So geht es weiter mit Pathfinder: Kingmaker - DLC-Roadmap und Season Pass angekündigt

Zwei Monate nach Release wissen Käufer von Pathfinder: Kingmaker endlich, für welche neuen Inhalte sie mit dem Erwerb des Season Pass zahlen. Entwickler Owlcat hat die kommenden DLCs des Oldschool-Rollenspiels vorgestellt.

von Peter Bathge,
21.11.2018 15:50 Uhr

Die DLC-Pläne für Pathfinder: Kingmaker sind bekannt. Wie angekündigt umfasst der Season Pass drei Addons, die in den nächsten sechs Monaten erscheinen.Die DLC-Pläne für Pathfinder: Kingmaker sind bekannt. Wie angekündigt umfasst der Season Pass drei Addons, die in den nächsten sechs Monaten erscheinen.

Bei Pathfinder: Kingmaker folgt Entwickler Owlcat nach Release der benutzerfreundlichen Maxime: Erst die Patches, dann der DLC. Eine Roadmap für die Veröffentlichung neuer Inhalte im Rahmen des Season Pass kündigt drei Download-Addons für das Oldschool-Rollenspiel an, das in unserem Test als wahrer Erbe von Baldur's Gate überzeugte. Die Existenz des Season Pass war bereits während der Kickstarter-Kampagne bekannt, nur die Inhalte standen bis jetzt nicht fest.

Mit den DLCs finden neue Gebiete, Begleiter, Gegenstände sowie eine frische Mini-Kampagne und sogar ein Endlos-Dungeon ihren Weg ins ohnehin umfangreiche Pathfinder: Kingmaker. Die Namen und Veröffentlichungstermine der DLCs des Season Pass lauten wie folgt:

  • The Wildcards (Release: 6. Dezember 2018)
  • Varnhold's Lot (Release: Februar 2019)
  • Beneath the Stolen Lands (Release: April 2019)

Neben neuen Heldenbau-Optionen im Charaktereditor gibt's für das Rollenspiel eine frische Kampagne und einen Endlos-Dungeon.Neben neuen Heldenbau-Optionen im Charaktereditor gibt's für das Rollenspiel eine frische Kampagne und einen Endlos-Dungeon.

The Wildcards bringt die Tieflinge als neues Volk und den Kinteticist als Klasse mit sich, außerdem schließt sich im DLC eurer Gruppe ein entsprechender NPC-Begleiter samt eigener Gefährten-Quest an. Im Pathfinder-Regelwerk kämpft der magisch begabte Kinteticist mit einem der Elemente Feuer, Wasser, Wind oder Erde vorzugsweise aus der Entfernung.

Mit Varnhold's Lot erhalten ausgehungerte Pathfinder-Spieler nächstes Jahr gleich eine ganz neue Kampagne, die gut 12 Stunden Spielzeit bieten und die Ereignisse aus dem Hauptspiel aus einer anderen Perspektive beleuchten soll. Dabei wirken sich Entscheidungen aus der Originalkampagne auf die neue Region Varnhold aus.

Pathfinder: Kingmaker - Screenshots ansehen

In Beneath the Stolen Lands schließlich experimentiert Entwickler Owlcat mit Zufallselementen: Der dritte DLC integriert einen neuen, prozedural generierten Dungeon mit unendlich vielen Levels ins Hauptspiel; alternativ kann er auch als separater Spielmodus aus dem Hauptmenü gestartet werden. Im Endlos-Dungeon spielt Story keine Rolle, hier geht es rein um taktische Kämpfe gegen zufällig zusammengestellte Monstergruppen für all die Spieler, die nach Abschluss der Hauptkampagne eine Herausforderung suchen.

Der Season Pass von Pathfinder: Kingmaker kostet 24,99 Euro und ist auf Steam und GOG.com verfügbar. Zum Release im September war er bereits Teil der besonders teuren Imperial Edition. Über Einzelpreise der DLCs machte Publisher Deep Silver keine Angaben, ein separater Kauf ist aber auf jeden Fall möglich, wie entsprechende Einträge in der Produktdatenbank von Steam und GOG.com verraten.

Wie Pathfinder: Kingmaker von russischer Mentalität inspiriert wurde

Pathfinder: Kingmaker - Test-Video zum epischen Rollenspiel 7:49 Pathfinder: Kingmaker - Test-Video zum epischen Rollenspiel


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen