Overwatch League - Dallas Fuel entlässt Skandalspieler xQc

Dem OWL-Team Dallas Fuel reichen die medialen Ausfälle des Spielers Félix »xQc« Lengyel. Er wurde nach der neuesten Ligasperre vom Team entlassen.

von Stefan Köhler,
12.03.2018 12:48 Uhr

Für xQc ist die Overwatch-League-Karriere vorerst vorbei - aber vielleicht klappt es ja als edgy Streamer der Marke Dr. DisRespect?Für xQc ist die Overwatch-League-Karriere vorerst vorbei - aber vielleicht klappt es ja als edgy Streamer der Marke Dr. DisRespect?

Die Skandale des Overwatch-League-Spielers Félix »xQc« Lengyel haben ihren Tribut gefordert: Seine Mannschaft Dallas Fuel hat seinen Spielervertrag vorzeitig gekündigt. Das teilt das Team in einer offiziellen Pressemeldung mit.

Hintergrund war die wachsende Zahl an Spielsperren und Geldstrafen, die xQc für seine medialen Ausfälle einstrich. Der auf dem Spielfeld als äußerst talentierter Tank bekannte Spieler hatte im Rahmen der ersten Phase der aktuellen Saison mit einem homophoben Angriff auf einen schwulen Spieler die erste Strafe kassiert. Ein zweites Mal erwischte es ihn nun, weil er das Trihard-Emote im Twitch-Spam der Overwatch-League spammte, sobald der schwarze Moderator Malik Forte zu sehen war. Das Emote zeigt einen Schwarzen, die Liga-Leitung wertete die Aktion als rassistischen Angriff.

Aktuelle Strafen und Spielsperren: Vier Spieler durch Blizzard bestraft

Keine Zukunft in Dallas

Der australische Support-Spieler Custa, ebenfalls bei Dallas unter Vertrag, erklärt den Rauswurf von xQc aus Sicht des Teams. Egal wie man xQcs Ausfälle bewerten möchte: Fakt ist, dass er große Teile der ersten Phase und mit der neuen Sperre nun bis zum Ende der zweiten Phase der Saison gesperrt wurde. Er darf nicht nur nicht in Spielen antreten, auch am Training kann er nicht teilnehmen. Und Dallas kann sich auf xQc einfach nicht verlassen: Mal kann man mit ihm trainieren und spielen, dann wird er gesperrt und man muss auf einen Ersatz wechseln.

Langfristig kommt so keine Ruhe ein, gerade auf der Tank-Position kann man sich einen ständigen Spielerwechsel nicht leisten. Wie man nun zu xQc stehe - für einige ist er ein hitzköpfiges Kind, für andere ein missverstandener Troll - aus der Sicht der Dallas-Fuel-Spieler ist der Rauswurf verständlich. Dallas Fuel steht nach einer dominanten Phase vor der Gründung der Overwatch League (damals noch unter dem Namen EnVyUs) auf Rang 10 von 12 mit 5 Siegen und 11 Niederlagen in 16 Spielen.

Neuer Tank bereits eingekauft

Das Team kann frisches Blut und einen Fokuswechsel vom Drama hin zum Spiel absolut gebrauchen. Ende vergangener Woche wurde bereits die Verpflichtung des Koreaners Son »OGE« Min-Seok bestätigt, er wird ab Phase 3 der Saison (Start am 05. April) für Dallas Fuel spielen.

Wie es mit der Karriere von xQc weitergeht, ist dagegen noch nicht bekannt. Gut möglich, dass sich ein anderes OWL-Team daran versuchen wird, den Hitzkopf unter Kontrolle zu bringen. Alternativ wünschen sich einige Fans, dass xQc professioneller Streamer wird und seine Trollmentalität so ausleben kann.

Overwatch League erklärt:

Blizzards Overwatch League ist ein ganz eigener Versuch, einen neuen E-Sport aufzubauen. Was die OWL von anderen E-Sport-Titeln unterscheidet und welche Risiken dafür eingegangen werden, erfahrt Ihr in unserem Plus-Report Overwatch League: Die große Wette.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen