Genshin Impact: Story durch? Was ihr aktuell im Endgame zu tun bekommt

Die letzte Storyquest von Genshin Impact gibt es aktuell mit Abenteuerrang 29. Doch selbst danach könnt ihr noch einiges im Spiel erledigen.

von Mathias Dietrich,
19.10.2020 10:15 Uhr

Auch im Endgame von Genshin Impact gibt es einiges zu tun. Auch im Endgame von Genshin Impact gibt es einiges zu tun.

Die Story von Genshin Impact zum Stand von Version 1.2 durchzuspielen, dürfte bereits dutzende von Stunden dauern. Wenn ihr danach immer noch nicht genug habt, bietet das Spiel allerdings noch zahlreiche weitere Aktivitäten, denen ihr nachgehen könnt.

Doch nicht alle Aufgaben sind auf den ersten Blick zu finden. In unserer Übersicht verraten wir euch, welche Endgame-Aktivitäten ihr aktuell in Genshin Impact angreifen könnt, nachdem ihr die momentan verfügbare Story beendet hat.

Update 23.12.2020: Mit den bis zu Update 1.2 verfügbaren Inhalten aktualisiert, Weltenbosse und Events hinzugefügt.

Wann endet die Story von Genshin Impact?

Mit Version 1.2 habt ihr vorerst alle Hauptquests abgeschlossen, sobald ihr den Archontenauftrag Kapitel 1, Akt 3 »Ein aufsteigender Stern« auf Abenteuerrang 35 abgeschlossen habt.

Wie ihr bis dahin am besten durchs Spiel kommt, erfahren Einsteiger im großen Genshin-Impact-Guide. Dort geben wir auch Tipps dazu, wie ihr im Ingame-Store möglichst wenig Geld ausgebt:

Genshin Impact Guide: Schneller leveln und Geld sparen - so geht's   47     7

Mehr zum Thema

Genshin Impact Guide: Schneller leveln und Geld sparen - so geht's

So sieht das aktuelle Endgame aus

Was gibt es jetzt zu tun? Nicht alle Endgame-Aktivitäten in Genshin Impact sind reinste Farmarbeit. Es gibt auch interessante Quests und ähnliches zu entdecken. Teilweise könnt ihr das schon angehen, bevor ihr die aktuell verfügbaren Story-Missionen durchgespielt habt. Bestimmte Dinge werden aber erst auf späteren Abenteuerrängen freigeschaltet.

1. Legendenaufträge: Optionale Charakterquests

Derzeit gibt es insgesamt sechs Nebenaufgaben, die euch die einzelnen Charaktere etwas genauer vorstellen. Und es werden regelmäßig mehr. Um diese freizuschalten müsst ihr jedoch nicht nur den entsprechenden Abenteuerrang erreichen, sondern auch noch einen Legendenschlüssel bekommen.

Jeweils einen bekommt ihr nach dem Abschluss von acht täglichen Aufgaben. Insgesamt könnt ihr zudem drei gleichzeitig in eurem Inventar besitzen. Mit diesen könnt ihr dann die folgenden Quests freischalten:

  • Abenteuerrang 32: Der erste Akt von Klees Geschichte.
  • Abenteuerrang 34: Der erste Akt von Jeans Geschichte.
  • Abenteuerrang 36: Der erste Akt von Ventis Geschichte.
  • Abenteuerrang 38: Der erste Akt von Monas Geschichte.
  • Abenteuerrang 40: Der erste Akt von Zhonglis Geschichte.
  • Abenteuerrang 42: Der erste Akt von Tartaglias Geschichte.

Charaktere nicht notwendig: Ihr besitzt Klee, Jean oder Venti noch nicht und wollt trotzdem die optionalen Charakterquests spielen? Das ist kein Problem: Diese Missionen sind auch verfügbar, solltet ihr die jeweiligen Figuren - in diesem Fall Klee, Jean oder Venti - noch nicht freigeschaltet haben.

Auf höheren Abenteuerrängen lernt ihr mehr über die Geschichte der Charaktere. Auf höheren Abenteuerrängen lernt ihr mehr über die Geschichte der Charaktere.

2. Talente eures Teams verbessern

Wichtiges Feature wird heimlich freigeschalten: Ganz unauffällig und ohne, dass euch das Spiel es erklärt, schaltet ihr im späteren Spielverlauf die Möglichkeit frei, die Talente eurer Charaktere hochzuleveln und diese somit noch stärker zu machen. Nicht nur könnt ihr bereits den einfachen Angriff verbessern, sondern auch die Spezialfähigkeiten.

So geht es: Öffnet dafür einfach das Menü »Figuren«, wählt einen Helden aus, klickt auf Talente und wählt nun die einzelnen Skills auf der rechten Seite aus. Das Hochleveln erfordert Materialien, die ihr entweder in den Dungeons erfarmen könnt oder einfach in der Stadt herstellt.

Mit hochgelevelten Talenten seid ihr auf kommende Inhalte vorbereitet. Mit hochgelevelten Talenten seid ihr auf kommende Inhalte vorbereitet.

3. Macht die geheime Insel ausfindig

Quest und kleinen Schatz finden: In Genshin Impact gibt es eine geheime Insel, die nicht auf der Karte markiert ist. Die zu erreichen schaltet ein Achievement frei. Zudem findet ihr hier eine kleine Quest sowie ein paar Schatztruhen. Allerdings solltet ihr zumindest Charakterstufe 40 erreicht haben, um die Gegner dort bezwingen zu können.

So kommt ihr hin: Die Insel befindet sich östlich von der Sterngreifklippe. Wenn ihr mithilfe der Anemoculus und Geoculus eure Ausdauer bereits hoch genug gebracht habt, solltet ihr ohne Probleme von der Klippe selbst aus dort hin gleiten können. Mit dem reduzierten Staminaverbrauch beim Gleiten von Amber benötigt ihr mindestens etwa 208 bis 216 Ausdauer.

Kleiner Tipp: Alternativ nutzt ihr einen Kryo-Charakter und bahnt euch mit dessen Eisfähigkeit einen Weg vom Strand nördlich der Klippe aus. Habt ihr noch einen Anemo-Charakter im Team, könnt ihr das Eis mithilfe von dessen Fähigkeiten zudem weiter ausbreiten, während die Kryo-Fähigkeit abklingt.

An dieser Stelle findet ihr die geheime Insel. An dieser Stelle findet ihr die geheime Insel.

4. Erforscht die offene Spielwelt

Die Welt von Genshin Impact ist groß und bietet zahlreiche Details, die man beim schnellen Durchspielen schnell übersieht. So gibt es teilweise versteckte Quests, die alle ihre kleinen Geschichten erzählen. Zudem lohnen sich die Gespräche mit den NPCs. Denn auch so erfahrt ihr mehr über die Spielwelt.

Was gibt es zu entdecken? Ein paar Beispiele dafür sind etwa die beiden Damen und Sisi und Cui'er. Die warten im Hafen von Mondstadt und Liyue auf ihren Liebhaber. Dummerweise nur auf den selben: Ein Mann namens Chaoxie. Oder ihr findet alternative Lösungsmöglichkeiten für manche Quests. Was passiert zum Beispiel, wenn ihr Timmies Enten tötet, statt sie zu füttern, wie er von euch verlangt? Natürlich müsst ihr mit eurem Gewissen leben, eventuell passiert aber auch etwas spannendes ...

Genshin Impact Guide: Schneller leveln und Geld sparen - so geht's   47     7

Mehr zum Thema

Genshin Impact Guide: Schneller leveln und Geld sparen - so geht's

5. Bezwingt den Gewundenen Abgrund

Im Gewundenen Abgrund - Spiral Abyss auf Englisch - könnt ihr euer Team auf die Probe stellen. Hier stellt ihr euch besonders harten Herausforderungen und müsst aufgrund eines straffen Zeitlimits eure Gegner schnell erledigen. Dafür gibt es zahlreiche Belohnungen wie etwa Urgestein.

Ist das ohne Einsatz von Echtgeld möglich? Auch wenn es den Anschein haben mag, dass ihr hier nur mit perfekten Charakteren weiterkommt, berichten manche Spieler davon im Abgrund erhebliche Fortschritte gemacht zu haben, ohne Echt-Geld in Genshin Impact investiert zu haben - wie zum Beispiel im unten verlinkten Video-Guide.

Ein Geheimtipp ist hierbei Amber. Die wird häufig als einer der schwächsten Charaktere gesehen, kann allerdings mit einem Fokus auf Angriff und Elementarmeisterschaft richtig viel Schaden gegen ein einzelnes Ziel austeilen. Zudem helfen auch ihre Fähigkeiten dabei weiter, häufig Elementarreaktionen auszulösen.

Falls ihr euch selbst am Gewundenen Abgrund versuchen wollt, haben wir wie folgt einen Guide für euch eingebunden:

Link zum YouTube-Inhalt

6. Weltenbosse

Es gibt in Genshin Impact zahlreiche Weltenbosse, von denen ihr Material für den Aufstieg eurer Charaktere bekommt. Einige könnt ihr so oft angehen, wie ihr Urharz habt. Es gibt jedoch auch drei, von denen ihr nur einmal pro Woche eine Belohnung abholen könnt:

7. Events

Zwischen großen Updates veranstaltet Genshin Impact immer wieder kleinere Events, deren Belohnungen sich teilweise richtig lohnen. In der Vergangenheit konntet ihr zum Beispiel den Charakter Fischl kostenlos bekommen.

Teilweise bieten die Mini-Veranstaltungen auch interessantes Gameplay. Unter anderem gab es etwa eine Flugherausforderung oder eine Reihe von Quests, bei denen ihr einige Lieferaufträge mit besonderen Bedingungen absolvieren müsst.

Wie geht es mit Genshin Impact weiter?

Wann ihr mit neuem Content rechnen könnt: In Zukunft plant der Entwickler zudem weitere Inhalts-Updates zu veröffentlichen, die euch noch mehr zu tun geben. Das nächste soll mit Update 1.3 bereits im Februar 2021 erscheinen. Dann folgt mit Inazuma zudem ein weiteres großes Gebiet.

Genshin Impact: 5 Schwächen, an denen das Spiel unbedingt arbeiten muss   61     1

Mehr zum Thema

Genshin Impact: 5 Schwächen, an denen das Spiel unbedingt arbeiten muss

Wir erklären zudem, welche Probleme uns gerade im Endgame des Spiels aufgefallen sind. Denn während die Story problemlos zu bewältigen ist, gibt es gerade für engagiertere Spieler ein paar Dinge, die den Spielspaß später stören.

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.