Bug macht den Fotomodus in Jedi: Fallen Order zum ultimativen Schutzschild

Ein Bug macht den Fotomodus in Star Wars Jedi: Fallen Order absurd mächtig: Die Kamera ist offenbar in der Lage, Raketen abzuwehren.

von Elena Schulz,
17.12.2019 12:10 Uhr

Die Macht ist stark im Fotomodus von Jedi: Fallen Order. Die Macht ist stark im Fotomodus von Jedi: Fallen Order.

Ein Nutzer auf Reddit hat einen absurden Bug entdeckt, der den Fotomodus von Star Wars Jedi: Fallen Order betrifft. Öffnet man die Kamera im richtigen Moment, wehrt diese offenbar mit Leichtigkeit Raketengeschosse ab. Ihr könnt sogar einfach mit der unsichtbaren Kamera auf die Rakete zufahren - da leuchtet selbst das Lichtschwert blass vor Neid.

Als Beweis liefert TR1CKSt3R ein Video vom Bug:

Photo mode can destroy Rockets from r/FallenOrder

Ein Nutzer merkt unter dem Video an, dass die Explosion dem Helden Cal Kestis so zwar nicht schadet, Gegnern aber sehr wohl. Damit verwandelt sich der Fotomodus nicht nur in ein Schutzschild, sondern auch noch in eine nützliche Waffe.

Eigentlich sollte der Modus euch nur das Geschehen pausieren und die Kamera frei drehen lassen, um beeindruckende Schnappschüsse zu kreieren und diese mit Filtern zu bearbeiten.

Der Fotomodus wurde am 11. Dezember über den Patch 1.07 ins Spiel eingeführt. Teil des Updates war auch die Möglichkeit, das eigene Lichtschwert noch vielseitiger kosmetisch anzupassen. Seid ihr hier mit den Optionen im Spiel nicht zufrieden, empfehlen wir unsere Mod-Übersicht zu neuen Lichtschwertfarben, Outfits und mehr. Unser Guide hilft zudem dabei, neue Farbtöne im Spiel freizuschalten.

Mehr zu Fallen Order:


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen