Genshin Impact: Alles, was ihr über die zehn Währungen wissen müsst

Bei den vielen, verschiedenen Währungen von Genshin Impact verliert man gerne mal den Überblick. Deswegen schlüsseln wir jede einzelne davon für euch auf.

von Mathias Dietrich,
16.10.2020 10:30 Uhr

Wir helfen euch dabei, den Überblick bei den Währungen von Genshin Impact zu bewahren. Wir helfen euch dabei, den Überblick bei den Währungen von Genshin Impact zu bewahren.

Genshin Impact kann mit seinen zahlreichen Bezahlmechaniken gerade zu Beginn etwas verwirren: Im Spiel selbst gibt es stolze zehn verschiedene Währungen. Und nicht jede davon hat etwas mit Echtgeldtransaktionen zu tun. In der folgenden Übersicht liefern wir euch alle Infos, die ihr bei den unterschiedlichen Währungen von Genshin Impact beachten solltet.

Diese Arten von Ingame-Währungen gibt es

Alle Währungen lassen sich prinzipiell in drei unterschiedliche Arten einteilen:

  • Währung, die ihr nur gegen Echtgeld erhaltet
  • Währung, die ihr für Echtgeld erhaltet und begrenzt erspielen könnt
  • Währung, die ihr unbegrenzt erspielen könnt

Zahlreiche Umtauschmöglichkeiten: Genhin Impact setzt dabei auf Umtausch. Die Echtgeldwährung könnt ihr so jederzeit in eine umtauschen, die ihr in begrenzten Maße erspielen könnt. Und diese wiederum in eine, die ihr hauptsächlich durch Spielen bekommt.

Vorsicht: In die andere Richtung funktioniert der Tausch allerdings nicht.

Wie ihr die Premium-Währungen am sinnvollsten einsetzt und Geld spart, erklären wir euch in unserem Anfänger-Guide zu Genshin Impact:

Genshin Impact: Schneller leveln & Geld sparen - so geht's   43     7

Mehr zum Thema

Genshin Impact: Schneller leveln & Geld sparen - so geht's

Das gibt es nur für Echtgeld - Premiumwährung

1. Schöpfungskristalle

So bekommt ihr es: Die Schöpfungskristallen sind die einzige Währung von Genshin Impact, die ihr ausschließlich mit Echtgeld kaufen könnt. Die Kristalle in größeren Mengen zu kaufen, lohnt sich kaum. Denn der Preisunterschied pro Kristall zwischen dem kleinsten Bundle mit 60 und dem größten mit 6.480 beträgt 0,001 Euro. Also weniger als einen Cent.

Wofür sind sie gut? Schöpfungskristalle werden hauptsächlich verwendet, um Urgestein zu kaufen. Der Umwandlungskurs entspricht dabei 1:1. Abseits davon gibt es einige limitierte Hilfsgüterpakete mit Auflevel-Material, die ebenfalls Schöpfungskristalle benötigen. Brauchen tut ihr das nicht. Denn alles, was ihr über diese reine Echtgeldwährung bekommt, könnt ihr auch erspielen.

Schöpfungskristalle sind die einzige Währung, die ihr nur mit Echtgeld kaufen könnt. Schöpfungskristalle sind die einzige Währung, die ihr nur mit Echtgeld kaufen könnt.

Das könnt ihr begrenzt erspielen -Premiumwährungen

2. Urgestein

So bekommt ihr es: Urgestein erhaltet ihr wie beschrieben einmal im Tausch gegen Schöpfungskristalle. Allerdings lässt es sich auch erspielen. So ziemlich jede Aktion im Spiel gibt euch geringe Mengen der Währung.

Jeden Tag könnt ihr mit täglichen Missionen 60 Urgestein erhalten. Zudem ist es eine Belohnung für Errungenschaften, das Aufleveln von Götterstatuen, das Öffnen von Kisten, das Freischalten einer Tutorial-Meldung und wird zudem beim Abschluss von Story-Missionen, dem Hochleveln eures Abenteuerranges oder Eventaufgaben verteilt.

Wofür ist es gut? Das Gestein könnt ihr sechs mal pro Tag nutzen, um euer Urharz aufzuladen. Das stellt das Stamina-System von Genshin Impact dar und wird benötigt, um etwa Belohnungen von Weltenbossen oder Dungeons zu erhalten. Abseits davon könnt ihr jeweils 160 Urgestein in ein »Verwobenes Schicksal« oder ein »Vorbestimmtes Schicksal« umtauschen.

Urgestein ist das Bindeglied zwischen Echtgeld- und Ingame-Währung. Urgestein ist das Bindeglied zwischen Echtgeld- und Ingame-Währung.

3. Vorbestimmte Schicksale

So bekommt ihr sie: Vorbestimmte Schicksale erhaltet ihr entweder durch den Umtausch von Urgestein, oder alternativ als Belohnung des kostenlosen Battlepass und manchmal beim Erreichen eines bestimmten Abenteuerranges.

Wofür sind sie gut? Vorbestimmte Schicksale verwendet ihr, um die Gacha genannten Lootboxen des Spiels zu kaufen. Das Spiel nennt das »Gebet«. Ein Gebet entspricht dabei einem zufälligen Item oder Charakter. Vorbestimmte Schicksale erlauben euch den Erwerb der stets verfügbaren Standardboxen, nicht aber der Event-Boxen.

Vorbestimmtes Schicksal : Mit vorbestimmten Schicksale zieht ihr die Standardmäßigen Lootboxen. Vorbestimmtes Schicksal
Mit vorbestimmten Schicksale zieht ihr die Standardmäßigen Lootboxen.

4. Verwobene Schicksale

So bekommt ihr sie: Verwobene Schicksale haben dieselben Quellen wie auch die Vorbestimmten und zudem den selben Preis. Der einzige Unterschied existiert beim Battlepass. Dort sind Verwobene Schicksale nur im bezahlten Tier, nicht aber im kostenlosen.

Wofür sind sie gut? Auch »verwobene Schicksale« nutzt ihr für Gebete, mit denen ihr Items oder Charaktere erhaltet. Allerdings setzt ihr diese nicht für die Standardgebete ein, sondern die zeitlich befristeten Event-Boxen, die häufig bessere Chancen auf bestimmte Charaktere haben.

Verwobenes Schicksal : Verwobene Schicksale kommen bei Events zum Einsatz. Verwobenes Schicksal
Verwobene Schicksale kommen bei Events zum Einsatz.

5. Herrenloser Sternenglanz

So bekommt ihr es: Sternenglanz erhaltet ihr zum einen für jede Waffe mit vier Sternen und immer dann, wenn ihr ein Charakter-Duplikat beim Gebet aus einer Lootbox erhaltet. Die Anzahl ist unterschiedlich, je nachdem wie häufig ihr einen Helden zieht und wie selten er ist.

Seltenheit

Wie oft gezogen

Anzahl an Sternenglanz

4 Sterne

2 - 7

2

4 Sterne

Ab 8

5

5 Sterne

2 - 7

10

5 Sterne

Ab 8

25

Wofür ist es gut? Der Sternenglanz lässt sich in einem eigenen Shop wieder gegen Schicksale eintauschen, aber auch für den Kauf von seltenen Materialien, 4-Stern-Waffen und gar 4-Stern-Charakteren verwenden.

Sternenglanz ist ein Nebenprodukt bei den Gebeten. Sternenglanz ist ein Nebenprodukt bei den Gebeten.

Genshin Impact: Ein Open-World-Traum im Test   88     18

Mehr zum Thema

Genshin Impact: Ein Open-World-Traum im Test

So gut ist Genshin Impact
Lohnt sich der ganze Aufwand mit den Ingame-Währungen überhaupt? Oder setzt Genshin Impact nach 40 Stunden zu sehr auf Grind? Wie fair ist das Free2Play-Model? Und warum gehört die Open World des Rollenspiels zu den am besten designten Spielewelten dieses Jahres? Die Antworten gibt's im GameStar-Test von Genshin Impact.

6. Herrenloser Sternenstaub

So bekommt ihr es: Sternenstaub ist ein Nebenprodukt beim Kauf von Lootboxen. Für jede Waffe mit drei Sternen die ihr erhaltet, bekommt ihr zusätzlich noch jeweils 15 Sternenstaub.

Wofür ist es gut? Sternenstaub hat einen eigenen Shop. Ihr könnt es nicht nur wieder gegen Schicksale umtauschen, sondern auch für den Kauf von seltenen Materialien oder der Ingame-Währung Mora verwenden.

Sternenstaub gibt es ebenfalls nur über Lootboxen. Sternenstaub gibt es ebenfalls nur über Lootboxen.

7. Ursprüngliches Harz

So bekommt ihr es: Ursprüngliches Harz regeneriert sich ganz automatisch. Alle acht Minuten bekommt ihr eines, bis ihr am Limit von 120 seid. Alternativ könnt ihr jeweils 60 davon mit seltenen zerbrechlichen Harz aus eurem Inventar auffüllen, oder aber bis zu sechs mal pro Tag mit dem Einsatz von Urgestein.

Wofür ist es gut? Das Harz benötigt ihr vor allem für Endgame-Aktivitäten. Damit ihr Belohnungen aus Dungeons, von Weltenbossen oder Events abholen könnt, müsst ihr stets Harz einsetzen.

Das ursprüngliche Harz könnte ab und an euren Spielfortschritt ausbremsen. Das ursprüngliche Harz könnte ab und an euren Spielfortschritt ausbremsen.

Das könnt ihr unbegrenzt erspielen - Spielwährungen

Abseits von den oben vorgestellten Premium-Währungen bietet Genshin Impact auch eine Reihe von Spielwährungen, die ihr hauptsächlich durch Gameplay bekommt und bei den Händlern in der Stadt benötigt. Diese könnt ihr zudem in unbegrenzten Maße kostenlos erspielen.

8. Mora

So bekommt ihr es: Mora ist die standardmäßige Währung im Spiel, die ihr für so ziemlich jede Aktivität erhaltet. Vom Besiegen von Gegnern, über das Öffnen von Kisten bis hin zum Aufstieg eures Abenteuerranges und dem Abschließen von Quests.

Wofür ist es gut? Die goldenen Münzen nutzt ihr, um etwa eure Charaktere und Waffen aufzuleveln, sowie neue Gegenstände zu schmieden. Ihr werdet schon beim normalen Spielen große Mengen davon erhalten, doch gerade im späteren Spielverlauf könnte diese Währung durchaus knapp werden.

9. Anemo-Siegel

So bekommt ihr es: Anemo-Siegel gibt es nur Mondstadt und dessen Umgebung. Ihr findet sie in Kisten, erhaltet sie beim Hochleveln der Götterstatuen als Belohnung und sammelt sie zudem in Form von Fossilien auf, die manchmal an Bergwänden hängen.

Wofür sind sie gut? Die Siegel könnt ihr bei Juwelier der Stadt in allerlei seltene Items umtauschen. Dazu zählen neue Anemo-Fähigkeiten für euren Hauptcharakter, den Reisenden, aber auch unbearbeitete Waffen, die ihr dann wiederum in 4-Stern-Ausrüstung weiterverarbeiten könnt.

Anemo-Siegel : Anemo-Siegel findet ihr nur im Umkreis von Mondstadt. Anemo-Siegel
Anemo-Siegel findet ihr nur im Umkreis von Mondstadt.

10. Geo-Siegel

So bekommt ihr es: Geo-Siegel tauchen in Liyue und dessen Umgebung auf. Ihr findet sie in Kisten, erhaltet sie beim Hochleveln der Götterstatuen als Belohnung und sammelt sie zudem in Form von Fossilien auf, die manchmal an Bergwänden hängen.

Wofür sind sie gut? Die Siegel könnt ihr bei Juwelier der Stadt in allerlei seltene Items umtauschen. Dazu zählen neue Geo-Fähigkeiten für euren Huptcharakter, den Reisenden, aber auch unbearbeitete Waffen, die ihr dann wiederum in 4-Stern-Ausrüstung weiterverarbeiten könnt.

Geo-Siegel : Geo-Siegel nutzt ihr in Liyue. Geo-Siegel
Geo-Siegel nutzt ihr in Liyue.

zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.