Paragon - Server endgültig abgeschaltet, »Fortnite-Trick« gescheitert

Das Spiel ist aus: Anders als Fortnite konnte Paragon den Konkurrenten keine Spieler wegnehmen. Die Server wurden nun abgeschaltet.

von Christian Just,
30.04.2018 17:05 Uhr

Da hilft auch kein Böse-Gucken: Paragons Server wurden abgeschaltet, nachdem der Erfolg ausblieb. Da hilft auch kein Böse-Gucken: Paragons Server wurden abgeschaltet, nachdem der Erfolg ausblieb.

Entwickler Epic schaltete am 27. April 2018 die Paragon-Server ab, einen Tag nach dem urspünglich angekündigten Datum. Das Third-Person-MOBA ist damit Geschichte, nachdem nie wirklich große Spielerzahlen erreicht werden konnten. Eine solide Fan-Basis, die eine weitere Unterstützung des Titels finanziell tragbar machen würde, konnte Paragon nicht binden.

Entsprechend ist es nicht gelungen, den Genre-Größen League of Legends, Dota 2 und Heroes of the Storm genügend Spieler abspenstig zu machen, wie es Entwickler Epic zuvor mit Fortnite: Battle Royale beim Konkurrenten PUBG gelungen war.

Dass Spieler unter gewissen Umständen gelegentlich zum nächsten Titel weiterwandern, zeigte kürzlich der Fall Radical Heights, als ein kurzer Server-Ausfall bei Fortnite zu massiven Spielerzunahmen beim neuen Konkurrenten im Battle-Royale-Genre führte. Inzwischen sind die Spielerzahlen beim neuen Early-Access-Spiel von Industrielegende Cliffy B schon wieder eingebrochen.

Ganz verschwinden wird Paragon aber nicht, zumindest einzelne Bausteine werden vermutlich hier und da in abgeänderter Form wieder auftauchen. Unreal-Engine-4-Entwickler Epic stellte nämlich der Öffentlichkeit Paragon-Assets im Wert von 12 Millionen Dollar kostenlos zur Verfügung.

Was ist... Paragon? - Beta-Ersteindruck zum Moba-Shooter von Epic 10:56 Was ist... Paragon? - Beta-Ersteindruck zum Moba-Shooter von Epic

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.