PES 2021 wird doch Spiel statt Update, Next-Gen-Titel folgt Ende nächsten Jahres [Update]

Konami stellt klar: eFootball PES 2021 wird doch ein eigenständiger Titel. Allerdings wohl eine überarbeitete Version von PES 2020 mit neuen Inhalten.

von Vali Aschenbrenner,
15.07.2020 12:49 Uhr

Konami neue Infos zu PES 2021 nachgeliefert. Demnach wird der Titel nun doch ein eigenständiges Spiel und kein Update in der Form eines Bezahl-DLCs. Konami neue Infos zu PES 2021 nachgeliefert. Demnach wird der Titel nun doch ein eigenständiges Spiel und kein Update in der Form eines Bezahl-DLCs.

Update vom 15. Juni 2020, um 16:20 Uhr: Gegenüber IGN und auch uns hat Konami klar gestellt: eFootball PES 2021 wird als Standalone-Version erscheinen und nicht als Bezahl-DLC in Form eines Updates - diese Variante soll zu einem günstigeren Preis erhältlich sein, als vorangegangene Spiele der Reihe.

Mehr Informationen erhielten die US-Kollegen jedoch ebenfalls nicht. Die Vermutung liegt, dass PES 2021 damit auf dem Grundgerüst von PES 2020 basiert und entsprechend überarbeitet wird. Wie dies sowie die neuen Inhalte von PES 2021 konkret aussehen, muss sich noch zeigen.

Ursprüngliche Meldung: Jedes Jahr ein neues FIFA, jedes Jahr ein neues PES - mit dieser Tradition bricht jetzt zumindest Konami: Wie aus einem Leak und einer darauffolgenden Ankündigung des Entwicklers hervorgeht, erscheint eFootball PES 2021 dieses Jahr nicht als alleinstehende Vollversion, sondern als Update für das bereits erhältliche PES 2020.

Ein neues, vollwertiges Fußball-Spiel von Konami für Next-Gen - also Playstation 5, Xbox Series X und wahrscheinlich auch den PC - soll zusätzlich Ende 2021 erfolgen. Für den neuen Teil verspricht der Entwickler eine aktualisierte Engine und eine Verbesserung der Spielermodelle, Animationen, Physik und Grafik.

Alles, was ihr zu eFootball PES 2021 wissen müsst

Woher stammen die Infos? Dass PES 2020 ein 2021er-Update bekommt, geht aus ursprünglich aus einem geleakten Produkteintrag des Microsoft-Stores hervor. Dort taucht die Bezeichnung »eFootball PES 2021 Season Update« auf, während wir weitere Infos zu Inhalt und dem Release-Termin erfahren.

Mittlerweile hat Konami das Update auf der offiziellen Homepage bestätigt. Einen kurzen, wenn auch relativ nichtssagenden Teaser-Trailer gibt es ebenfalls:

eFootball PES: Teaser-Trailer zum Inhalts-Update 2020 und Next-Gen-Spiel Ende 2021 0:58 eFootball PES: Teaser-Trailer zum Inhalts-Update 2020 und Next-Gen-Spiel Ende 2021

Was bietet das Update? Den Informationen aus dem Microsoft-Store-Leak zufolge, wird das 2021er-Update lediglich Änderungen an den Kadern von PES 2020 vornehmen - neue Features oder Spielmodi scheinen demnach nicht geplant zu sein. Konkretere Informationen gehen aus der offiziellen Ankündigung seitens Konami ebenfalls nicht hervor.

Warum gibt es kein »richtiges« PES 2021? Wie Konami auf der eigenen Website kommuniziert, steht die Entwicklung eines neuen Titels für die Next-Gen der Veröffentlichung von PES 2021 als vollwertiges Spiels im Weg. Demnach nimmt die Arbeit an diesem neuen Projekt aktuell die höchste Priorität ein. Es soll Mitte 2021 getestet und Ende 2021 veröffentlicht werden.

Besonders spannend ist das Ausbleiben eines eigenständigen PES 2021 natürlich im Hinblick auf den Launch der nächsten Konsolen-Generation Ende 2020: Demnach wird FIFA 21 wohl auf Playstation 5 und Xbox Series X eine Monopolstellung einnehmen - zumindest, bis Konamis nächstes Fußballspiel Ende 2021 erscheinen soll.

Wann erscheint das Update? Angeblich erscheint das 2021er-Update für PES 2021 am 15. September 2020. Dieser Termin wurde allerdings nicht offiziell bestätigt, entsprechend sollte diese Info also noch mit Vorsicht genossen werden.

Wie viel kostet das Update? Aktuell gibt es keine Infos, wie viel das 2021er-Update für eFootball PES 2021 kosten wird. Konami selbst spricht lediglich davon, das aktuelle PES inklusive »einiger Boni« zu einem »erschwinglichen Jubiläumspreis« anzubieten. Sobald es neue Informationen dazu gibt, halten wir euch darüber natürlich auf dem Laufenden.

Wir haben eFootball PES 2020 bereits getestet. Falls ihr euch noch nicht mit der FIFA-Konkurrenz auseinandergesetzt habt, empfehlen wir euch, einen Blick in unser Test-Video zu werfen:

eFootball PES 2020 - Test-Video: Neuer Name - alte Stärken & Schwächen 7:41 eFootball PES 2020 - Test-Video: Neuer Name - alte Stärken & Schwächen

Welche Infos gibt es zum nächsten Konami-Fußballspiel?

Konkrete Informationen zu Konamis nächstem Fußballspiel halten sich momentan noch in Grenzen. Welchen Titel das Projekt tragen wird - vermutlich eFootball PES 2022 - bleibt aktuell noch offen. Aus der offiziellen Ankündigung des Entwicklers geht lediglich hervor, an welchen Punkten Konami für das Next-Gen-Fußballspiel hauptsächlich schrauben möchte. Unter anderem also:

  • Spielermodelle
  • Spieleranimationen
  • Physik
  • Grafik
  • Inhalte für myClub
  • Inhalte für die Meister-Liga

Der Release-Zeitraum des Projekts wird außerdem lediglich auf »Ende 2021« eingegrenzt, während das Spiel »Mitte 2021« final getestet werden soll. Die Veröffentlichung ist demnach für Playstation 5 und Xbox One geplant, während ein Release für PC ebenfalls sehr wahrscheinlich ist.

Was macht die FIFA-Konkurrenz?

FIFA 21 wurde bereits für den 9. Oktober 2020 angekündigt und soll zu diesem Termin für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen. Ein Release für Playstation 5 und Xbox Series X ist ebenfalls geplant - wann die erscheint, bleibt allerdings noch offen.

Für PC-Spieler gibt es bei FIFA 21 jedoch einen ganz bitteren Wermutstropfen zu schlucken: Das Fußballspiel für den heimischen Rechner wird inhaltsgleich zur Version für PS4 und Xbox One sein - und nicht auf der Next-Gen-Variante für PS5 und Xbox Series X basieren.

Welche Next-Gen-Features PC-Spieler damit verpassen - wie zum Beispiel schnellere Ladezeiten, ein neues Beleuchtungssystem und überarbeitete Animation - haben wir euch bereits in einem separaten Artikel aufgelistet.

FIFA 21: PC-Spieler verpassen viele Next-Gen-Features   135     4

Mehr zum Thema

FIFA 21: PC-Spieler verpassen viele Next-Gen-Features

Unser werter Chefredakteur ist von dieser Entwicklung übrigens vergleichbar wenig begeistert, wie wahrscheinlich viele unserer Leser. In seiner Kolumne erklärt Heiko Klinge, wieso es für das PC-Downgrade von FIFA 21 keine Entschuldigung gibt.

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen