Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Kino-Highlights 2021: Die spannendsten Filme & neuen Starttermine

Kino-Highlights im April 2021

Mortal Kombat

Kinostart: 16. April 2021
Besetzung: Joe Taslim, Jessica McNamee, Mehcad Brooks, Ludi Lin, Chin Han, Lewis Tan, Hiroyuki Sanada
Regie: Simon McQuoid
Genre: Action

Das gibt's zu wissen: Nach den ersten beiden Verfilmungen des Prügelklassikers von 1995 und 1997 kehrt Mortal Kombat in die Kinos zurück. Dieses Mal soll es wesentlich vorlagengetreuer und ähnlich blutig und brutal wie in den Videospielen zugehen. Eine gravierende Änderung gibt es aber obgleich mit dem Helden der Geschichte: Cole Young (Lewis Tan) ist ein neuer Charakter, der im Mittelpunkt der Handlung steht.

Der Ex-MMA-Fighter verfügt über ein Geburtsmal in der Form des Mortal-Kombat-Logos und wird von Donnergott Raven (Tadanobu Asano) für den legendären Wettstreit rekrutiert, der über das Schicksal der Erde entscheiden wird. An seiner Seite: Die aus den Videospielen bekannten Kämpfer Liu Kang (Ludi Lin), Kung Lao (Max Huang), Major Jackson »Jax« Briggs (Mehcad Brooks) und Sonya Blade (Jessica McNamee).

Der diabolische Herrscher Shang Tsung (Chin Han) hat aber nicht unbedingt vor, mit fairen Mitteln zu spielen und hetzt Cole deswegen Sub-Zero (Joe Taslim) auf den Hals. Die berüchtigte Fehde zwischen Hanzo Hasashi - besser bekannt als Scorpion - (Hiroyuki Sanada) und Bi-Han soll bei Mortal Kombat ebenfalls eine tragende Rolle spielen.

Erste Bilder zum Mortal-Kombat-Film von Regisseur Simon McQuoid wurden mittlerweile via Entertainment Weekly veröffentlicht:

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Last Night in Soho

Kinostart: 29. April 2021
Besetzung: Anya Taylor-Joy, Matt Smith
Regie: Edgar Wright
Genre: Horror

Das gibt's zu wissen: Wer Edgar Wright kennt, der weiß, dass der Regisseur von Shaun of the Dead oder dem Fake-Trailer Don't für Quentin Tarantinos und Robert Rodriguez Grindhouse-Special sich bereits auf Zehenspitzen in das Genres des Horrors vorgewagt hat. Jetzt liefert der Filmemacher nach Baby Driver und The World's End seinen ersten »richtigen« Horrorfilm ab.

In Last Night in Soho dreht sich alles um eine junge, passionierte Fashion-Designerin, die auf mysteriöse Art und Weise dazu in der Lage ist, das London der 1960er-Jahre zu betreten - und dabei ihr großes Idol trifft. Allerdings ist in dieser Welt nicht das, was es scheint und nach und nach fällt alles wie ein instabiles Kartenhaus in sich zusammen.

Link zum YouTube-Inhalt

2 von 13

nächste Seite


zu den Kommentaren (470)

Kommentare(470)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.