Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Overwatch - Rialto-Map und Hanzo-Überarbeitung verfügbar, nächster Patch schon auf Testservern

Für Overwatch steht das Mai-Update 1.23.0.1 zum Download bereit. Neu sind die Map Rialto, Hanzos Generalüberholung und der Buff für Lucio. Der nächste Patch ist direkt schon in Arbeit.

von Stefan Köhler,
05.05.2018 10:52 Uhr

Hanzo erhält eine Generalüberholung und ist nun noch tödlicher.Hanzo erhält eine Generalüberholung und ist nun noch tödlicher.

Wie versprochen hat Blizzard die Map Rialto für Overwatch veröffentlicht. Mit dem Update 1.23.0.1 steht nicht nur die malerische Karte im Venedig-Setting zur Verfügung, auch eine Reihe an getesteten Balance-Änderungen wird ins Spiel übernommen. Alle Änderungen gelten sowohl für das schnelle Spiel und den kompetitiven Modus, bis auf die Karte selbst - die ist vorerst noch nicht für Competitive Play verfügbar.

Die vollständigen Patch Notes lest ihr auf Seite 2 dieser News, ganz unten findet sich ein Trailer mit Szenen aus Rialto. Außerdem wird schon der nächste Patch direkt im Anschluss zu diesem Update auf den Testservern auf Herz und Nieren geprüft.

Neuer Hanzo ist da

Mit dem Patch wurde Hanzo generalüberholt. Seine Pfeile fliegen schneller und werden damit noch tödlicher, außerdem kriegt er einen Ausweichsprung gegen Angreifer und der Streupfeil wurde entfernt. Stattdessen feuert er nun Sturmpfeile - sechs Pfeile in schneller Abfolge, die den Lebenspunktbalken der stärksten Tanks in Millisekunden zusammenschmelzen lassen. Auch flankierende Angreifer mit weniger Lebenspunkten wie Sombra können damit in Stresssituationen sofort zusammengeschossen werden, wir sprechen aus Erfahrung.

Weiter erhält Lucio einen großen Buff, er kann nun viel einfacher an den unebenen Wänden gleiten und Gegnern ausweichen. Nerfs gibt es für Tracer (schwächerer Ultimate), Brigitte (Schildschlag) und Genji (Reflektieren) und Junkrat (Waffe und Ultimate).

Ana erhält einen Buff

Auf den Testservern findet sich bereits das nächste Update. Und das wird wohl einen Buff für Ana mit sich bringen: Ihre Schüsse gehen durch Mitspieler mit vollen Lebenspunkten einfach hindurch und treffen Gegner dahinter. Damit - und mit 14 statt 10 Schüssen pro Magazin - erhöht sich ihr Schadenspotential. Weitere Änderungen sind ebenfalls geplant, aber noch nicht verfügbar.

Brigitte erhält dagegen weitere Nerfs: Ihre Abklingzeit beim Schildschlag wird von fünf auf sechs Sekunden erhöht und ihr Ultimate wird nur noch maximal 100 statt 150 Rüstungspunkte geben. Rüstung ist extrem mächtig gegen Helden mit schwachen Waffen mit hoher Feuerrate wie Tracer, Sombra und Winston, da sie deren Schaden halbiert.

E-Sport: Die aktuelle Wochenschau zur Overwatch League

Overwatch - Neue Eskortkarte Rialto führt ins malerische Venedig 1:44 Overwatch - Neue Eskortkarte Rialto führt ins malerische Venedig

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen