Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Skyrim und Assassins' Creed Valhalla nutzen nordische Mythen als düstere Inspiration

Geisterhafte Pferdegestalten, die Kinder ertränken, Wikinger-Zombies und Raben, die sich von Leichen ernähren. Die nordische Mythologie ist nichts für zarte Gemüter, aber eine Schatzkiste für Spieleentwickler.

von Nora Beyer,
27.06.2020 05:00 Uhr

  • Die nordische mythologische Welt dient vielen Spielen wie The Elder Scrolls V: Skyrim, God of War und Assassin's Creed: Valhalla als Inspiration.
  • Was steckt hinter dem Kriegerhimmel Walhalla, dem Weltuntergang Ragnarok und Spukgestalten wie Draugr und Valravn, auf die wir häufig in Spielen treffen? Und woher kommt das Licht am Ende des Tunnels in einem ansonsten sehr düsteren und pessimistischen Setting?

Auch Assassins's Creed Valhalla bedient sich des nordischen Szenarios. Im Artikel klären wir, warum diese Mythen und Legenden so viel Nährboden für Spieleentwickler bieten. Auch Assassins's Creed Valhalla bedient sich des nordischen Szenarios. Im Artikel klären wir, warum diese Mythen und Legenden so viel Nährboden für Spieleentwickler bieten.

Skandinavien in vorchristlicher Zeit: Wie überall auf der Welt ist man auf der Suche nach Erklärungen für Naturereignisse wie Blitze, Überschwemmungen, Dürren oder Stürme. Mythen entstehen, und Mythen machen Welten. Und die nordische mythologische Welt ist bunt und blutrünstig.

In Skandinavien gibt es eine Reihe schriftlicher Quellen, die von mächtigen Göttern und dem Weltuntergang erzählen. Etwa die Lieder-Edda und Prosa-Edda, zwei literarische Werke, niedergschrieben wohl im christianisierten Island des 13. Jahrhunderts. Die Lieder-Edda enthält die Völuspá, das wohl bedeutendste Gedicht des nordischen Mittelalters, in dem Klassiker der nordischen Mythologie prophezeit werden - wie der Weltuntergang Ragnarök.

Aber auch andere Texte und lateinische Berichte erzählen von der wilden Welt nordischer Sagen. Was sich durch die von den Skalden, die höfischen Dichter im mittelalterlichen Skandinavien, überlieferte Mythologie wie ein roter Faden zieht: tiefer Pessimismus. Vorhang auf für das Bestiarium nordischer Horrorgestalten und düstere Endzeitstimmung in Computerspielen.

Wikinger-Spuren in Spielen

Kein Wunder also, dass die Farbtöne eher düster sind. Ebenso wie die Gestalten und Figuren, die in den Erzählungen auftauchen. Aber gerade das macht sie interessant für viele Spiele. Spuren nordischer Mythologie tauchen aber längst nicht nur im Horror-Genre auf. In Max Payne und Max Payne 2 finden sich etwa immer wieder Zitate nordischer Sagen. Die Droge »V« (für Valkyr) etwa. Die ist benannt nach den Walküren, den Schildjungfern der nordischen Mythenwelt. Geistwesen aus dem Gefolge des Göttervaters Odin. Sie wählen auf dem Schlachtfeld diejenigen aus, die ehrenvoll gefallen sind (»Einherjer«) und führen sie ins Jenseits nach Walhalla. Das kennt man: Walhalla, der nordische Kriegerhimmel.

Die Droge »Valkyr« in Max Payne und Max Payne 2 hat ihren Namen von den nordischen Schildjungfern – den Walküren. Das Zeug steigert die Leistungsfähigkeit, macht im Gegenzug aber süchtig. Die Droge »Valkyr« in Max Payne und Max Payne 2 hat ihren Namen von den nordischen Schildjungfern – den Walküren. Das Zeug steigert die Leistungsfähigkeit, macht im Gegenzug aber süchtig.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen