Epics Fehlschlag lebt noch: Paragon wird zur Quelle neuer Spiele

Paragon war ein MOBA, dessen Entwicklung bereits 2018 endete. Jetzt nutzen andere Studios dessen Assets, um ihre eigenen Titel zu erschaffen.

von Mathias Dietrich,
07.07.2020 09:38 Uhr

Paragon gibt es nicht mehr, dafür jedoch Projekte, die seine Assets nutzen. Paragon gibt es nicht mehr, dafür jedoch Projekte, die seine Assets nutzen.

Kennt noch jemand Paragon? Das war der Versuch von Epic Games, vor der Veröffentlichung von Fortnite das populäre MOBA-Genre in Thrid-Person-Ansicht zu erobern, das von Titeln wie League of Legends und Dota 2 dominiert wird. Im Jahr 2018 beendete man dieses Experiment. Schon bald werdet ihr aber Spiele sehen, die auf dem Titel basieren.

Denn nach der Einstellung veröffentlichte Epic Games sämtliche Assets kostenlos im Unreal Engine Marketplace. Die Herstellung der Assets soll immerhin über zwölf Millionen US-Dollar gekostet haben.

Wer werden die Erben von Paragon?

Schon bald erscheinen neue Projekte, die Dinge wie Charaktermodelle, Skins, Animationen, Effekte und mehr von Paragon verwenden, um ihre eigene Spielwelt zum Leben zu erwecken. Bereits diesen Monat werdet ihr die folgenden beiden sehen:

Fault

Fault setzt vor allem auf Charakterfortschritt innerhalb der Matches. Fault setzt vor allem auf Charakterfortschritt innerhalb der Matches.

Fault ist ein Free2Play-Titel, der auf 5-gegen-5-Matches und einen aufrüstbaren Helden setzt. Wer in einem Match besonders spektakuläre Aktionen durchführt, der verbessert damit die Ausrüstung seiner gewählten Fraktion. Es startet am 17. Juli 2020 in den Early-Access auf Steam. Der Release ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Predecessor

Predecessor ist bis auf die Third-Person-Perspektive ein klassisches MOBA. Predecessor ist bis auf die Third-Person-Perspektive ein klassisches MOBA.

Das Spiel Predecessor orientiert sich stark an Paragon und lässt den bekannten Helden nicht nur ihre Rollen, sondern gar ihre Namen. Das Gameplay an sich liest sich sehr standardmäßig: Zwei Teams, fünf Spieler und drei Lanes, mit Helden, für die ihr Items kauft. Die geschlossene Alpha des Spiels beginnt am 10. Juli 2020 über Steam

Gibt es noch mehr?

Neben den zwei genannten Titeln befinden sich noch zwei weitere in Entwicklung: Core und Overprime. Von ersterem gab es jedoch seit April 2019 kein neues Lebenszeichen, nachdem das Team zuvor regelmäßig neue Videos auf seinem Youtube-Kanal veröffentlichte.

Overprime hingegen könnt ihr bereits seit längeren in einer kostenlosen Early-Access-Version spielen. Ziel der Macher ist es, das Spielerlebnis von Paragon selbst so gut wie möglich nachzustellen. Dabei sind vor allem eine hohe Geschwindigkeit und auch die Chance auf Comebacks wichtig.

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen