Hogwarts Legacy: Alles zu Release, Preisen, Plattformen und Gameplay

Das Open-World-Rollenspiel im Harry Potter-Universum begeistert viele Fans des Zauberlehrlings. Wir verraten euch alle bekannten Details.

Hogwarts Legacy - Open-World-RPG im Harry-Potter-Universum angekündigt 2:40 Hogwarts Legacy - Open-World-RPG im Harry-Potter-Universum angekündigt

Auf so ein Spiel haben Potter-Fans schon lange gewartet. Hogwarts Legacy soll ein Rollenspiel mit zauberhafter Open World rund um die berühmte Schule für Zauberei und Hexerei Hogwarts werden. Dieses Mal schlüpfen wir aber nicht in die Haut des Zauberlehrlings mit der Blitz-Narbe, sondern erkunden die Welt mit einem eigenen Charakter.

Für Kollegin Natalie ist so ein Spiel nicht nur ein lang ersehnter Lichtblick, sondern auch die letzte Chance für die Potter-Lizenzspiele:

Ich liebe Harry Potter, aber Hogwarts Legacy ist seine letzte Chance!   29     21

Mehr zum Thema

Ich liebe Harry Potter, aber Hogwarts Legacy ist seine letzte Chance!

Im folgenden Artikel haben wir euch alles Wissenswerte über das neue Spiel im Potterverse zusammengetragen. Wir aktualisieren den Artikel, sobald neue Infos zu Hogwarts Legacy bekannt sind.

Schnellnavigation

Letztes Update am: 30. August 2022
Aktualisiert: Alle Infos zu Release, Editionen, Preisen und Systemanfoderungen auf den neuesten Stand gebracht.

Kontroverse um J.K. Rowling

Kommentare der Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling über Trans-Personen führten wiederholt zu Kontroversen. Dieser Artikel erzählt nach, was Rowling genau gesagt hat und welche Reaktionen es darauf gab. Die Autorin ist nicht direkt an der Entwicklung von Hogwarts Legacy beteiligt, profitiert aber durch die Markenrechte indirekt von Gewinnen der Marke Harry Potter.

Hogwarts Legacy: Das halten trans Menschen vom Spiel und J.K. Rowling   544     43

Mehr zum Thema

Hogwarts Legacy: Das halten trans Menschen vom Spiel und J.K. Rowling

Release: Wann erscheint Hogwarts Legacy?

Hogwarts Legacy erscheint nicht mehr 2022: Nachdem der Gameplaytrailer eigentlich die Holidays 2022 als Releasezeitraum angegeben hatte, wurde das Rollenspiel bereits zum zweiten Mal verschoben. Als festes Veröffentlichungsdatum wurde auf dem offiziellen Twitter-Account der 10. Februar 2023 bekannt gegeben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Plattformen: Wofür erscheint Hogwarts Legacy?

Hogwarts Legacy erscheint auf PC, Nintendo Switch, PS5, PS4, Xbox One und Xbox Series X/S.

Die PC-Versionen können schon jetzt auf Steam oder im Epic Game Store vorbestellt werden - beziehungsweise sind sie dort nach Release verfügbar.

Was wissen wir über die Systemanforderungen?

Auf der Steam-Seite von Hogwarts Legacy wurden bereits die Systemanforderungen für das Rollenspiel bekannt gegeben (Stand: 28. August 2022)

Mindestanforderungen

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i5 8400 / AMD Ryzen 5 2600
  • Arbeitsspeicher: 8,0 GByte RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 1070 / AMD Radeon RX Vega 56
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 85 GByte
  • Zusätzliche Anmerkungen: SSD (bevorzugt), HDD (unterstützt), 1080p/60 FPS, niedrige Qualitäts-Einstellungen, Upscaling Performance-Einstellung

Empfohlene Angaben

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: Intel Core i7 8700K / AMD Ryzen 5 3600
  • Arbeitsspeicher: 16,0 GByte RAM
  • Grafikkarte: Nvidia Geforce GTX 1080 Ti / AMD Radeon RX 5700 XT
  • DirectX: Version 12
  • Speicherplatz: 85 GByte
  • Zusätzliche Anmerkungen: SSD, 1080p/60 FPS, hohe Qualitäts-Einstellungen, Upscaling Qualitäts-Einstellung

Warum diese Systemanforderungen aber gerade viele Fragen aufwerfen, erklärt euch unser Tech-Autor Nils in seinem Artikel:

Mit den Systemanforderungen von Hogwarts Legacy stimmt etwas nicht   52     6

Mehr zum Thema

Mit den Systemanforderungen von Hogwarts Legacy stimmt etwas nicht

Editionen: Inhalt, Vorbestellerboni und Preise

Hogwarts Legacy kann aktuell in der Standard und in der Deluxe Edition vorbestellt werden. Käufer der Standard Edition sollen aber auch noch später die Möglichkeit haben, durch das Dark Arts Pack auf die Deluxe Edition upzugraden. PlayStation-Nutzer können sich zudem über einen exklusiven Vorbestellerbonus und sogar eine exklusive Quest (keine Vorbestellung nötig) freuen.

Die Standard Edition beläuft sich dabei auf 59,99 Euro, die Deluxe Edition ist für 69,99 Euro erhältlich.

  • Standard Edition
    • Vorbestellerbonus: Onyx Hippogreif (Reittier)
  • Deluxe Edition
    • Thestral (Reittier)
    • Kampfarena der Dunklen Künste
    • Kosmetikset der Dunklen Künste
    • 72 Stunden Early Access
  • PlayStation Exclusives
    • Vorbestellerbonus: Felix Felicis-Rezept
    • exklusive Quest
  • Collector's Edition
    • Dark Arts Pack (s. Deluxe Edition)
    • Steel Case
    • Schwebender Zauberstab
    • Collector's Edition Box

Warum diese Editionen und Vorbestellerboni GameStar-Redakteurin Natalie auf die Palme bringen und wieder ihre Sorgen um Mikrotransaktionen aufleben lassen, lest ihr in ihrer Kolumne:

Vorbestellerboni und die Deluxe Edition machen mich als Fan wütend   71     29

Hogwarts Legacy

Vorbestellerboni und die Deluxe Edition machen mich als Fan wütend

Setting: Wo und wann spielt Hogwarts Legacy?

Hogwarts Legacy spielt Ende des 19. Jahrhunderts in der uns bekannten Zauberwelt. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keinen Harry Potter und auch seine Eltern James und Lilly waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht geboren.

Dafür wandelten bereits Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald auf der Erde, die Geschehnisse aus den »Fantastische Tierwesen«-Filmen ist zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht passiert. Ein paar bekannte Gesichter sehen wir wahrscheinlich trotzdem: Im Gameplaytrailer konnten wir etwa schon den fast kopflosen Nick entdecken, der auch damals schon durch die Flure spukte.

Das Harry Potter-Universum ist zwar dasselbe, allerdings ist Hogwarts Legacy keine direkte Adaption der Harry Potter Bücher und Filme. Das Spiel wirbt damit eine Originalgeschichte erzählen zu wollen. So ein Spiel ist schon lange überfällig, wie Kollege Fabiano findet:

Hogwarts Legacy: So ein Rollenspiel ist seit Jahren überfällig   208     18

Mehr zum Thema

Hogwarts Legacy: So ein Rollenspiel ist seit Jahren überfällig

Story: Um was geht's in Hogwarts Legacy?

Auf der offiziellen Homepage des Spiels wird zur Story folgendes geschrieben:

Dein Charakter ist ein Schüler, der den Schlüssel zu einem alten Geheimnis birgt, das die Zauberwelt in Stücke zu reißen droht. Du hast eine späte Zusage für die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei erhalten und wirst bald feststellen, dass du kein gewöhnlicher Schüler bist: du verfügst über die ungewöhnliche Fähigkeit, uralte Magie wahrzunehmen und zu meistern. Nur du kannst entscheiden, ob du dieses Geheimnis zum Wohle aller schützen oder der Versuchung unheilvollerer Magie nachgeben wirst.

Was genau dieser »Schlüssel zu einem alten Geheimnis« ist, wissen wir bisher noch nicht, wir vermuten aber, dass sich ein Großteil des Storygeschehens in und um Schloss Hogwarts abspielen wird, da sich auch der Ankündigungstrailer viel um den Schulalltag dreht.

Im Gameplay-Trailer werden außerdem weitere Details zur Story verraten: Zusammen mit dem rätselhaften Professor Figg gehen wir den Gerüchten um eine Kobold-Rebellion auf den Grund. Dabei entdecken wir, dass diese sich mit dunklen Magiern verbündet haben. Am Ende werden wir es sein, die über das Schicksal der gesamten Zauberer-Welt entscheiden. Offensichtlich können wir und auch dazu entscheiden, einem dunklen Pfad zu folgen.

Welche Details und Hinweise bereits in den zahlreichen Trailern stecken, haben unsere Potter-Experten Steffi und Natalie in ihrer großen Übersicht zusammengefasst:

Unsere Potter-Experten decken alle Geheimnisse der Trailer auf   84     18

Hogwarts Legacy

Unsere Potter-Experten decken alle Geheimnisse der Trailer auf

Gameplay: Wie spielt sich Hogwarts Legacy?

Am 17. März 2022 wurde Hogwarts Legacy in einem 14-minütigen Gameplaytrailer genauer vorgestellt. Der verrät eine Menge über die Aktivitäten, denen wir im Rollenspiel nachgehen. Außerdem werden Kampfsystem, allerlei Zauber und Open-World-Orte gezeigt. Den Trailer seht ihr hier:

Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel 14:43 Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel

Hogwarts Legacy beschreibt sich selber als Open-World-Action-Rollenspiel, in dem wir unseren eigenen Charakter anpassen können, nach alter Rollenspiel-Manier Talente verbessern und vor allem viel zaubern werden:

Die Spieler entwickeln die Fähigkeiten ihres Charakters weiter, indem sie mächtige Zaubersprüche meistern, sich im Kampf üben und Gefährten auswählen, die ihnen helfen, gegen tödliche Gegner zu bestehen. Außerdem müssen Spieler Missionen und Szenarien bewältigen, die ihre Moral in Frage stellen und zeigen, wofür sie wirklich stehen.

Darüber, was sich YouTube-Legende Coldmirror für Hogwarts Legacy erhofft, haben Géraldine und Natalie mit ihr im Podcast gesprochen:

Link zum Podcast-Inhalt

Charakter-Editor

Zu Beginn des Spiel dürft ihr im Charakter-Editor euren Charakter frei nach euren Wünschen gestalten. Wie umfangreich der Editor ist, wissen wir noch nicht, im gezeigten Gameplay wird nur einige Sekunden lang die Charaktererstellung gezeigt.

Laut einem Bericht von Bloomberg wird es wohl auch möglich sein, euren Charakter unabhängig vom Geschlecht gestalten zu können. Das heißt, dass ihr ähnlich wie bei Cyberpunk 2077 einen männlichen Körper und eine weibliche Stimme wählen könnt. Außerdem könnt ihr frei entscheiden, ob ihr euch eher als Hexe oder als Zauberer einordnen würdet.

Open World

Wie in einem echten Open-World-Rollenspiel werden wir uns nicht nur in vielen Klassenräumen oder Fluren von Hogwarts bewegen können, sondern dürfen auch die Gegend rund um das Schloss erkunden wie beispielsweise den verbotenen Wald oder das Dorf Hogsmead. Die Umgebung verändert sich dabei je nach Jahreszeit. Natürlich lernen wir ebenfalls, mit unserem Besen durch die Welt zu fliegen.

Gefahren Lauern überall in der Zauberwelt. Gefahren Lauern überall in der Zauberwelt.

Aber auch in Hogwarts selbst soll es viel zu entdecken geben: Ihr besucht bekannte Hallen und Räume, aber auch ganz neue Abschnitte der Zaubererschule. Außerdem entdeckt ihr geheime Passagen, löst Puzzles und erkundet Dungeons.

Hinzu verspricht das Spiel noch Gameplay-Mechaniken wie das Brauen von Zaubertränken, Erlernen und Meistern von Zaubersprüchen und das Entdecken und Bändigen von fantastischen Tierwesen.

Kämpfe

Wie bereits in den Trailern zu sehen ist, wird auch gekämpft und sich duelliert werden. Dabei wird es sich nicht nur um Übungsduelle zwischen Schülern handeln, sondern auch um Kämpfe auf Leben und Tod gehen. Im neuen Gameplaytrailer können wir endlich auch viel vom Kampfsystem sehen.

Wir können eine Reihe verschiedener Zaubersprüche erlernen und so unseren eigenen Kampfstil entwickeln. Wir verketten dann defensive und offensive Zauber zu mächtigen Kombinationen. Wir können beispielsweise Feinde zu uns heranziehen oder zu Boden schleudern, sie in Brand setzen oder sogar Blitze vom Himmel beschwören.

Im Kampf gegen unsere Feinde, von bösen Kobolden, über Zauberer und Monster hilft uns auch gefundene oder hergestellte Kleidung, die uns schützt oder unsere Zauber verstärkt.

In jedem Fall hoffen Fans auf eine bessere Umsetzung von Gameplay-Elemente, als man sie aus den bisherigen Lizenzspielen kennt. Drei der besten bisher erschienenen Harry Potter-Spiele stellen wir euch aber gern nochmal im Video vor:

Harry Potter - Die perfekte Vorbereitung für Hogwarts Legacy 9:49 Harry Potter - Die perfekte Vorbereitung für Hogwarts Legacy

Entwickler: Wer steckt hinter Hogwarts Legacy?

Das Harry Potter-RPG wird von Avalanche Software entwickelt, die bereits Disney Infinity entwickelt haben. Publisher ist Warner Bros. Games, die auch die Batman: Arkham-Spiele vertrieben haben. Veröffentlicht wird Hogwarts Legacy übrigens unter dem Label Portkey Games, unter dem auch das Harry Potter-Mobilespiel Harry Potter: Wizards Unite erschien.

Hat Hogwarts Legacy einen Multiplayer?

Da im offiziellen FAQ von Hogwarts Legacy von einem »Open-World-Action-Rollenspiel für Einzelspieler« die Rede ist, wird es sehr wahrscheinlich keinen Multiplayer oder Koop-Modus geben. Ob Hogwarts Legacy vielleicht wie Cyberpunk 2077 über einen Multiplayer nach Release nachdenkt, ist nicht bekannt. Damit fällt auch die Frage weg, ob es Crossplay zwischen den verschiedenen Plattformen geben wird.

Kann ich mein Hogwarts-Haus selber wählen?

Wie der Trailer auch schon andeutet, spielen die Hogwarts-Häuser und der sprechende Hut wieder eine wichtige Rolle in unserem Schulalltag. Spieler werden aber nicht zufällig einem Haus zugeteilt oder müssen ein Quiz bestehen, sondern suchen sich ihr bevorzugtes Haus einfach aus. Wie genau die Auswahl ablaufen wird, ist bisher noch nicht bekannt, soll aber zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt werden.

Wird es Mikrotransaktionen in Hogwarts Legacy geben?

Aufgrund mehrerer Nachfragen hat ein Community Manager von Entwickler Avalanche klargestellt, dass Hogwarts Legacy ohne Mikrotransaktionen auskommen wird:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Viel Streit und Diskussion um Hogwarts Legacy

Aufgrund der kontroversen Aussagen von Harry-Potter-Schöpferin J.K.Rowling zu Transsexualität und Transgender-Personen gibt es immer wieder Diskussion um das Spiel und seine mitwirkenden. Auch auf der offiziellen FAQ-Seite des Spiels betonen die Entwickler, dass Rowling nicht »direkt an der Entwicklung des Spiels beteiligt« ist. Im März 2021 verließ der Lead Designer Troy Leavitt das Studio, nachdem er mit seinem YouTube-Kanal und einigen antifeministischen und pro-Gamergate-Videos in die Kritik geraten war.

zu den Kommentaren (73)

Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.