PES 2019 - Mehr Lizenzen, bessere KI, neue Stadien: So groß wird Update 2.0

Bald gibt es kostenlosen Nachschub für Pro Evolution Soccer 2019. Am 25. Oktober erscheint Update 2.0 mit neuen Inhalten und Gameplay-Verbesserungen.

von Robin Rüther,
19.10.2018 14:25 Uhr

Mit Update 2.0 erscheinen zwei neue Ligen, darunter auch die Chinese Super League.Mit Update 2.0 erscheinen zwei neue Ligen, darunter auch die Chinese Super League.

Alle Besitzer von PES 2019 bekommen bald Nachschub. Im kostenlosen Update 2.0 stecken neue Vereine, Stadien, 100 Spielergesichter sowie eine Reihe an Gameplay-Verbesserungen.

Zu den Ligen gehören die Chinese Super League und die Thai League inklusive aller Teams und offizieller Logos. Wer neben Schalke und Leverkusen auf weitere Bundesligamannschaften gehofft hat, wird allerdings enttäuscht: hier bleibt es bei den beiden Vereinen.

Dafür bekommt der AS Monaco nun auch sein offizielles Stadion. Ins Stade Louis II passen 18.500 Zuschauer. Dort spielt ihr sowohl am Tag als auch im Scheinwerferlicht. Zu einem späteren Zeitpunkt soll auch die eFootball.Pro Arena folgen.

Die Gameplay-Verbesserungen beziehen sich vor allem auf die KI. Um für mehr Abwechslung zu sorgen, bekommt die KI neue Variationen beim Angriff und wird präziser bei Abschlüssen. In der Verteidigung sollen sich die Spieler besser positionieren. Konami hat außerdem die KI der Torhüter in 1-gegen-1-Situationen verbessert.

Damit ihr eure Spieler passend kleiden könnt, packen die Entwickler außerdem neue Schuhe von Nike, Adidas und Puma obendrauf. Update 2.0 für Pro Evolution Soccer 2019 erscheint am 25. Oktober.

Quelle: Konami

FIFA 19 vs. PES 2019 - Grafikvergleich der beiden Fußball-Schwergewichte 2:10 FIFA 19 vs. PES 2019 - Grafikvergleich der beiden Fußball-Schwergewichte


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen