GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Overwatch - Großes Update: Torbjörn und Pharah werden generalüberholt

Ein neuer Overwatch-Patch ist gerade auf dem PTR verfügbar. Enthalten sind große Änderungen an Torbjörn und Pharah, sowie ein verbesserter Modus für Farbenblinde.

von Elena Schulz,
22.09.2018 10:33 Uhr

Torbjörn und Pharah sind hauptsächlich vom neuen Overwatch-Patch betroffen. Torbjörn und Pharah sind hauptsächlich vom neuen Overwatch-Patch betroffen.

Auf dem PTR-Server (Public Test Realm) könnt ihr gerade den neusten Patch für Overwatch ausprobieren. Der bringt unter anderem Generalüberholungen für Pharah und Torbjörn mit, sowie einen überarbeiteten Modus für Farbenblinde.

Die Patch-Notes sind aber noch nicht final und umfassen außerdem nur PC-spezifische Änderungen, während der Patch auch auf PS4 und Xbox One erscheinen wird.

Unter Options/Video/Color Blind Options können Farbenblinde in Zukunft zwischen unterschiedlichen Farben für ihr eigenes und das gegnerische UI wählen, die sie besser wahrnehmen können.

Link zum YouTube-Inhalt

Große Änderungen bei Pharah und Torbjörn

Bei den Helden wurde Pharah überarbeitet: Der Cooldown für ihren Concussive Blast wurde von 12 auf 9 Sekunden reduziert. Zusätzlich wurde unter anderem ihre Angriffsgeschwindigkeit erhöht und der Schaden zwischen den Explosionen und dem konkreten Einschlag neu verteilt. Letzteres bringt jetzt mehr Schaden mit, während ersteres abgeschwächt wurde.

Laut Entwicklerkommentar soll sich ihr Raketenwerfer so besser anfühlen, weil die lange Wartezeit von fast einer Sekunde zwischen den Schüssen träge wirkte. Um das auszugleichen, hat man einen kleinen Teil des Schadens von der Explosion auf den Einschlagsort übertragen. Zudem wurde der Knockback der Explosionen reduziert, damit die Gegner leichter auf Pharah zielen können, ohne sich erstmal vom Einschlag erholen zu müssen.

Torbjörn war den Entwicklern zufolge ursprünglich als starker, defensiver Held gedacht, weil er Rüstung wiederherstellen und Gebiete mit seinem Geschützturm kontrollieren kann. Allerdings hätten sich die Rüstungspakete als problematisch erwiesen, weil man als einzelner Spieler immer einen kompletten Rüstungsboost bekommt oder eben leer ausgeht.

Um ihn flexibler zu machen, soll es nun einfacher werden den Geschützturm einzusetzen, während das Rüstungssystem entfernt wird. Stattdessen gibt es einen mächtigen Buff für Tjorbörn selbst.

Die vollständigen Patch-Notes lest ihr auf der nächsten Seite. Da man auf dem PTR schon Feedback geben kann, kann es aber sein, dass sich bis zum finalen Update noch einige Punkte ändern. Vor kurzem kam mit Busan auch eine neue Karte hinzu und Reinhardts Ultimate wurde nach Jahren gefixt.

Overwatch - Trailer zeigt neue Map Busan, jetzt auf Testservern spielbar 1:06 Overwatch - Trailer zeigt neue Map Busan, jetzt auf Testservern spielbar

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.