Godfall: Grafikpracht kommt mit heftigen Systemanforderungen

Das »Can it run Crysis?«-Meme könnte bald abgelöst werden mit »Can it run Godfall?«. Denn dessen Systemvorraussetzungen sind durchaus happig.

von Mathias Dietrich,
04.11.2020 08:47 Uhr

Godfall wird euren PC zum glühen bringen. Godfall wird euren PC zum glühen bringen.

Der Loot-Slasher Godfall soll euer System an seine Grenzen bringen. Und das selbst dann, wenn ihr eine der neuen RTX-Karten bekommen konntet. Denn die offiziellen Systemanforderungen sind durchaus anspruchsvoll und lassen andere moderne Titel erblassen.

Link zum Twitter-Inhalt

So ein System braucht ihr für Godfall

Bereits die Mindestanforderungen verlangen eine Radeon RX 580 oder das Nvidia-Pendant GTX 1060 GB - allerdings die Variante mit 6 GB VRAM. Empfohlen wird eine Radeon RX 5700 XT oder eine GTX 1080 Ti.

Mindestanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 oder Intel Core i5-6600
  • RAM: 12 GB
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 580 8 GB oder Nvidia GeForce GTX 1060 6 GB
  • Festplatte: Mindestens 50 Gb freier Speicherplatz

Empfohlene Anforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600 oder Intel Core i7-8700
  • RAM: 16 GB
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700 XT 8 GB oder Nvidia GeForce GTX 1080 Ti 11GB
  • Festplatte: Mindestens 50 Gb freier Speicherplatz

Welche Performance ihr mit diesem System erwarten könnt, erklärt der Community Manager des Spiels auf Reddit. Die empfohlenen Voraussetzungen geben an, was ihr braucht, um den Titel mit 60 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 1080p mit hohen Grafikeinstellungen zu spielen.

Geht noch mehr?

Das bedeutet, dass ihr für eine 4K-Auflösung und den ebenso verfügbaren Ultra-Einstellungen ein noch stärkeres System benötigt. Das könnte gar die neuesten Generationen von AMD und Nvidia an ihre Grenzen bringen.

Reicht eine RTX 3080? Ein Statement des Counterplay-Chefs Keith Lee (via Wccftech) deutet darauf hin, dass der 10 GB große Videospeicher der RTX 3080 nicht ausreichen könnte, um Godfall mit hochaufgelösten 4K-Texturen genießen zu können. Dafür seien ganze 12 GB VRAM nötig, heißt es.

Ob die RTX 3080 am Ende Probleme mit dem Videospeicher bekommt und ob es tatsächliche die 16 GB VRAM einer RX 6800 (XT), RX 6900 XT oder gar die 24 GB einer RTX 3090 braucht, werden jedoch erst unabhängige Tests zeigen.

Geforce RTX 3080 Upgrade: Hardware-Guide   153     25

Mehr zum Thema

Geforce RTX 3080 Upgrade: Hardware-Guide

Ihr plant den Kauf einer RTX 3080? Das braucht euer PC!
Wer sich eine der neuen Geforce-Grafikkarten zulegen will, braucht natürlich auch die richtige Hardware. Im Upgrade-Guide zur RTX 3080 erklären wir euch, welche PC-Komponenten die beste Performance garantieren - und wie viel sie kosten.

Die Grafik des Titels lässt sich, gemessen an den bisher veröffentlichten Gameplay-Videos, durchaus sehen. Einen Eindruck dieser verschafft euch das folgende Video, in dem die Kampfstile der einzelnen Klassen vorgestellt werden:

Godfall - Gameplay-Video zeigt, wie die verschiedenen "Klassen" kämpfen 2:08 Godfall - Gameplay-Video zeigt, wie die verschiedenen "Klassen" kämpfen

Dennoch stellt sich die Frage, ob nicht zusätzliche Performanceoptimierungen möglich gewesen wären, um die Anforderungen des Titels ein wenig nach unten zu schrauben. Denn derzeit erblassen gar die Voraussetzungen von Call of Duty Black Ops: Cold War mit aktiviertem Raytracing und einer Auflösung von 4K dagegen.

Lohnt sich Godfall?

In einem Plus-Video schauen wir uns die für November geplanten Releases genauer an. Dabei erklären wir auch, ob sich der Kauf von Godfall lohnen wird, oder nicht.

5 neue Spiele-Highlights im November - Kaufen oder nicht? PLUS 0 5 neue Spiele-Highlights im November - Kaufen oder nicht?

Godfall lässt sich am ehesten als »Destiny 2 mit Schwertern« bezeichnen und soll am 12. November 2020 auf dem PC erscheinen.

zu den Kommentaren (119)

Kommentare(119)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.