Unreal Engine 4 - Zum Ende von Paragon: Epic veröffentlicht gratis Assets im Wert von 12 Millionen Dollar

Nutzer der Unreal Engine 4 dürfen nicht mehr gebrauchte Inhalte aus Paragon im Wert von über 12 Millionen Dollar kostenlos für ihre Projekte verwenden.

von Stefan Köhler,
19.03.2018 17:29 Uhr

Paragon ist am Ende, aber Epic hat große Teile des Spiels für Unreal-Engine-Entwickler gratis freigegeben.Paragon ist am Ende, aber Epic hat große Teile des Spiels für Unreal-Engine-Entwickler gratis freigegeben.

Das Spiel Paragon ist offiziellem am Ende, am 26. April wird der Stecker gezogen. Das letzte Kapitel des Action-MOBAs hat allerdings noch ein gutes Nachspiel für Entwickler, denn Epic bietet ab sofort Inhalte aus Paragon im Unreal Marketplace an. Diese sind absolut kostenlos und können für neue Projekte in der Unreal Engine 4 verwendet werden.

Zum Start der Aktion werden 20 Charaktere auf AAA-Produktionsniveau mitsamt Skins, Animationen, Effekte und Sprachsamples freigegeben, obendrauf gibt es 1.500 Umgebungs-Elemente der Paragon-Maps. Laut Epic habe die Produktion dieser Assets über 12 Millionen Dollar gekostet.

Hier geht es zum Download (Unreal Engine Marketplace)

Release gratis, weitere Inhalte folgen

Epic empfiehlt Entwicklern beim Import von Charakteren zuerst mit Shinbi zu beginnen, da für sie eine Animations-Blaupause mitgeliefert wird. Danach könne man sich an den anderen Helden-Assets entlanghangeln. Außerdem wird eine vollständige Beispiel-Map veröffentlicht, die als Grundlage für eigene, komplexere Karten benutzt werden kann. Alternativ dient sie als Testbett für Projekte innerhalb der Unreal Engine 4.

Und: Wer all dies nicht braucht oder möchte, kann natürlich jegliche der veröffentlichten Assets auseinandernehmen und nach eigenem Wunsch verwenden, Epic erhält auch auf kommerzielle Produkte keinen Anteil.

Im Verlauf des Frühlings und Sommers 2018 will man dann weitere Assets aus Paragon veröffentlichen, es folgt also noch mehr. Insgesamt 36 Helden hatte Paragon bis zur Einstellung der Entwicklung erhalten. Das Action-MOBA konnte im aktuellen Markt keinen Fuß fassen und wurde dann bei Epic intern (genau wie Unreal Tournament) durch den immensen Erfolg von Fortnite: Battle Royale erdrückt, auf den man alle verfügbaren Ressourcen und Mitarbeiter geworfen hat.

Unreal Engine 4 2017 - Grafikpracht im Features-Trailer 3:40 Unreal Engine 4 2017 - Grafikpracht im Features-Trailer


Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen