Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Rekorde bei Steam: Die 10 Spiele mit den höchsten Spielerzahlen

Platz 5: GTA 5

Mit dem fünften Platz kommen wir in den Bereich der echten Dauerbrenner auf Steam. GTA 5 taucht selbst vier Jahre nach seinem Release noch regelmäßig in den wöchentlichen Verkaufscharts auf Steam auf und gilt allgemein als ein absolutes Massenphänomen, das sich plattformübergreifend millionenfach verkauft hat. Dank GTA Online scheint den Action-Spiel auch nie die Luft auszugehen und so tummeln sich fast durchgehend um die 100.000 Steam-Spieler jeden Tag in Los Santos.

Da überrascht es auch nicht, dass GTA 5 schon in dem Monat seines PC-Releases so viele Spieler anhäufen konnte, um in dieser Liste hier den fünften Platz zu belegen. 360.761 ist derzeit die Bestmarke des Shooters, die schon im April 2015 gesetzt wurde.

GTA 5 - Test-Video: Warum die PC-Version von Grand Theft Auto 5 die beste ist 7:07 GTA 5 - Test-Video: Warum die PC-Version von Grand Theft Auto 5 die beste ist

Platz 4: Fallout 4

Eigentlich sollte man glauben, dass GTA mit seinem Release mindestens eine Bestmarke für das Jahr 2015 hätte setzen können, erstaunlicherweise wurden seine gleichzeitigen Spielerzahlen aber bereits wenige Monate später von einem anderen Titel übertrumpft. Tatsächlich wusste man im April 2015 noch nichts genau von Fallout 4, das erst ein paar Monate später kurz vor der E3 offiziell angekündigt und dann auch gleich im November des selben Jahres veröffentlicht wurde.

Offenbar genau zum richtigen Zeitpunkt, denn der vierte Teil der Rollenspiel-Reihe ließ schon kurz nach seinem Release die Bestmarke von GTA 5 hinter sich und kam auf 471.955 Spieler, die gleichzeitig aktiv waren.

Fallout 4 - Test: Fallout oder Ausfall? 23:00 Fallout 4 - Test: Fallout oder Ausfall?

Platz 3: Counter-Strike: Global Offensive

Willkommen auf dem Treppchen. Die Top drei der Steam-Spiele mit den meisten gleichzeitigen Spielerzahlen sind eine Klasse für sich. Das zeigt sich schon am dritten Platz, der von Valves hauseigenem und fast schon legendärem Ego-Shooter-Klassiker Counter-Strike: GO belegt wird.

Eine eigen Klasse übrigens auch, da der Abstand zu den unteren Plätze der Top 10 enorm ist. Die höchste Zahl an gleichzeitigen Counter-Strike-Spielern liegt nämlich bei ganzen 850.485. Das sind 400.000 Spieler mehr als bei Fallout 4. Also fast doppelt so viele wie das Rollenspiel jemals besessen hat. Und dabei kann diese Zahl noch nicht einmal auf ein konkretes Event festgenagelt werden. Die Spielerzahlen von CS:GO liegen laut der Steam-Charts seit Januar 2015 immer mindestens einmal im Monat auf über 400.000 Spielern.

Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters 7:33 Counter-Strike: Global Offensive - Test-Video zur neuen Version des Taktik-Shooters

Platz 2: Dota 2

Wer dachte, dass die verblieben Plätze nach CS:GO wieder enger beieinanderliegen, für den haben wir eine Überraschung: Denn Dota 2 kann über die 800.000 Spieler des Ego-Shooters nur wohlwollend lächeln. Das Moba ist das erste Spiel in dieser List, das die millionenmarke knacken konnte. Und das kommt auch nicht ohne Grund, denn immerhin handelt es sich um den Nachfolger der WarCraft-3-Mod Defense of the Ancients, die mal eben ein neues Genre begründet hat.

Lange Zeit lag Dota 2 in der Kategorie Spielerzahlen auf Steam auch uneinholbar vorne und erreichte seinen momentanen Höhepunkt von überragenden 1.291.328 Spielern im März 2016, kurz nachdem das große Frühjahrsputz-Update erschienen ist. Die Krone verlor Dota 2 erst 2018, an ein Spiel mit einem ganz ähnlichen Werdegang.

Dota 2 - Test-Video zum MOBA-Spiel 7:22 Dota 2 - Test-Video zum MOBA-Spiel

1. Playerunknown's Battlegrounds

Winner, winner, chicke... ach ihr wisst doch wie es geht. Playerunknown's Battlegrounds ist der unangefochtene König was gleichzeitige Spielerzahlen auf Steam angeht. Im Kern handelt es sich um einen Multiplayer-Shooter dessen Spielprinzip mittlerweile aber gemeinhin eher als Battle Royale bezeichnet wird.

Wie Dota liegen die Wurzeln des Kult-Spiels in einer Mod für ARMA 3, die von dem Entwickler Brendan Green (auch bekannt als Playerunknown) zusammengebastelt wurde und der damit das Battle-Royale als eigenes Genre zwar nicht erfunden, aber zumindest massentauglich gemacht hat.

Schon in seiner Early-Access-Phase ab März 2017 wies das Spiel immer größer werdende Spielerzahlen auf und sorgte damit praktisch im Alleingang dafür, dass Spiele wie Fortnite oder Apex Legends überhaupt entstanden und selbst alteingesessene Genre-Größen wie Battlefield oder Call of Duty auf den Battle-Royale-Zug aufspringen wollten. Seine kolossale Bestmarke liegt derweil bei unglaublichen 3.236.027 Spielern, die mit dem finalen Release im Januar 2018 erreicht werden konnte.

Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit 9:09 Playerunknown's Battlegrounds - Fazit-Video: Der neue Battle-Royale-Hit

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen