Sekiro: Shadows Die Twice - Systemanforderungen für das neue Spiel der Dark-Souls-Macher

FromSoftware hat die Systemanforderungen für Sekiro: Shadows Die Twice veröffentlicht. Selbst die empfohlenen Anforderungen fallen sehr moderat aus.

von Mathias Dietrich,
08.02.2019 14:07 Uhr

Die Gegner in Sekiro: Shadows Die Twice sind um einiges imposanter als die Systemanforderungen des Spiels. Viel Leistung benötigt ihr nicht, um die empfohlenen Anforderungen zu erreichen.Die Gegner in Sekiro: Shadows Die Twice sind um einiges imposanter als die Systemanforderungen des Spiels. Viel Leistung benötigt ihr nicht, um die empfohlenen Anforderungen zu erreichen.

Freunde von Dark Souls und Japano-Settings haben sich den 22. März schon rot im Kalender angekreuzt. Dann erscheint Sekiro: Shadows Die Twice, das neueste Spiel des Entwicklers der Souls-Reihe und Bloodborne. Jetzt hat das Team auf Steam auch die Systemvoraussetzungen veröffentlicht.

Einen allzu starken Rechner braucht ihr nicht, um euch auf euren virtuellen Rachefeldzug zu begeben. Die benötigten Anforderungen sind sehr moderat und selbst mit einem älteren System könnt ihr bereits die empfohlenen System Specs erreichen.

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 10 (64 Bit)
  • Prozessor: Intel Core i3-2100 / AMD FX-6300
  • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 760 / AMD Radeon HD 7950
  • DirectX-Version: 11
  • Festplatte: 25 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Soundkarte: DirectX-11-kompatibel

Empfohlene Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8, 10 (64 Bit)
  • Prozessor: Intel Core i5-2500k / AMD Ryzen 5 1400
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 970 / AMD Radeon RX 570
  • DirectX-Version: 11
  • Festplatte: 25 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Soundkarte: DirectX-11-kompatibel

Mehr Infos zu Sekiro

Sekiro soll sich vom Gameplay her an Dark Souls orientieren, aber doch stellenweise sein eigenes Süppchen kochen. Vor allem die Kämpfe will das Spiel ganz anders umsetzen. Außerdem müsst ihr auf den bekannten Multiplayer-Modus mit Phantomen und Invasionen verzichten: Sekiro ist ein reines Singleplayer-Spiel. Dafür dürft ihr es aber pausieren.

Ein kürzlich veröffentlichter Story-Trailer erklärt zudem die Geschichte von FromSoftwares neuem Titel. Sekiro spielt in einer Fantasy-Version des Japans der Sengoku-Zeit. Das Storytelling selbst soll verständlicher sein als noch in Dark Souls und weniger Fragen aufwerfen.

Plus-Video: Das Geheimnis hinter Dark Souls - Sterben ist Pflicht

Sekiro: Shadows Die Twice - Gameplay-Preview: Für Dimi das beste Spiel der Gamescom 2018 9:53 Sekiro: Shadows Die Twice - Gameplay-Preview: Für Dimi das beste Spiel der Gamescom 2018

Sekiro: Shadows Die Twice - Screenshots ansehen


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen