Aus Mount & Blade 2 entsteht jetzt ein Mittelalter-Strategiespiel

Aus Rollenspiel wird Strategie. Modder Bloc krempelt Mount & Blade 2 komplett um und bedient sich dabei an Vorbildern wie Age Of Empires.

von Rémy Bournizel,
09.05.2022 14:01 Uhr

Das Mittelalter-Rollenspiel Mount & Blade 2: Bannerlords protzt auf Steam mit haufenweise guter Bewertungen und konnte viele Spieler für sich gewinnen. Nun hat es sich ein Modder zur Aufgabe gemacht, das Rollenspiel komplett umzukrempeln und ein Strategiespiel daraus zu machen.

Uns hat schon damals der strategische Ansatz gefallen, auch wenn es hier und da noch einige Baustellen gab, wie Peter in seinem Test auf GameStar Plus festgestellt hat:

Das Rollenspiel ist besser denn je, aber das Warten geht weiter   62     20

Mount & Blade 2

Das Rollenspiel ist besser denn je, aber das Warten geht weiter

Aus Rollenspiel wird Strategie

Strategie-Hits als große Vorbilder: Die ambitionierte Mod legt den Fokus ganz auf Strategie und bringt viele Gameplay-Mechaniken mit sich, welche ihr von Genre-Kollegen wie Age of Empires oder Die Siedler kennen solltet. Wie es sich für ein Strategiespiel gehört, dürft ihr in dieser Mod nämlich Ressourcen managen, Gebäude errichten und natürlich auch Einheiten erstellen und diese befehligen.

Zudem gibt es auch verschiedene Epochen, welche ihr durchschreiten müsst, um neue Technologien freischalten zu können. Das Hauptaugenmerk hat der Modder jedoch auf die KI gesetzt, damit sie auch eigenständig agieren- und eine Stadt organisch errichten können.

So sieht erstes Gameplay aus: Wie sich das spielen soll, präsentiert Bloc in einem 24 minütigem Playthrough:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Es bleibt Mount & Blade 2: Jedoch möchte der Modder den Geist von Mount & Blade 2 beibehalten, weshalb es möglich ist wieder in die Third-Person-Ansicht zu wechseln, um auch in Echtzeit in den Schlachten mitkämpfen zu können. Ganz alleine ist er dabei aber glücklicherweise nicht und bedankt sich vor allem bei den beiden Usern FoozieMcDoozle und Errayn, welche sich zum Großteil um Modellierungen von Gebäuden und Charakteren gekümmert haben.

Aber auch die Entwickler von Mount & Blade 2 selber, möchten laut Roadmap in Zukunft für mehr Strategie in ihrem Rollenspiel sorgen:

Roadmap: Was 2022 noch kommen soll   17     5

Mount & Blade 2

Roadmap: Was 2022 noch kommen soll

Release und Kosten: Einen Release-Termin für die Mod hat Bloc zwar noch nicht verraten, jedoch teilt er Fortschritte relativ oft auf seinem YouTube-Channel. Bisher ist auch noch nicht bekannt, ob die Mod etwas kosten soll oder jedem frei zur Verfügung steht. Zwar besitzt der Modder auch eine Patreon-Website, verkauft dort jedoch nur gewisse Gimmicks für seinen Discord oder Vorab-Aufnahmen von seinen Videos.

Habt ihr euch auch immer mal ein Strategiespiel in der Welt von Mount & Blade 2 gewünscht oder seid ihr mit dem zufrieden, was das Spiel euch bereits bietet? Verratet es uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.