Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Super im Anmarsch?

Ein Eintrag in AIDA64 Extreme gibt einen Hinweis auf eine weitere RTX-2000-Super-Grafikkarte. Die vermeintliche High-End-GPU könnte die RTX 2080 Ti ablösen.

von Alexander Köpf,
19.08.2019 18:57 Uhr

Die RTX 2080 Ti ist die bislang stärkste Karte aus der Geforce-Reihe. Folgt bald die Wachablösung?Die RTX 2080 Ti ist die bislang stärkste Karte aus der Geforce-Reihe. Folgt bald die Wachablösung?

Nvidia hat bislang drei neue Geforce-Grafikkarten der RTX-Super-Serie veröffentlicht. Neben RTX 2060 Super und RTX 2070 Super, die sich in der gehobenen Mittel- und Oberklasse mit AMDs RX 5700 und RX 5700 XT einen Kampf liefern, auch die beinahe konkurrenzlose RTX 2080 Super - sieht man von dem hauseigenen Klassengegner RTX 2080 ab.

Die Geforce RTX 2080 Ti indes wurde nicht um eine Super-Variante im oberen High-End-Segment ergänzt, auch wenn immer wieder entsprechende Gerüchte im Netz die Runde machten. Neue Hinweise verdichten nun jedoch die Verdachtsmomente - ist die RTX 2080 Ti Super im Anmarsch?

Nvidia RTX 2000 Super Serie - Modelle, Preise, Specs und Tests

Hinweise in AIDA64 Extreme entdeckt

Release Notes von AIDA64 Extreme Version 6.00.5151 Beta.Release Notes von AIDA64 Extreme Version 6.00.5151 Beta.

Ein Eintrag in der jüngsten Beta-Version von AIDA64 Extreme (V6.00.5151) scheint das anzudeuten. Darin wird eine noch unbekannte Grafikkarte mit der Bezeichnung »Geforce RTX T10-8« geführt, die auf Nvidias TU102-Chip basiert.

Die Grafikeinheit ist bislang ausschließlich den Topmodellen RTX 2080 Ti, Titan RTX, Quadro RTX 8000 sowie Quadro RTX 6000 vorbehalten. Da die Rede aber von einer »Geforce RTX« ist, sollten Titan- und Workstation-Karten ausgeschlossen sein.

Behält Nvidia seine bisherige Nomenklatur bei, bliebe demnach nur die RTX 2080 Ti Super übrig.

»Nvidia Killer« mit Raytracing - Gerüchte zu neuen High-End-GPUs von AMD für Mitte 2020

Weniger beschnittener TU102-Chip?

Die Titan RTX bietet den Vollausbau des TU102, schlägt aber mit rund 2.650 Euro zu Buche.Die Titan RTX bietet den Vollausbau des TU102, schlägt aber mit rund 2.650 Euro zu Buche.

Der TU102 jedenfalls hat noch Luft nach oben, denn die »normale« RTX 2080 Ti bietet mit 4.352 Cuda-Kernen (CU), 272 Textureinheiten (TMU), 88 Render-Output-Einheiten (Raster Operations Pipeline, ROP) und einem 352-Bit Speicherinterface nur eine beschnittene Variante von Nvidias größtem Turing-Chip.

Der Vollausbau des TU102 sieht 4.608 Cuda-Kerne CUs, 288 Textureinheiten TMUs, 96 Render-ROPs und ein 384-Bit Speicherinterface vor.

Zudem könnten statt den bisherigen GDDR6-Modulen mit effektiv 14 GHz (14 GHz) Chips mit 16 GHz (16 Gbps) zum Einsatz kommen. Auch eine Erhöhung des VRAM von 11 GByte auf 12 GByte wäre denkbar - die Titan RTX verfügt über 24 GByte GDDR6.

Preislich sollte eine vermeintliche RTX 2080 Ti Super auf dem Niveau einer normalen RTX 2080 Ti angesiedelt sein, zumindest wurde so auch bei den anderen Super-Modellen verfahren.

Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte? 12:44 Ryzen 3000 & AMD Navi vorgestellt - Was können CPU & Grafikkarte?


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen