Fortnite muss Twitch-Krone an League of Legends abgeben

Das zurzeit meistgeschaute Spiel auf Twitch ist wieder League of Legends. Fortnites Twitch-Zahlen bleiben hoch, nehmen aber gleichzeitig weiter ab.

von Robin Rüther,
18.06.2019 11:37 Uhr

League of Legends überholt Fortnite auf Twitch. Nur ein kurzer Trend?League of Legends überholt Fortnite auf Twitch. Nur ein kurzer Trend?

1,5 Millionen. So viele Leute schauten sich 2018 das Finale von Fortnites Pro-Am-Turnier an - der bis heute meistgeschaute Fortnite-Stream. Und auch sonst war es ein gutes Jahr für Fortnite: Ende des Jahres kam der Battle-Royale-Shooter auf 1,4 Milliarden geschaute Stunden und löste damit League of Legends als beliebtestes Twitch-Spiel ab.

Vergleicht man die Zahlen des letztjährigen Pro-Am-Turniers mit dem diesjährigen, fällt das Ergebnis ernüchternd aus. Wie Githyp berichtet, fielen die Zuschauerzahlen um 72 Prozent ab im Vergleich zum Vorjahr. Beim Finale schauten 427.000 Fans zu, am ersten Tag kamen knapp über 200.000 zusammen.

Die durchschnittlichen Zuschauerzahlen sind innerhalb eines Jahres von Juni 2018 (207.678) bis Mai 2019 (149.198) um über 39 Prozent abgefallen - Tendenz weiter sinkend. In den letzten sieben Tagen hat Fortnite 20 Prozent eingebüßt und kommt in dieser Zeit auf eine Spitze von 109.000 Zuschauern.

Das freut League of Legends, das mit 134.000 Zuschauern in der vergangenen Woche an Fortnite vorbeizieht. Auf den Monat hochgerechnet liegt Fortnite zum Zeitpunkt dieses Artikels zwar noch mit knapp vier Millionen geschauten Stunden vorne, wenn sich der Trend aber fortsetzt, steht das MOBA auch dort bald wieder auf Platz 1.

Fortnite hat deutlich mehr Streamer

Interessant: Fortnite fährt knapp dreimal so viele Streamer auf wie League of Legends. Das MOBA kam in den vergangenen 30 Tagen auf durchschnittlich rund 2.900 Live-Channels, Fortnite auf etwa 8.500.

Der aktuell erfolgreichste Streamer mit 9,5 Millionen geschauten Stunden im vergangenen Monat ist Tfue, ein Fortnite-Streamer. LoL-Entwickler Riot Games folgt mit 7,9 Millionen auf Platz 2, Ninja dahinter mit 7,4 Millionen auf Platz 3.

Die 10 lukrativsten E-Sport-Titel nach Preisgeld

Spätestens zum WM-Finale in Fortnite am 26. bis 28. Juli wird sich zeigen, ob sich das Spiel vom kleinen Tief erholen kann - dort geht es um 30 Millionen US-Dollar. League of Legends zieht mit seiner Weltmeisterschaft im Herbst nach, 2018 schüttete Riot 14,5 Millionen US-Dollar an Preisgeldern aus.

Wie Social Media die Gamingbranche verändert - Deutsche Entwickler über YouTube, Twitch & Co. PLUS 22:06 Wie Social Media die Gamingbranche verändert - Deutsche Entwickler über YouTube, Twitch & Co.


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen