Lost Ark Reviews: Positiver Trend bei Steam, während der Erfolg riesig bleibt

Lost Ark ist ein voller Erfolg und kommt überragend gut bei den Spielern an. Zumindest, wenn ihnen nicht die Warteschlange in die Quere kommt.

von Rémy Bournizel,
28.02.2022 17:33 Uhr

Update vom 28. Februar 2022: Über zwei Wochen nach Release geht es Lost Ark weiterhin ziemlich gut. Die Spielerzahlen, so zeigen es etwa die Graphen bei SteamDB, bleiben mittlerweile recht stabil. Täglich sind es zu absoluten Hochzeiten immer noch über 900.000 Spieler, die sich zeitgleich in das MMO stürzen. Ein großer Einbruch der Spielerzahlen ist bisher nicht abzusehen - was unter anderem am umfangreichen Endgame-Content von Lost Ark liegen mag, bei dem auch nach Erreichen von Stufe 50 noch jede Menge zu tun ist.

In der Statistik von SteamDB sind die konstanten Spielerzahlen gut abgebildet. Der Einbruch am 24. Februar lag an einer mehrstündigen Serverwartung. In der Statistik von SteamDB sind die konstanten Spielerzahlen gut abgebildet. Der Einbruch am 24. Februar lag an einer mehrstündigen Serverwartung.

Ein Schicksal wie Amazons zweites MMO New World droht Lost Ark zumindest derzeit nicht. Auch die enorme Warteschlangensituation hält offenbar einen Großteil der Spieler nicht von der Welt Arkesia ab.

Das macht sich schlussendlich auch in den Steam Reviews bemerkbar. Nachdem die Rezensionen lange Zeit nur auf Ausgeglichen standen, ist mittlerweile ein Trend nach oben zu verzeichnen. Derzeit fallen 71 Prozent von über 121.000 abgegeben Stimmen positiv aus. Dadurch steht Lost Ark jetzt bei einer Einschätzung von Größtenteils positiv.

Das Meinungsbild auf Steam ist vor allem gekennzeichnet von Lob für das Spiel und dessen Mechaniken. Ähnlich wie wir in unserem finalen Test erwähnen aber auch die positiven Stimmen die weiterhin anhaltende Serverproblematik, welche das Gesamtbild dann doch noch trüben.

Unser Test mit der finalen Wertung   217     27

Lost Ark

Unser Test mit der finalen Wertung

Originalmeldung vom 15. Februar 2022: Amazon feiert mit Lost Ark einen vollen Erfolg. Am 12. Februar befanden sich laut SteamDB sogar mehr als 1,3 Millionen Spieler gleichzeitig in der Welt von Arkesia. Auch in unserem vorläufigen Test konnte Lost Ark äußerst gut abschneiden und unsere Tester überzeugen. Auf eine finale Wertung haben wir uns allerdings noch nicht festgelegt.

Obwohl uns viele Spieler grundlegend zustimmen, zeichnet Steam aktuell ein anderes Bild. Die Rezensionen werden regelrecht mit Negativ-Bewertungen geflutet, was dazu geführt hat, dass Lost Ark mittlerweile nur noch auf »Ausgeglichen« steht. Das Kuriose dabei: Mit dem Spiel selbst hat die Kritik kaum etwas zu tun.

Die Server sind die wahren Spielverderber

Schaut ihr euch die positiven Rezensionen der vergangenen Tage an, regnet es reihenweise Lob für Amazons neues MMO. Das Problem ist, dass die meisten Spieler eine Menge Zeit mitbringen müssen, um Gameplay und Spielwelt überhaupt zu Gesicht zu kriegen. Schuld daran sind die langen Warteschlangen, die viele eifrige Spieler seit dem Vorbesteller-Launch quälen.

User Linze1 fasst nach 20,7 Stunden Spielzeit (wobei wir nicht sagen können, wie viele er davon in der Warteschlange verbracht hat) die Problematik in einem Satz zusammen:

Wer keine Lust hat, sich jeden Tag 5-6 Stunden in der Warteschlange zu quälen, sollte vorerst noch die Finger davon lassen.

In den Rezensionen findet ihr noch jede Menge ähnlicher Rezensionen. Manche nehmen die aktuellen Warteschlangen mit Humor, andere sind ernüchtert und wiederum andere machen aus ihrer Steam-Rezension ein Tagebuch. Aktuell sind alle europäischen Server von der Problematik betroffen. Wirklich haarsträubend ist es allerdings auf den beliebteren Servern.

Auf dem inoffiziellen deutschen Server »Asta« knackt Lost Ark schon gegen Mittag die 20.000er Marke an Spielern, die sich in der Warteschlange befinden. Umgerechnet müssen Spieler daher auf Asta mit einer Wartezeit von fünf bis sechs Stunden rechnen. Doch auch auf anderen Servern sieht es nicht viel besser aus.

Wie es aktuell um die Server und Warteschlangen steht, lest ihr in unserem regelmäßig aktualisierten Server-Ticker nach:

Lost Ark: Wie ist der aktuelle Stand bei den Servern?   1340     19

Mehr zum Thema

Lost Ark: Wie ist der aktuelle Stand bei den Servern?

Zwischenzeitlich wurde auch die Charaktererstellung auf verschiedenen Servern deaktiviert, was besonders ärgerlich ist, wenn man versucht mit Freunden auf einem Server zu spielen. Deshalb wird der Wunsch nach Server-Transfers in der Community immer lauter, solange man die Kapazitäten der schon bestehenden Server nicht erhöht.

Viele Spieler ärgert es zudem besonders, dass Amazon anscheinend nicht aus dem katastrophalen Launch von New World gelernt hat, da sich die gleichen Server-Probleme bei Lost Ark wiederholen.

Auch Peter hat sich in seiner lesenswerten Kolumne über die derzeitige Server-Situation in Lost Ark ausgelassen:

Lost Ark: Amazons Umgang mit den EU-Servern macht mich wütend   290     25

Mehr zum Thema

Lost Ark: Amazons Umgang mit den EU-Servern macht mich wütend

Auf welchem Server seid ihr und wie lange musstet ihr bisher in Warteschlangen verbringen? Was müsste Amazons nächster Schritt sein, um die Probleme rund um die Server in den Griff zu kriegen? Wir sind auf eure Erfahrungen gespannt, weshalb ihr diese schleunigst in den Kommentaren verewigen solltet!

zu den Kommentaren (109)

Kommentare(109)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.