Defekte Mods in Skyrim Anniversary und Special Edition – diese Tipps helfen euch

Der SKSE, auch bekannt als Skyrim Script Extender, ist in einer neuen Version erschienen. Wir erklären euch, wie ihr eure geliebten Mods wieder zum Laufen kriegt.

von Sören Diedrich,
12.11.2021 12:03 Uhr

Damit ihr euch schon bald wieder auf eure strahlende Pferderüstung setzen könnt, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für euch. Damit ihr euch schon bald wieder auf eure strahlende Pferderüstung setzen könnt, haben wir ein paar hilfreiche Tipps für euch.

Der Dovahkiin ist aus dem Ruhestand zurückgekehrt, wenn er denn jemals überhaupt die Waffe an den Nagel gehängt hat. Immerhin ist The Elder Scrolls 5: Skyrim für so ziemlich jedes elektronische Gerät erschienen, das ein Display besitzt. Doch leider sorgt die jüngste Variante, namentlich die Anniversary Edition, für reichlich Ärger und Frust bei den Spielern.

Das hängt aber nicht damit zusammen, dass die anlässlich des 10. Geburtstags erschienene Ausgabe keinen Spaß mehr macht, ganz im Gegenteil. Skyrim bleibt für viele zeitlos eines der besten Open-World-Spiele überhaupt. Vielmehr liegt die Ursache bei euren heißgeliebten Mods - die funktionieren nämlich oftmals nicht mehr, wenn ihr das Spiel startet, und zwar auch nicht bei der Special Edition, obwohl ihr das Anniversary-Upgrade gar nicht gekauft habt.

Aber ein Assassine der Dunklen Bruderschaft hat uns soeben ein paar nützliche Tipps verraten, wie ihr schwarze Bildschirme, Abstürze und inkompatible Mods beheben könnt. Welche DLCs und Mods in der Anniversary-Edition stecken, könnt ihr übrigens hier nachlesen:

Die wichtigsten DLCs und Mods im Überblick   76     10

Skyrim Anniversary Edition

Die wichtigsten DLCs und Mods im Überblick

Skyrim Special Edition - So werden eure Mods wieder lauffähig

Der erste Schritt, den ihr jetzt unternehmen solltet, wenn eure Mods plötzlich den Dienst verweigern: Installiert die neueste Ausgabe des Skyrim Script Extender, kurz SKSE. Der dürfte vielen zwar ohnehin ein Begriff sein, aber zur kurzen Erklärung: Der SKSE ist der wichtigste Baustein, sozusagen das Fundament, für viele Skyrim-Mods, da er Bastlern deutlich mehr Möglichkeiten gewährt als das normale Spiel.

Der SKSE ist bereits in einer Anniversary-kompatiblen Version erschienen. Doch ausgerechnet Steam sorgt bei Besitzern der Special Edition für weiteren Ärger. Denn es kann vorkommen, dass ein Hotfix, den SE-Spieler gar nicht benötigen, den SKSE und damit auch eure Mods erneut unbrauchbar macht.

Was der langjährige Redakteur und aktuelle Print-Chef von GameStar, Markus Schwerdtel, von Remasters wie der Skyrim Anniversary Edition und dem Launch-Debakel von GTA Trilogy hält, lest ihr in seiner Kolumne:

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten   51     46

Mehr zum Thema

GTA und Skyrim zeigen, wie Remasters nicht sein sollten

Wenn ihr ohnehin kein Upgrade auf die Anniversary-Fassung plant und lieber bei der SE bleiben möchtet, dann legen wir euch ans Herz, die automatischen Updates für Skyrim auszuschalten.

So sichert ihr eure Special Edition gegen kommende Updates ab:

  • Sucht in eurer Steam-Bibliothek nach der Skyrim Special Edition und macht einen Rechtsklick darauf.
  • Navigiert zu Eigenschaften - Updates - Automatische Updates und wählt dort die Option Dieses Spiel nur beim Start aktualisieren.
  • Installiert euch die neue Version des SKSE.
  • Ab sofort startet ihr Skyrim nur noch über die Verknüpfung des SKSE (was ihr aufgrund der Mods ohnehin machen müsst) und ihr seid auf der sicheren Seite.

Skyrim Anniversary Edition - Neuer Trailer zeigt, was die Jubiläumsausgabe zu bieten hat 4:46 Skyrim Anniversary Edition - Neuer Trailer zeigt, was die Jubiläumsausgabe zu bieten hat

Da Skyrim bis zum Release der 15. Anniversary-Edition für PS5 und Xbox Series XL keine wichtigen Updates im Hinblick auf Bugs und tiefgreifenden Gameplay-Verbesserungen mehr erhalten sollte, schützt ihr euch so gegen neue Probleme mit euren Mods.

So, und jetzt gibt's was auf die Ohren: Denn im GameStar Podcast haben wir Micha und Geraldine vor das Mikrofon gezogen, deren verifiziertes Drachenblut angesichts des Jubiläums brodelt. Sie blicken zurück auf 10 Jahre Skyrim und plaudern aus dem Nähkästchen:

Link zum Podcast-Inhalt

Skyrim Anniversary - So behebt ihr Abstürze beim Laden eures Spiels

Kommen wir nun zur neuen Ausgabe, der Anniversary Edition. Auch die hat Probleme mit Mods, doch hier äußert sich das in Form eines schwarzen Bildschirms, nachdem ihr einen Spielstand mit aktivierten Zusatzinhalten geladen habt. Wann und wodurch der Fehler genau ausgelöst wird, ist nicht bekannt. Es kann passieren, dass ihr eure Mods aktiviert, problemlos spielt - und beim nächsten Laden des Spielstands bleibt euer Bildschirm schwarz.

Der Kern des Übels soll aber in einer neuen Version des Microsoft Visual Studios liegen, das Bethesda für das Kompilieren der Skyrim-Versionen nutzt. Das hat eine kuriose Absturzursache zur Folge: Skyrim läuft schlicht zu effizient und quittiert deshalb den Dienst!

Im Klartext: Laut dem Modder Joseph Russell, der das Problem identifiziert hat, arbeitet Skyrim die zahlreichen Skripte einfach zu schnell ab, was vielen Mods aber überhaupt nicht schmeckt. Deshalb kommt es zum Crash des Spiels. Das betrifft übrigens auch die Special Edition, da diese seit dem neuesten Hotfix ebenfalls mit dem neuen Compiler arbeitet.

Ein zu gut arbeitendes Skyrim? Das ist kurios! Doch das Spiel war ja schon immer für witzige Geschichten bekannt. Wir haben in der Redaktion herumgefragt und unsere ganz persönlichen Highlights aus 10 Jahren in Himmelsrand zusammengetragen:

10 Jahre Skyrim: Unsere besten Geschichten des Kult-Rollenspiels   14     14

Mehr zum Thema

10 Jahre Skyrim: Unsere besten Geschichten des Kult-Rollenspiels

Und wie behebt ihr den Fehler nun? Ganz einfach: Ihr müsst schauen, welche eurer Mods mit Skripte arbeiten könnten, die sehr oft, etwa alle paar Sekunden, Dinge abfragen oder ähnliches. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr gleich mehrere solcher Mods als Übeltäter installiert habt, sollte eher gering sein. Wenn ihr also die richtige Mod gefunden und zumindest vorübergehend, bis ein Update seitens des Modders erscheint, deaktiviert habt, sollte Skyrim wieder problemlos funktionieren.

Solltet ihr derzeit keine Lust mehr darauf haben, euch mit den ganzen Mods herumzuärgern, gibt es schon bald einen adäquaten Ersatz. Denn Skyrim erscheint sogar in einer weiteren Version - aber nicht als Videospiel, sondern komplett analog!

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.