Lost Ark: Wie ist der aktuelle Stand bei den Servern?

Wie ist der aktuelle Stand der Lost Ark Server? Warteschlange, Server Down, 10027 oder Wartungsarbeiten? Wir halten euch auf dem Laufenden.

Laufen die Lost Ark-Server stabil? Wir halten euch auf dem aktuellsten Stand. Laufen die Lost Ark-Server stabil? Wir halten euch auf dem aktuellsten Stand.

Nach langem Warten können Vorbesteller der Founder's Packs jetzt endlich mit Lost Ark loslegen! Wir halten euch in diesem Artikel über Server-Downs und andere Probleme auf dem aktuellen Stand!

Unseren Test zu Lost Ark findet ihr hier:

Test: So gut, wir würden dafür sogar Geld bezahlen   217     27

Lost Ark

Test: So gut, wir würden dafür sogar Geld bezahlen

Der aktuelle Status der Lost Ark-Server

21. April, 14:30 Uhr: Die Server sind seit ungefähr 13:30 Uhr wieder wieder online, ihr könnt nun das April Update ausprobieren. Viel Spaß!

21. April, 9 Uhr: Lost Ark ist jetzt für Wartungsarbeiten offline, um das große April Update zu installieren. In spätestens acht Stunden sollt ihr wieder spielen können.

Alle Infos zum großen Patch gibt's hier:

Heute kommt das große April Update   45     0

Lost Ark

Heute kommt das große April Update

14. April, 12:30 Uhr: Von den geplanten acht Stunden wurden für das Aufspielen des Updates nur etwa drei benötigt. Die EU-Server sind wieder online. Die Entwickler untersuchen gerade noch Fehler, die beim Login auf den US-West-Servern entstehen, weshalb diese noch etwa eine Stunde down sind.

14. April, 08:18 Uhr: Wie gewohnt wird heute das wöchentliche Update aufgespielt. Dafür gehen die Server ab 9 Uhr offline und sollen voraussichtlichen für acht Stunden nicht erreichbar sein. Wenn alles nach Plan läuft, gehen die Sever also um 17 Uhr wieder online.

Grund für die lange Downtime ist ein Update und die Wartung des Backends von Lost Ark. Dort werden bereits alle Weichen für das kommende April-Inhalts-Update gestellt. Mit dem solltet ihr also kommende Woche Rechnen. Außerdem gibt es vom 14. bis 21. April ein neues Anwesenheitsevent, bei dem ihr einige Truhen und Materialien abstauben könnt:

  • Licht des Regulus Währungstruhe x 5
  • Kampfgegenstandstruhe x 3
  • Phönixflaum x 30
  • Auswahltruhe mit Fusionsmaterial x 2
  • Sprungessenz x 3
  • Unas Aufgabe – Sofortabschlusspass x 5

7. April, 08:39 Uhr: Ab 9 Uhr gehen die Server aller Regionen offline, um das wöchentliche Update aufzuspielen. Die Wartungszeit soll diesmal etwa vier Stunden dauern. Das Update behebt mehrere kleinere Bugs, nämlich folgende:

  • Behebt das Problem, welches dazu führte, dass Spieler während Ealyns Rapport-Quest Zeit zum Heilen nicht nach das alte Elveria laden konnten.
  • Behebt das Problem, bei dem alle Metallurgi und Schneidereibücher beim Tausch mit Winterillusion als Tier 3 markiert waren.
  • Behebt das Problem, bei dem ungewollte Zeichen im Chat verwendet werden konnten.

31. März, 16:27 Uhr: Ab 16:30 Uhr gehen die Server aller Regionen wieder für etwa eine Stunde offline. Grund dafür sind wohl Probleme nach dem neuen Update, denen die Entwickler nachgehen werden.

31. März, 11:40 Uhr: Deutlich früher als erwartet sind die Server bereits jetzt wieder online. Viel Spaß mit dem neuen Update!

31. März, 9:30 Uhr: Die Server sind mal wieder fürs wöchentliche Update heruntergefahren worden. Die Wartungsarbeiten sollen bis 14 Uhr andauern.

Einen großen Patch gibt's diese Woche nicht, nur einige Bugfixes und QoL-Anpassungen:

  • Es wurde ein Problem behoben, durch das Spieler mit dem Bronze-Rang statt mit dem Silber-Rang (1500 MMR) ins kompetitive PVP starteten. Bei Spielern, die ihre Saison in den kompetitiven Versuchsfeldern bereits begonnen haben, wird eine positive Anpassung ihrer MMR vorgenommen. Diese Erhöhung um 250 Punkte wird die Lücke für Spieler schließen, die ihre Saison mit 1250 MMR statt der aktualisierten 1500 MMR begonnen haben. Spieler, die ihre Saison gerade erst beginnen, starten automatisch mit 1500.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Nachspielzeit-Timer während PvP-Matches nicht angezeigt wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Chat-Text unpassend verändert oder außerhalb des Chat-Feldes angezeigt wurde.
  • Das [Wöchentliche] Kampfgegenstandsbündel wurde verbessert, so dass Spieler nun ihre bevorzugten Kampfgegenstandstruhen auswählen können, anstatt eine zufällige Vergabe zu erhalten.

10. März: Nachdem die Server heute nach geplanten Wartungsarbeiten wieder online sind, vermelden viele Spielerinnen und Spieler Probleme beim Matchmaking. Die Entwickler arbeiten bereits an einer Lösung:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Außerdem ist der Voice Chat auf den europäischen Servern ausgefallen. Auch daran wird gearbeitet.

4. März: Heute finden von 7 bis 13 Uhr Wartungsarbeiten statt, um alles für den neuen Patch vorzubereiten. Die kompletten Patch Notes haben wir natürlich ebenfalls für euch.

24. Februar - Das vorerst letztes Update: Da sich die Situation in den letzten Tagen immer ähnlich aussah und sich hier nur wenig getan hat, werden wir die täglichen Updates des Servertickers aussetzen.

Sollte es wichtige neue Infos seitens Amazon geben oder sich die Situation deutlich ändern, lassen wir es euch natürlich wissen. Aber bis dahin gilt folgendes:

  • Auf den Servern der Region Westeuropa/EU West gibt es keine Warteschlangen.
  • Beliebte Server der Region Mitteleuropa/Central EU (Asta, Kadan, Trixion, Zinnervale) haben unter der Woche schon zur Mittagszeit kleinere Warteschlangen, die im Laufe des Tages immer länger werden.
  • Ab ca. 23 Uhr entspannt sich die Lage und man kommt mit relativ überschaubarer Wartezeit auch auf Asta und Co.
  • Zu Stoßzeiten können die Matchmaking-Server überlastet sein.

23. Februar, 16:54 Uhr: Und täglich grüßt die Warteschlange. Zum Nachmittag stehen mittlerweile alle Server in Mitteleuropa auf Aufgelastet. Auf den vielbesuchten Servern wie Asta oder Trixion begrüßen euch zudem über 10.000 wartende Spieler, während etwas weniger volle Server wie Sirius noch ohne Schlange auskommen. Das könnte sich aber in den nächsten paar Minuten bereits ändern.

In Westeuropa ist die Lage im Vergleich deutlich ruhiger. Lediglich Rethramis und Moonkeep stehen hier auf Aufgelastet, aber es gibt keine Warteschlange.

23. Februar, 09:43 Uhr: Am Mittwochmorgen ist die Serversituation noch wie gehabt entspannt. Egal ob Asta, Neria, Procryon, Sceptrum, Trixion - ihr kommt noch ohne Wartezeit ins Spiel. Wie immer gilt aber: Viele dieser Welten stehen dennoch bereits auf Aufgelastet, es ist also fraglich, wie lange die Situation noch so gut bleibt.

Wie sieht es in Westeuropa aus? In der neuen Server-Region für europäische Spieler ist sowieso noch alles rosig. Hier gibt es keine Wartezeiten, alle Welten stehen auf grün.

22. Februar, 17:09 Uhr: Wenig überraschend füllen sich die Warteschlangen wieder zum Abend hin. Auf Asta warten bereits über 12.000 Menschen auf Einlass. Auf Neria gar 13.000 und auf den meisten anderen Welten sieht es nicht besser aus.

Auf Welten wie Procryon, Wei und Sceptrum ist der Ansturm hingegen deutlich geringer. Hier klappt die Anmeldung zur Zeit auch noch ohne Wartezeit. Neulingen empfehlen wir ohnehin, lieber eine Welt auf der neuen Server-Region Westeuropa auszuwählen, da die Situation dort dauerhaft besser sein sollte.

Rund um die Serverprobleme erreichte uns übrigens mittlerweile ein offizielles Statement von Amazon. Was sie zu den anhaltend langen Warteschlangen sagen, erfahrt ihr hier:

Warteschlangen und andere Probleme – Amazon äußert sich   205     2

Lost Ark

Warteschlangen und andere Probleme – Amazon äußert sich

22. Februar, 12:31 Uhr: Wie sieht die Situation zum Mittag aus? So langsam kehren die Warteschlangen wieder zurück. Auf Asta befinden wir uns auf Position 586, auf Trixion bei 1054. Kadan ist sogar schon bei 7544 Wartenden angekommen. Aber es geht auch noch anders: Auf Procyon, Neria und Calvasus konnten wir uns noch ohne Wartezeit einloggen. Die Frage ist nur, wie lange noch.

22. Februar, 08:05 Uhr: Am Dienstagmorgen ist die Serversituation noch sehr entspannt. Egal ob Asta, Procyon, Trixion, Neria oder andere Welten, alles steht auf grün. Die Server Zinnervale, Kadan und Thirain hingegen stehen bereits auf Ausgelastet, hier müsst ihr aber noch keine Wartezeit in Kauf nehmen. Erfahrungsgemäß wird sich das aber schnell ändern. Wir beobachten natürlich für euch, wie sich die Situation im Laufe des Tages entwickelt.

21. Februar, 17:09 Uhr: Wenn ihr zum Feierabend losspielen wollt, hängt eure Wartezeit stark von der Beliebtheit eures Servers ab. Während die stark frequentierten Server wie Asta, Zinnervale und Thirain Warteschlangen im fünfstelligen Bereich haben, sieht es bei den "kleineren" Servern besser aus. Auf Slen habt ihr aktuell nur 700 Warteplätze vor euch, während ihr euch auf Mokoko direkt einloggen könnt.

21. Februar, 14:04 Uhr: Habt ihr mit dem Gedanken gespielt, in der Mittagspause oder nach der Schule bei einer Runde Lost Ark zu entspannen? Dann seid ihr hoffentlich nicht auf Asta unterwegs. Denn dort haben wir bereits die Grenze der 10.000 Warteslots überschritten. Wer allerdings auf Slen oder anderen Servern unterwegs ist, dürfte noch wesentlich entspannter in's Spiel kommen. Dort gibt es bisher nur wenig Andrang.

21. Februar, 11:28 Uhr: Kaum haben wir geschrieben, dass man noch ohne große Wartezeit loslegen kann, hat sich die Situation auch schon wieder zum Schlechten gewendet. Derzeit kratzt die Warteschlange bereits an der 4.000er-Marke und es ist nicht davon auszugehen, dass diese Zahl im weiteren Tagesverlauf abnimmt, eher im Gegenteil.

Immerhin haben die Entwickler bereits eine Entschädigung angekündigt, um sich für das Server-Chaos zu entschuldigen:

Geschenke wegen Launch-Problemen: Wer bekommt was?   27     0

Lost Ark

Geschenke wegen Launch-Problemen: Wer bekommt was?

21. Februar, 09:30 Uhr: Noch kommt ihr ohne große Verzögerung ins Spiel, aber ihr wisst ja, wie der Hase läuft: Bei dem für deutsche Spieler besonders wichtigen Server Asta sowie den anderen Welten steht der Status bereits auf Ausgelastet. Wenn ihr ohne Wartezeiten spielen wollt, solltet ihr euch also besser beeilen.

20. Februar, 11:19 Uhr: Wer sich nach einem ausgiebigen Sonntagsfrühstück darauf gefreut hat, den Rest des Tages in Lost Ark zu verbringen, wird gleich seine Axt wutentbrannt an die Wand zimmern: Erneut sind die Warteschlangen quicklebendig.

Die neue Server-Region EU West hat also wie erwartet nicht viel an der Gesamtsituation geändert, da viele Spieler wohl keine Lust haben, noch mal komplett von vorn zu beginnen.

18. Februar, 17:05 Uhr: Wie erwartet sind die Warteschlangen nur noch länger geworden. Auf Asta warten momentan rund 15.000 Spieler, auf dem zweiten deutschen Server Beatrice sind es etwa 3.000. In der neuen Serverregion Westeuropa/EU West gibt's aktuell keine Wartezeiten, alle Server liegen im grünen Bereich.

Falls ihr neu mit Lost Ark anfangen oder wechseln wollt, sind diese aktuell wohl die beste Wahl. Und auch dort gibt es einen deutschsprachigen Server:

Alle deutschen Server in Lost Ark   138     0

Lost Ark

Alle "deutschen" Server in Lost Ark

18. Februar, 15:00 Uhr: Die Warteschlangen sind schon um 15 Uhr wieder richtig gut gefüllt. Auf Asta warten gerade knapp 11.000 Spieler. Wenn ihr pünktlich zum Feierabend dort zocken wollt, solltet ihr euch im Idealfall spätestens jetzt einloggen. Erfahrungsgemäß wird die Situation im Laufe des Tages nur noch schlimmer.

Wer während des Wartens Langeweile hat oder einfach schon immer mal wissen wollte, welcher Warteschlangen-Typ er oder sie ist, schaut am besten mal bei unseren Kolleginnen und Kollegen von MeinMMO vorbei. Die haben nämlich ein fantastisches Warteschlangen-Quiz aufgesetzt.

18. Februar, 12:55 Uhr: Heute wird's spannend: Macht die neue Serverregion Westeuropa jetzt alles besser? Zur Mittagszeit können wir euch sagen, dass es - Überraschung! - noch nicht so aussieht.

Auf Asta und Kadan sind bereits über 1.500 Leute in der Warteschlange, auf Zinnervale sind es schon über 6.000. Mal sehen, wie sich die Situation im Laufe des Tages entwickelt.

17. Februar, 18:01 Uhr: Die Serverregion Westeuropa mit acht neuen Servern ist jetzt verfügbar, alle Infos und eine Liste der Server gibt es hier:

Update öffnet neue EU-Serverregion   119     2

Lost Ark

Update öffnet neue EU-Serverregion

17. Februar, 11:24 Uhr: Ganz kurzes Update: Die Server sind wieder online! Warteschlangen gibt es gerade natürlich noch keine.

17. Februar, 09:03 Uhr: Erneut stehen Wartungsarbeiten an. Die Server sind vor wenigen Minuten, um 08:59 Uhr, down gegangen, um einen neuen Patch aufzuspielen und den Start für die neue Server-Region EU-West vorzubereiten. Die Arbeiten sollen rund 3 Stunden dauern, also bis zur Mittagszeit.

Die neue Region wird euch zwar nach dem Ende der Downtime in der Server-Auswwahl angezeigt, ihr könnt euch aber noch nicht auf einem der frischen Server einloggen. Die sollen nämlich erst nach und nach online gehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Was ändert sich sonst noch? In den Patch Notes werden Verbesserungen bei der Verbindung zum Store genannt. Außerdem soll die Rückzahlung von königlichen Kristallen nicht mehr hängenbleiben, wenn man den Währungsumtausch in Anspruch nimmt. Natürlich werden auch einige kleinere Bugs gefixt.

16. Februar, 16:04 Uhr: Wie auch in den letzten Tagen beginnen mit dem Nachmittag die Warteschlangen. Alle europäischen Server stehen bereits wieder auf ausgelastet. Wer sich jetzt anstellt, muss bereits etliche Minuten Wartezeit in Kauf nehmen, um überhaupt den Server beitreten zu können.

16. Februar, 08:03 Uhr: Am Morgen spielte Amazon einen weiteren Hotfix auf, um die Stabilität auf allen EU-Servern zu verbessern. Die Wartungsarbeiten sind mittlerweile abgeschlossen - und die Server stehen alle auf Grün. Auf Basis der Erfahrung der letzten Tage könnte es aber gegen Nachmittag wieder enger werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

15. Februar, 16:57 Uhr: Keine Überraschung, dennoch für viele wohl eine schlechte Nachricht: Pünktlich zum späten Nachmittag werden die Warteschlangen wieder länger. Auf dem Server Astra findet ihr euch derzeit ungefähr auf Platz 18.000 wieder.

Es bleibt zu hoffen, dass die von den Entwicklern in Aussicht gestellten Verbesserungen die Situation dauerhaft verbessern.

15. Februar, 11:38 Uhr: Das ging schneller als erwartet! Die Wartungsarbeiten sind abgeschlossen und die Server wieder online. Juhu! Bevor ihr wieder losspielen könnt, müsst ihr aber noch ein Mini-Update herunterladen.

15. Februar, 08:07 Uhr: Grün! Die Server stehen fast allesamt auf grün. Derzeit könnt ihr also ohne Wartezeit ins Abenteuer springen - aber ihr müsst euch dennoch beeilen: Denn auch heute steht eine weitere Wartungsarbeit an, von 9 bis 12 Uhr sind die Server down.

Was soll sich verbessern? Auf Twitter gab man bereits bekannt, was sich nach der heutigen Downtime ändern soll. Neben Stabilitätsverbesserungen für EU-Server wird auch ein Anzeigefehler behoben, der beim Färben des Northern-Lawmaker-Skins auftreten kann.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

14. Februar, 19:45 Uhr: Ein letztes Update, bevor auch wir gleich Feierabend machen: Die Situation hat sich bislang nicht geändert und wird sich erfahrungsgemäß erst ab Mitternacht langsam entspannen. Ja, wir sind auch genervt - insbesondere Peter.

14. Februar, 17:00 Uhr: Es ist schon wieder so weit: Wegen extremer Serverlast kommt ihr gerade nicht mal mehr in die Warteschlange. Wer aktuell Lost Ark startet, bekommt lediglich den Fehlercode 10027 ausgespuckt. Eventuell könnte mehrmaliges Probieren aber helfen. Sollte sich an der Situation im Laufe des Abends noch etwas ändern, erfahrt ihr es natürlich hier.

14. Februar, 14:19 Uhr: Die Warteschlangen werden länger. Auf Asta habt ihr aktuell ca. 12.000 Spielerinnen und Spieler vor euch. Bei Thirain und Zinnervale sieht es ähnlich aus. Auf den weniger beliebten Servern ist die Situation noch entspannt. So könnt ihr euch zum Beispiel auf Sirius oder Slen ohne Wartezeit einloggen.

14. Februar, 08:51 Uhr: Wenn ihr am Valentinstag noch kein Date habt, könntet ihr ja mal Lost Ark fragen. Derzeit sind die Warteschlangen nämlich noch außerordentlich klein - wenn es überhaupt mal eine gibt. Wie sich die Situation im Laufe des Tages entwickelt, bleibt natürlich abzuwarten, aber derzeit könntet ihr spielen.

Neue Server-Region für Europa: Die Entwickler haben inzwischen ein neues Statement veröffentlicht, in dem sie eine zusätzliche Server-Region für Europa in Aussicht stellen. Diese soll so schnell wie möglich in Betrieb gehen, weshalb man 24/7 arbeiten würde.

Das Problem an der neuen Region: Sie wird nicht mit der bisherigen Central Europe-Region kommunzieren können. Es wird kein Cross-Region-Play geben, auch euer Vorrat an königlichen Kristallen und anderen Währungen würde nicht übernommen werden, wenn ihr in der neuen Region einen Charakter erstellt.

Damit ist die neue Region wohl vor allem für neue Spieler gedacht. Was GameStar-Redakteur Peter Bathge davon und dem Launch von Lost Ark hält, lest ihr in seiner Kolumne:

Lost Ark: Amazons Server-Taktik macht mich wütend   290     25

Launch-Fazit

Lost Ark: Amazons Server-Taktik macht mich wütend

Ingame-Items als Entschädigung: Außerdem kündigte man an, dass es nach Abschluss der Arbeiten an der neuen Region für alle Spieler ein Geschenk im Spiel geben werde, wenn man sich bis zum 2. März um 9 Uhr (deutscher Zeit) einloggt. Das Geschenk umfasst folgende nicht handelbare Items:

  • Vehicle Selection Chest (choice of either mount)
    • Terpeion
    • Terpeion of the Shadow
  • Midsummer Night’s Dream Instrument Skin Selection Chest
  • Healing Battle Item Chest x10
  • Offensive Battle Item Chest x10
  • Legendary Rapport Selection Chest x3
  • Weekly Trade potions Pack x3
  • Phoenix Plume x20

13. Februar, 19:55 Uhr: Wer gerade auf den Servern eingeloggt ist, darf sich wirklich glücklich schätzen: Aktuell sind die Server nämlich so ausgelastet, dass man sich nicht mal mehr in die Warteschlange einreihen kann. Man bekommt lediglich die Fehlermeldung 10027 bzw. W0x3-SPELPWN1N2NT.

Am späten Nachmittag haben sich europaweit übrigens rund 250.000 Spieler gleichzeitig in der Warteschlange aufgehalten, auf Asta allein waren es 25.000 Wartende. Wir bleiben gespannt, wie Amazon weiter mit dieser Situation umgehen wird.

13. Februar, 10:23 Uhr: Diesmal ging es ohne Verzögerung. Die Lost-Ark-Server sind wieder online, wie die Entwickler per Twitter bekanntgaben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Aber wie ist die Warteschlangen-Situation? Die längste Wartungszeit bringt schließlich nichts, wenn sich dadurch nichts verbessert. Und leider müsst ihr nach wie vor schnell sein. Beim Selbstversuch landeten wir bereits wieder auf Platz 291 der Warteschlange - Tendenz länger werdend.

13. Februar 09:10 Uhr: Aufgrund der nach wie vor angespannten Warteschlangen-Situation wurde eine weitere Downtime für Zentraleuropa angekündigt. Wer also darauf gehofft hat, nach dem Sonntagsfrühstück endlich in Lost Ark durchstarten zu können, schaut in die Röhre.

Als Grund werden bloß Wartungsarbeiten angegeben. Ob damit auch zusätzliche Kapazitäten gemeint sind, ist nicht klar.

Wie lange sollen die Server down sein? In der Ankündigung schreiben die Entwickler, dass man von 3 Stunden ausgeht. Wie wir aber bereits von der letzten Downtime wissen, hat das nicht unbedingt etwas zu heißen.

13. Februar 01:58 Uhr: In der Nacht gibt es auf den in Europa hochbeliebten Servern wie Asta wieder genügend freie Plätze für einen sofortigen Login. Nachteulen sollten in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf den meisten europäischen Servern also ohne Warteschlangen Lost Ark spielen können.

12. Februar 18:20 Uhr: Wie erwartet verschlechtert sich die Server-Situation zum Samstagabend hin weiter. Alle europäischen Server haben jetzt eine Warteschlange von über 10.000 Spielern. Auf vielen Servern ist weiterhin keine neue Charaktererstellung mehr möglich. Wer noch reinkommen will, muss wie im letzten Update beschrieben die Serverliste in Lost Ark durchklicken und etwas Kopfrechnen betreiben.

12. Februar 15:04 Uhr: Die Lage auf den Servern von Lost Ark bleibt angespannt. Auf Asta liegt die Warteschlange weiterhin bei rund 10.000, was geschätzt eine bis zwei Stunden Wartezeit bedeuten kann. Auf den weiteren europäischen Servern liegen die Warteschlangen im Tausenderbereich.

Wichtig: Gleichzeitig gibt es dort eine Anzeige, wie viele neue Charaktere noch erstellt werden können. Wollt ihr also neu starten, solltet ihr euch eine Warteschlange suchen, deren Zahl kleiner ist als die angezeigte maximale Charakterzahl. So könnt ihr dann auch wirklich eine neue Spielfigur registrieren, wenn ihr ins Spiel kommt.

Welche Server derzeit für neue Charaktere gesperrt sind, lest ihr im vorangegangenen Update.

12. Februar 12:40 Uhr: So schnell kann's gehen: Auf Asta ist die Warteschlange gerade wieder rund 10.000 Spieler lang, auf Beatrice rund 4.000: Tendenz im Laufe des Tages wohl eher steigend als fallend. Außerdem wurden viele Server erneut für neue Spieler geschlossen. Aktuell könnt ihr keine neuen Charaktere auf folgenden Servern erstellen:

  • Asta
  • Nineveh
  • Sirius
  • Procyon
  • Wei
  • Zinnervale
  • Thirain
  • Trixion
  • Kadan
  • Neria

12. Februar 09:00 Uhr: Guten Morgen. Die Server sind online und aktuell mäßig ausgelastet. Ihr solltet also ohne längere Wartezeiten ins Spiel kommen. Auf den Servern Asta, Zinnervale und Kadan könnt ihr keine neuen Charaktere erstellen. Laut einem neuen Update des Community Managers Roxx sollen diese Beschränkungen aber langsam aufgehoben werden.

12. Februar 00:52 Uhr: Jetzt sind laut Amazon die Server wieder online. In einem kurzen Selbsttest konnten wir auch die Serverliste wieder abrufen und auf unsere Charaktere zugreifen.

12. Februar 00:22 Uhr: Laut der letzten Aussage des Community Managers bleiben die Server so lange offline, bis alle noch ausstehenden Probleme gefixed sind. Zusätzlich zu den Servern sind jetzt aber auch die offiziellen Lost-Ark-Foren down.

12. Februar 00:10 Uhr: Zwar könnt ihr euch mittlerweile ins Spiel einloggen, allerdings sind die Server weiterhin offline. Das heißt, ihr kommt ins Spiel, nicht aber auf die einzelnen Server. Wir empfehlen euch mit dem Login zu warten, bis die Server wieder online sind.

11. Februar 23:57 Uhr: Amazon gibt Entwarnung: Keine eurer bereits erstellten Charaktere wurde gelöscht. Bisher sind die Server aber noch nicht wieder online.

11. Februar 23:41 Uhr: Zu früh gefreut. Nachdem die Server jetzt ganz kurz online waren, gehen sie wieder offline. Grund dafür sind erneute Probleme. Dieses Mal scheinen alle bereits erstellten Charaktere zu fehlen. Erneut gibt es kein Datum, wann die Server wieder online gehen sollen.

11. Februar 23:34 Uhr: Bei uns schleicht der Download noch so vor sich hin, andere berichten derweil von fehlenden Spielcharakteren. Die Entwickler wissen bereits Bescheid.

11. Februar 23:24 Uhr: Gerade, als sich kleine Redakteure ins Bett begeben wollten, gibt Amazon Entwarnung. Die Server-Probleme sind behoben und auch der Preload läuft nun bei Steam wieder durch. Allerdings ist die Downloadgeschwindigkeit äußerst langsam (vermutlich aufgrund der hohen Auslastung). Ihr solltet also trotzdem nicht damit rechnen, schnell ins Spiel zu kommen.

11. Februar 2022, 21:56 Uhr: Lost Ark meldet sich mit einem Update zurück und verspricht Kompensation: Wer sich zwischen dem Launch und dem 13. Februar bis 19 Uhr einloggt, bekommt 3 Tage Kristalline Aura geschenkt. Wann die Server wieder online gehen, steht aber immer noch nicht fest.

11. Februar 2022, 21:07 Uhr: Die Server sind weiterhin offline und es gibt keine neuen Updates, wie lange es noch dauern wird. Wenn ihr bisher noch nicht wisst, welche Klasse ihr spielen wollt, empfehlen wir euch zum Zeitvertreib unser Quiz:

Welche Klasse passt zu euch? Unser Quiz verrät es   43     4

Lost Ark

Welche Klasse passt zu euch? Unser Quiz verrät es

11. Februar 2022, 20:07 Uhr: Noch immer sind die Server offline und es gibt keine konkrete Uhrzeit, wann die Server online gehen. Auch die offizielle Server-Status-Seite ist weiterhin offline.

11. Februar 2022, 19:15 Uhr: Mittlerweile ist die offizielle Server-Status-Seite auch down. Ein Glück habt ihr ja uns. Laut der Aussage des Community Managers Roxx weiß Amazon bereits von dem Problem, hat aber zum Server-Status noch keine neuen Updates für euch.

11. Februar 2022, 17:47 Uhr: Der Release sollte eigentlich schon gleich um 18 Uhr erfolgen. Aufgrund von Problemen verzögert sich der Start allerdings - wahrscheinlich um einige Stunden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

11. Februar 2022 14:04 Uhr: Die Server sind wie angekündigt nun offline. Damit ein Hotfix aufgespielt werden kann, sollen die Server nun für etwa vier Stunden heruntergefahren bleiben und dann ab 18 Uhr zum Release von Lost Ark wieder online gehen.

Wer übrigens ab 18 Uhr zum erstem Mal ins Spiel will, muss sich neben vermutlichen Wartezeiten auch auf einige Einschränkungen gefasst machen:

Das müssen alle Spieler heute wissen   111     0

Lost Ark macht Server dicht

Das müssen alle Spieler heute wissen

11. Februar 2022 09:14 Uhr: Heute ist Release-Tag. Das heißt, ab heute Abend 18 Uhr sollen endlich alle mit Lost Ark starten können. Zuvor kommt es aber zu etwa vier Stündigen Wartungsarbeiten. Die Server gehen am 11. Februar ab 14 Uhr offline und sollen erst zum Release um 18 Uhr wieder online gehen. Grund für die Wartungsarbeiten ist ein Hotfix. Die dazugehörigen Patch Notes findet ihr in der offiziellen Forenankündigung.

Ansonsten könnt ihr aktuell (09:14 Uhr) beinahe problemlos spielen. Lediglich der Asta-Server ist aktuell ausgelastet:

10. Februar 2022, 21:52 Uhr: Aufgrund der hohen Wartezeiten wird die Charaktererstellung auf einigen Servern heute um 22:45 Uhr deutscher Zeit limitiert. Darunter fallen auch die europäischen Server Kadan, Trixion, Thirain, Zinnervale und der inoffizielle deutsche Server Asta, wie die Entwickler auf Twitter bekannt gaben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wenn ihr bereits einen Charakter auf dem Server habt, könnt ihr auch weitere Charaktere erstellen. Neue Spieler können ab dem Zeitpunkt aber keine neuen Charaktere mehr hinzufügen. Wann diese Charakterlimitierung aufgehoben wird, gibt Amazon noch nicht an. Ein Update soll folgen.

Zusätzlich wird heute für die europäische Region der neue Server Beatrice live gehen. Weitere neue Server sollen in Vorbereitung auf den Launch morgen ebenfalls folgen.

10. Februar 2022, 16:31 Uhr: Wer sich darauf gefreut hat, nach Feierabend endlich ohne große Wartezeit ins Abenteuer starten zu können, wird mit den Zähnen knirschen. Aber derzeit ist vor allem der für euch wichtige DACH-Server Asta nach wie vor so stark ausgelastet, dass sich etwa 10.000 Menschen vor euch in der Warteschlange befinden.

Schlechte Vorzeichen für den morgigen offiziellen Launch. Ob die Entwickler für diesen Anlass weitere Serverkapazitäten bereitstellen werden, ist nicht bekannt. Betrachtet man sich den Zustand der vergangenen Pre-Access-Tage ist jedoch eher nicht davon auszugehen.

10. Februar 2022, 07:45 Uhr: Die Server sind wieder online. Neue Server wurden während der Wartungsarbeiten nicht hinzugefügt.

10. Februar 2022, 07:15 Uhr: Seit kurz nach 7 Uhr sind alle europäischen Server aufgrund von Wartungsarbeiten down, in 30 Minuten soll es weitergehen.

Wir werden heute um 10pmPT/6am UTC Uhr geplante Wartungsarbeiten für die Server durchführen und erwarten, dass die Arbeiten voraussichtlich 30 Minuten

Lost Ark Forum

09. Februar 2022, 19:22 Uhr: Derzeit sind die europäischen Server fast ausschließlich voll ausgelastet. Die Warteschlange auf dem Server Asta bestand aus über 14.000 Spielern. Hier kann es Stunden dauern, bis ihr ins Spiel kommt. Lediglich der Server Sceptrum hat noch viele freie Plätze.

Serversituation in Lost Ark, Stand 19:22. Serversituation in Lost Ark, Stand 19:22.

09. Februar 2022, 12:11 Uhr: Die europäischen Server füllen sich langsam, die ersten stehen wieder auf »ausgelastet«. Darunter auch der »deutsche« Server Asta. Zu langen Wartezeiten kommt es aktuell aber noch nicht.

09. Februar 2022, 09:00 Uhr: Bei den Servern von Lost Ark sieht es aktuell ganz gut aus, mit Procyon und Sceptrum sind sogar zwei neue dazu gekommen - was die Lage zusätzlich entspannt. Lediglich auf Zinnervale könnte es aufgrund der Auslastung zu Problemen kommen. Ansonsten dürftet ihr momentan recht unbeschwert spielen können und müsst euch nicht mit allzu vielen Warteschlangen herumschlagen.

08. Februar 2022, 19:33 Uhr: Der Ansturm auf die Lost Ark Server ist gerade enorm. Wer auf den Servern ist kann zwar problemlos spielen, allerdings haben sich auf den ersten Servern riesige Warteschlangen gebildet. Auf Asta sind aktuell knapp 13.000 Spieler in der Warteschlange.

08. Februar 2022, 19:10 Uhr: Falls ihr unter dem Download-Problem leidet, könnte folgender Workaround helfen: Stellt die Download-Region innerhalb von Steam auf einen anderen Server um - bei uns hat der Wechsel von einem deutschen Server auf den mexikanischen geholfen.

Öffnet dazu Steam, klickt oben links auf Steam und dann Einstellungen. Unter der Kategorie Downloads könnt ihr nun den Server wechseln. Einen Versuch ist es jedenfalls Wert!

08. Februar 2022, 18:50 Uhr: Amazon hat die Download-Probleme offiziell bestätigt, Steam soll bereits an einer Lösung arbeiten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Die erster Server füllen sich aktuell und stehen auf ausgelastet, darunter auch der bei deutschen beliebte Server Asta. Komplett voll ist aber noch keiner der Server, Warteschlangen gibt es aktuell nicht.

08. Februar 2022, 18:17 Uhr: Direkt zum Release gibt es noch ein großes Update für Lost Ark. Einige Spieler berichten allerdings davon, dass bei ihnen der Download auf Steam nicht startet und sie deshalb nicht ins Spiel kommen.

08. Februar 2022, 18:10 Uhr: Die europäischen Server öffnen für Vorbesteller ihre Pforten. Aktuell kommt ihr ohne Warteschlange auf die Server. Wir halten euch natürlich im Laufe des Abends auf dem Laufenden.

Die meisten deutschsprachigen Spieler entscheiden sich übrigens für den inoffiziellen deutschen Server Asta. Ein paar deutsche Streamer wie etwa jessirocks und Dhalucard und ihre Communities weichen hingegen auf Thirain aus.

Auf welchen Servern könnt ihr spielen?

Zum Release gehen neun europäische Server an den Start. Einen dedizierten deutschsprachigen Server gibt es nicht, allerdings wurde Asta von mehreren Lost Ark-Communitys zum inoffiziellen deutschen Server ernannt.

Hier seht ihr alle Server und die Communities, die ihr auf diesen antreffen könnt, im Überblick:

  • Asta (DACH)
  • Beatrice (könnte zum zweiten inoffiziellen deutschen Server werden)
  • Calvasus (Tschechien, Slowakei)
  • Neria (Italien)
  • Trixion (Frankreich, Spanien, Türkei)
  • Wei (Portugal, Skandinavien)
  • Kadan (PvP- und Progress-Community)
  • Thirain
  • Slen
  • Zinnervale
  • Inanna
  • Thaemine
  • Sirius
  • Antares
  • Brelshaza
  • Nineveh

Mehr Infos zu den Servern, findet ihr hier:

Deutscher Lost Ark Server: Hier findet ihr deutschsprachige Mitspieler   138     0

Mehr zum Thema

Deutscher Lost Ark Server: Hier findet ihr deutschsprachige Mitspieler

Unsere Starthilfe für Einsteiger

Für euch geht es erst am 11. Februar mit Lost Ark los? Dann haben wir den perfekten Zeitvertreib für euch: Unsere Guide-Autoren haben für euch hilfreiche Guides, Tipps und Tricks zusammengestellt. Wir erklären euch die wichtigsten Features des MMOs, stellen die stärksten Klassen vor und erklären, wie ihr gemeinsam mit Freunden spielt und eine Gilde gründet:

Noch mehr Guides zum Online-Rollenspiel von Smilegate findet ihr in unserer Übersicht zu Lost Ark. Alle Infos zu Release, Preisen, Editionen und mehr findet ihr außerdem in einem separaten Artikel.

zu den Kommentaren (1340)

Kommentare(1340)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.