Skyrim Anniversary: Ihr habt auch nach 10 Jahren nicht genug vom Kult-Rollenspiel

Viele von euch haben ihre Stimme zur Skyrim Anniversary Edition abgegeben und das Ergebnis zeigt: Das Rollenspiel hat noch immer viele Fans unter euch!

von Sören Diedrich,
14.11.2021 09:33 Uhr

Alter Wein in neuen Schläuchen? Schmeckt vielen von euch tadellos, wie die Skyrim Anniversary-Edition beweist. Alter Wein in neuen Schläuchen? Schmeckt vielen von euch tadellos, wie die Skyrim Anniversary-Edition beweist.

Wir haben euch gebraucht, ihr wart zur Stelle: Vor zwei Tagen wollten wir in einer Umfrage wissen, wie eure Meinung zur Skyrim Anniversary-Edition lautet. Kann euch die Jubiläumsausgabe erneut nach Himmelsrand locken, oder schreckt euch die Befürchtung vor inkompatiblen Mods ab? Seid ihr gar Neueinsteiger, die das Drachenblut in sich zum ersten Mal entdecken?

Natürlich habt ihr uns nicht hängen lassen und euch mehr als vorbildlich auf unsere Umfrage gestürzt. Zum Zeitpunkt dieses Artikels haben sich bereits mehr als 2.100 Dovahkiins für eine der vier Wahlmöglichkeiten entschieden. Und das Ergebnis kann, wenn man die Reaktionen auf die jüngsten Meldungen zu dem Spiel liest, durchaus als überraschend bezeichnet werden.

Himmelsrand bleibt eines eurer Top-Reiseziele

Wäre Skyrim ein Umweltprojekt, wäre es wohl das Musterbeispiel in Sachen Nachhaltigkeit. Immerhin wurde der Titel im Laufe der letzten zehn Jahre schon mehrere Male neu aufgelegt, immer mit mehr oder weniger großen Verbesserungen und Änderungen, die auch alte Hasen wieder vor den Bildschirm locken sollen.

In der Anniversary Edition besteht dieser Lockruf in Form von hunderten DLCs aus dem Creation Club, garniert mit neuen Quests, einem Überlebensmodus und einem Angelsystem. Und aller Unkenrufe rund um Mods zum Trotz: Das prallgefüllte Paket reicht aus, um viele von euch erneut oder erstmals nach Himmelsrand zu locken.

So habt ihr im Detail abgestimmt

Von 2.165 abgegebenen Stimmen freuen sich stolze 907 (42 Prozent), ein neues Abenteuer in Skyrim anzugehen. Und auch, wer das Ebenerzschwert für immer an den aus Drachenknochen gefertigten Nagel gehängt hat, steht dem Spiel positiv gegenüber - diese Meinung vertreten nämlich 760 User, was 35 Prozent des Kuchens ausmacht.

Kniffliger wird es, wir erwähnten es bereits, wenn es um das Thema Mods geht. Viele von euch haben im Laufe der Jahre eine lange Liste an favorisierten Zusatzinhalten zusammengestellt, deren Funktionalität nun nicht mehr sicher ist. Daher hätten 333 Drachenstimmen (15 Prozent) zwar durchaus Bock auf die Skyrim Anniversary Edition, zögern aber noch aufgrund inkompatibler Mods.

Wenn ihr von solchen Problemen betroffen seid, lohnt sich definitiv ein Blick in unseren Ratgeber rund um die Anniversary Edition und die Mod-Problematik:

Defekte Mods in Skyrim – diese Tipps helfen euch   17     2

Ratgeber

Defekte Mods in Skyrim – diese Tipps helfen euch

Aber nicht jeder kann etwas mit Skyrim anfangen, und das ist absolut in Ordnung. In was für einer öden Gaming-Welt würden wir nur leben, wenn jeder das Gleiche mag? Immerhin 165 GameStar-User haben schlicht und ergreifend kein Interesse an dem Rollenspiel, woran auch die Anniversary Edition nichts zu ändern vermag.

Stimmen aus der Community

Aber genug der trockenen Analyse, lassen wir doch einfach euch selbst zu Wort kommen. Denn bereits in den Kommentaren zur Umfrage zeichnete sich ab, dass die Meinungen zur Anniversary Edition weit auseinander gehen.

Dark Santa bekam regen Zuspruch für seine kurz und prägnant formulierte Meinung:

Alter Wein in neuen Schläuchen. Ein 10 Jahre altes Spiel für Vollpreis braucht niemand.

Ins gleiche Horn stößt der User kidow:

Bei der Special Edition habe ich es noch als Grund gelten lassen, da die Engine auf 64 Bit umgestellt wurde, ein paar Bugs gefixt wurden und das Spiel generell aufgehübscht wurde. Aber was soll an dieser Version nun der Kaufgrund sein - dass man Angeln kann?

Zwei verlorene Drachengeborene also, da wird es Zeit, dass einige Gegenstimmen das Gleichgewicht in Tamriel wiederherstellen. AkahitoDE nimmt diese Quest ohne zu zögern an und verkündet:

Ich habe Skyrim mittlerweile zum siebten Mal erworben und schäme mich auch nicht, das offen zuzugeben. [...] Ich habe meinen Spaß und freue mich über hunderte Stunden bis zur Platintrophäe und dem Maximallevel von 251.

Und auch Ozymandias wurde sofort wieder ins Spiel gezogen, aller Unkenrufe zum Trotz:

Also ich persönlich bin ganz begeistert. Für mich hat diese Version absolutes Suchtpotenzial. Mich hat sie erst einmal total abgeholt, Daumen hoch! Ich kann mich nur schwer davon losleisen. [...].

10 Jahre Skyrim - so feiern wir

Natürlich haben auch wir uns dem Jubiläum von Bethesdas Rollenspiel-Epos in den vergangenen Tagen gewidmet und aus dem prallgefüllten Nähkästchen geplaudert. Das Resultat sind unter anderem 8 persönliche Erlebnisse aus der Redaktion, die wir Skyrim zu verdanken haben.

Und auch im GameStar-Podcast haben wir aus voller Kehle Fus-Ro-Dah gebrüllt, und Micha und Géraldine kamen sogleich mit gehörntem Helm auf dem Kopf und Waffe in der Hand angerannt. Wie es weiterging, erfahrt ihr hier in voller Länge:

Link zum Podcast-Inhalt

Doch Nostalgie allein rettet das Spiel nicht: Markus vertritt als alter Haudegen, der schon unzählige Drachen, Aliens, Gangster und anderes Pack auf dem Gewissen hat, eine sehr kritische Meinung zur Skyrim Anniversary Edition. Denn auch ein Geburtstagskind kann und muss kritisiert werden, wenn die große Fete mehr schlecht als recht abläuft:

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten   51     46

Kolumne

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten

Abschließend noch einmal ein herzliches Danke für eure rege Teilnahme! Wir wünschen euch viel Spaß in Himmelsrand, und denkt immer daran: Auch die Schwarzweite hat ein Ende, ihr müsst nur ganz fest daran glauben!

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.