Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Sapphire Pulse RX 5700 XT im Test - Klar besser, aber nicht schneller als das Referenzdesign

Lautstärke

Lautstärke
gemessen im schallisolierten Raum

  • Spielelast
  • Leerlauf
Testraum
38,0
38,0
39,7
38,0
40,2
38,0
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
40,4
38,9
40,6
38,8
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
40,8
38,5
40,9
38,0
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
41,0
38,9
KFA2 RTX 2070 EX 8.192 MByte
41,1
38,0
41,3
38,0
41,6
38,0
Asus GTX 970 DC Mini 4.096 MByte
41,6
38,5
Geforce RTX 2070 Super 8.192 MByte
42,1
39,6
KFA2 RTX 2080 OC 8.192 MByte
42,2
38,9
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
42,4
38,5
Geforce RTX 2060 Super 8.192 MByte
42,6
39,9
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
42,6
38,9
42,6
39,6
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
43,4
38,7
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
43,6
38,5
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
44,6
38,4
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
47,7
38,5
Radeon RX 5700 8.192 MByte
48,0
39,0
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
48,2
39,0
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
48,4
38,5
Radeon VII 16.384 MByte
51,2
38,9
  • 0,0
  • 12,0
  • 24,0
  • 36,0
  • 48,0
  • 60,0

Spielelast abzüglich Basiswert
Werte abzüglich des Ergebnis im Testraum ohne Geräuschquelle (38 dBA)

  • Spielelast
1,7
2,2
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
2,4
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
2,8
2,9
Geforce RTX 2080 8.192 MByte
3,0
KFA2 RTX 2070 EX 8.192 MByte
3,1
Asus GTX 970 DC Mini 4.096 MByte
3,6
Geforce RTX 2070 Super 8.192 MByte
4,1
KFA2 RTX 2080 OC 8.192 MByte
4,2
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
4,4
Geforce RTX 2060 Super 8.192 MByte
4,6
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
4,6
4,6
Geforce GTX 1080 8.192 MByte
5,4
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
5,6
Geforce GTX 980 Ti 6.144 MByte
6,6
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
9,7
Radeon RX 5700 8.192 MByte
10,0
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
10,2
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
10,4
Radeon VII 16.384 MByte
13,2
  • 0,0
  • 4,0
  • 8,0
  • 12,0
  • 16,0
  • 20,0

Deutlich größere Unterschiede als bei der Spiele-Performance gibt es zwischen der Pulse und AMDs Referenzdesign erfreulicherweise in Sachen Lautstärke.

Während das Referenzdesign unter Spielelast bei Lüfterdrehzahlen von über 2.000 UPM mit viel zu lauten 48,2 dB(A) zu Werke geht, drehen sich die größeren Axiallüfter der Pulse langsamer (ca. 1.600 RPM) und erzeugen eine deutlich angenehmere Geräuschkulisse von nur 41,3 dB(A).

Damit kommt die Pulse zwar nicht an die Bestwerte anderer GPUs im Testfeld heran und bleibt leicht hörbar. Im Gegensatz zum Referenzdesign ist sie aber weit davon entfernt, störend laut zu sein. Im Leerlauf stehen die Lüfter ganz still.

Auch in diesem Fall macht das zweite BIOS nur wenig Unterschied: Die Drehzahlen sinken um etwa 100 UPM, die Lautstärke auf knapp 41,1 dB(A).

Erste Testversionen der Pulse-Karte sollen laut den Kollegen von Computerbase übrigens aufgrund von Rückständen einer Reinigungsflüssigkeit Probleme mit zu hohen Temperaturen und dadurch auch zu lauten Lüftern gehabt haben.

Unser Testexemplar ist davon nicht betroffen, in den Handel sollen entsprechende Karten ebenfalls nicht gelangt sein.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme der Pulse-Karte liegt mit dem Standard-BIOS ein Stück höher als bei AMDs Referenzdesign: Statt 275 Watt sind es etwa 307 Watt.

Da sich das gleichzeitig nicht in einer nennenswert höheren Leistung niederschlägt und die Leistungsaufnahme mit dem zweiten BIOS wieder näher an den Wert des Referenzdesigns heranrückt (ca. 285 Watt), empfehlen wir den Einsatz des zweiten BIOS.

Der Gesamteindruck der Pulse Radeon RX 5700 XT gilt aber unabhängig vom verwendeten BIOS: Dank der klar leiseren Kühlung ist sie AMDs Referenzdesign grundsätzlich vorzuziehen, eine bessere Leistung in Spielen ist von der Sapphire-Karte aber nicht zu erwarten.

Leistungsaufnahme
Anno 1800, DirectX 12, WQHD, Detailstufe »Sehr hoch«

  • gesamtes Testsystem
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
170
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
206
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
229
Radeon RX 5700 8.192 MByte
235
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
275
282
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
288
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
319
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
353
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
359
  • 0
  • 72
  • 144
  • 216
  • 288
  • 360

Energieeffizienz
Anno 1800, DirectX 12, WQHD, Detailstufe »Sehr hoch«

  • gesamtes Testsystem
Geforce RTX 2080 Ti 11.264 MByte
3,3
3,4
Radeon RX 5700 8.192 MByte
3,5
Geforce GTX 1080 Ti 11.264 MByte
3,6
Radeon RX 5700 XT 8.192 MByte
3,7
Geforce GTX 1070 8.192 MByte
3,8
Geforce RTX 2060 6.144 MByte
3,8
Geforce GTX 1060 6.144 MByte
4,2
Radeon RX Vega 56 8.192 MByte
5,5
Radeon RX Vega 64 8.192 MByte
5,9
  • 0,0
  • 1,6
  • 3,2
  • 4,8
  • 6,4
  • 8,0

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.