Overwatch - Neues Feature gegen toxische Mitspieler

Das Avoid-as-Teammate-Feature in Overwatch ermöglicht es, toxische Spieler als Teamkameraden zu meiden. Blizzard testet diese Option aktuell.

von Christian Just,
25.03.2018 10:47 Uhr

Brüllaffen müsst ihr in Overwatch künftig nicht mehr schweigend erdulden.Brüllaffen müsst ihr in Overwatch künftig nicht mehr schweigend erdulden.

In Overwatch könnt ihr künftig unerwünschte Spieler zielgerichtet meiden. Fällt jemand auf, indem er toxisches Verhalten wie Beschimpfungen oder anderes Trolling an den Tag legt, könnt ihr ihn mit einem eigens dafür eingeführten Feature per Klick als möglichen Teamkameraden für künftige Partien sperren. Das Feature befindet sich aktuell auf den Testservern und wird in den kommenden Wochen auch im Live-Build verfügbar.

Zum Thema: Fair Play Alliance - Initiative gegen toxisches Spielverhalten, Twitch, Epic & Blizzard treten bei

Feature ist limitiert

Das Avoid-as-Teammate-Feature ermöglicht euch, dass ihr maximal zwei Spieler gleichzeitig mit eurem persönlichen Bann belegt, der dann für sieben Tage gilt. Während dieser Zeit tauchen die besagten Spieler nicht mehr in eurem Team auf. Die Limitierung auf zwei Spieler soll verhindern, dass zu starke Probleme beim Matchmaking auftreten.

Allerdings gibt Blizzard zu bedenken, dass durch Nutzung der Funktion »Avoid as Teammake« unter Umständen dennoch längere Matchmaking-Zeiten auftreten können. Dies betreffe aber wahrscheinlich nur Spielertiers mit weniger Spielern, kleinere Regionen und Uhrzeiten mit geringerer Serverbelegung.

Die neue Option findet ihr in den sozialen Menüs der Spieler. Zudem zeigt eine neue Liste eure derzeit gemiedenen Mitspieler an. Dort könnt ihr den Bann auch aufheben, beispielsweise wenn die Person sich entschuldigt oder ihr jemanden versehentlich auf die Blacklist geschrieben habt.

Toxische Spieler, die von vielen anderen als Teammate gemieden werden, bekommen übrigens von Blizzard darüber eine Benachrichtigung. Stehen sie bei vielen Leuten auf der Liste, resultiert das wahrscheinlich in längeren Matchmaking-Zeiten für die betroffenen Spieler. Blizzard hofft dadurch auf eine Selbstregulierung, indem toxische Spieler durch die Sanktionen ihr Verhalten hinterfragen.

Overwatch - Brigitte zum Launch im Gameplay-Trailer 1:24 Overwatch - Brigitte zum Launch im Gameplay-Trailer


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen