentan noch schwer zu beurteilen. Zwar ist es ganz nett, wenn Sports Interactive die Immersion durch realistischere Gespräche erhöhen will, allerdings müssen dann auch unbedingt neue Gesprächsthemen her. Die aktuellen Dialoge kenne ich nämlich bereits in- und auswendig. Wenn es die nicht geben sollte, schicke ich nach ein paar Spielstunden lieber wieder meinen Co-Trainer zu den Pressekonferenzen.

Ich zweifle nicht daran, dass die Neuerungen den FM 2021 wieder zu einem insgesamt besseren Spiel machen werden, allerdings sind diese für mich nicht mehr als ein Sahnehäubchen. Leider haben die Entwickler noch nichts zu Verbesserungen an der Match Engine - also der Berechnung der Spiele - verraten können.

Diese halte ich zwar für grundsätzlich überragend, allerdings trüben seit Jahren immer wieder Bugs den Realismus. Wenn auch dieses Jahr meine Stürmer in quasi jeder Eins-gegen-Eins-Situation den Ball nicht im Tor versenken können und das Gegenpressing à la Jürgen Klopp wieder zu mächtig ausfällt, kann ich wohl auch getrost meinen 300-Stunden-Spielstand im FM 2020 weiterspielen.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.